PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fernseher läuft, läuft nicht, ... (WDR Markt vom 2.7.2012)



Perpetual Beta
07-03-2012, 09:17 PM
WDR Fernsehen, Markt, Sendung vom 2. Juli 2012, Beitrag "Fernseher: Läuft, läuft nicht, ..."
Noch gut eine Woche zu besichtigen unter http://www.wdr.de/tv/markt/sendungsbeitraege/2012/0702/07_fernseher.jsp

Eine derartige Quittung von Verbraucherseite ist für mich überfällig.

Gezeigt wurde das für Normalverbraucher lästige Spielchen zwischen Bugs, Hotline / Kundendienst, Upgrades von Firmware und mehr.

Für mich daneben beispielsweise die Aussage des Pressesprechers von Philips zur nur mit EPG funktionierenden Aufnahmefunktion : "Diese hundertprozentige Zuverlässigkeit bei Internet-Anwendungen gibt es bei Internet-Anwendungen grundsätzlich nicht."

Da frage ich mich nur, wieso auf einem meiner PCs die DVB-T - Aufnahmefunktion seit Ende 2009 ausnahmslos genügend EPG-Daten lokal speichert, um jederzeit eine Programmierung nach EPG zu erlauben. Das hier verwendete Aufnahmeprogramm war der "DVBViewer Pro", das für die eigentlichen Aufnahmen zuständige Programmodul der sogenannte Recording Service, der traditionell und seriös als Beta-Version deklariert war. Wobei das dortige Anwenderforum dazu genutzt wird, um etwaige Bugs zeitnah und wirksam zu beseitigen.
Speziell in der Nacht des Wechsels zwischen Sommer- und Winterzeit liegt der von den Sendern ausgestrahlte EPG gelegentlich
daneben, aber man kann jederzeit freie Timer programmieren und programmierte Timer beliebig modifizieren, auch während die Aufnahme bereits läuft.

Auch der freie Internet-EPG "TV-Browser" hat hier mit wenigen Ausnahmen das gebracht, was ich von einem derartigen Programm erwarte. Prinzipiell wäre er nach kleineren Programmierarbeiten sogar als Backup-Programmiermöglichkeit für den Recording-Service des DVBViewer Pro verwendbar, denn beide Programme sind für derartige Kleinigkeiten hinreichend offen.
Der Betrieb der Server wurde teils über Spenden finanziert. Verfügbarkeit für mich irgendwas um 99%. Selbst ein Wassereinbruch, der im letzten Monat im hiesigen Viertel drei Tage Internet nebst Telefon lahmlegte, wurde durch die intern gespeicherten Daten hinreichend abgedeckt. Wobei mir durchaus klar ist, dass kurzfristige Programmaktualisierungen dann draußen bleiben. Und das die Vorratsdatenspeicherung nicht für alle über Astra ausgestrahlten Sender, sondern lediglich für einige zehn bis hundert konfigurierte Favoriten passieren kann.

Eine derartige Firmenpolitik finde ich angesichts des europäischen Gewährleistungsrechtes mutig. Strikt durchgezogen trägt der Kunde nach zwei fehlgeschlagenen Nachbesserungsversuchen das Gerät binnen vier bis acht Wochen zum Händler zurück.

P.S.:
Die Story war typisch und unterschied sich von meiner lediglich dadurch, dass ich kein technischer Laie bin, aus Erfahrung in etwa wusste, was mich erwartete sowie Firmware-Updates auch ohne langwierige Prozeduren mit Hotline, Post und Kundendienst durchführen kann. Die Multimedia- sowie Internet-Funktionen meines Geräts habe ich von vornherein als optional abgebucht und nur gelegentlich getestet.
So habe ich im damals englischsprachigen Forum ab und zu nach Firmware-Upgrades Ausschau gehalten und hatte nach etwa 3 Upgrades ein leidlich berechenbares Verhalten meines 42PFL7456K/02 beim Anschauen von Fernsehsendungen.

wilih
07-04-2012, 09:36 AM
Na sowas, bei mir auch.
Aber es sind ja immer nur "Einzelfälle" und "Sie sind der Erste...".
Zitat des Pressesprechers: "... 100% kann niemand garantieren..." O.k. Wenn ich morgens in mein Auto steige, habe ich 70% Chance, dass es anspringt und auch noch fährt. Wenn ich morgen das Radio anmache, habe ich 50% Chance, dass ich was höre ... also bitte!

affi1972
07-04-2012, 11:46 AM
So sieht die Wirklichkeit aus! In dem Filmbeitrag isses gut rübergekommen!
Ich kopiere jetzt mal meinen gestrigen Beitrag hier rein.....passt ebenso hier hin.....oder???

Tach zusammen,

ich finde die Sortiermöglichkeit für die Sender auch total bescheuert! Ich habe nun 5 Tage den 46PFL5537K an einer Sat Anlage hängen und war ziemlich genau 3 Tage mit Einstellen beschäftigt. Es ist furchtbar!!!! Die Kiste war ja schnell ausgepackt und angeschlossen......aber dann fings an: Bei 2 LNC´s nur rund 430 Sender gefunden.......RTL,SAT1, Pro7,......etc. fehlten. Alten Receiver wieder dran und siehe da: Alle Sender vorhanden. Umgeklemmt.......nicht alle Sender empfangbar! Da bekommt man Frust!
Ich habe dann die neue Software installiert vom 21.6. 2012, aber das Problem blieb unverändert. Eine renomierte Fernsehwerkstatt angerufen, jedoch nur gesagt bekommen das sie den Fehler noch nicht gehabt hätten :-(
Zum Schluß die Sat-Anlage auf den Kopf gestellt und ein neues Single-LNC mit direkter Leitung zum Fernseher installiert. Nun wurden alle Sender gefunden......warum????? Softwareproblem!!!!!
Nebenbei fiel mir die zeitweise hängende Fernbedienung auf.....und ich hatte noch nicht mal "die Sonderfunktionen" des Fernsehers getestet! Ich brauchte nur Sat-Empfang und die Fernbedienung.....keins von beidem funktionierte ordentlich. Es ist kaum zu glauben was dem Endverbraucher heutzutage von den Firmen vor die Füße geworfen wird!!! Wie soll denn ein technisch nicht so versierter Kunde zukünftig einen einfachen Fernseher zum Laufen bringen ohne gleich sein Haus umzubauen????
Das Bild (wenn man es denn endlich hat) ist sauber.......da gibts nix. Aber es ist neben dem Philips BD-Player mein 2. und letztes Philips-Gerät! Definitiv!
Es kann wirklich nicht angehen das man solch einen Schrott für fast 1000.- Euro bekommt und dann erstmal auf diverse Firmwareupdates warten muß um die Sache endlich nutzen zu können.
In Zukunft wirds ein Japaner.....die sind nach dem Auspacken um einiges einfacher in Betrieb zu nehmen.

matze
07-04-2012, 12:59 PM
Fernseher läuft, läuft nicht, ... (WDR Markt vom 2.7.2012)



WDR Fernsehen, Markt, Sendung vom 2. Juli 2012, Beitrag "Fernseher: Läuft, läuft nicht, ..."
Noch gut eine Woche zu besichtigen unter http://www.wdr.de/tv/markt/sendungsb..._fernseher.jsp

Eine derartige Quittung von Verbraucherseite ist für mich überfällig.

Gezeigt wurde das für Normalverbraucher lästige Spielchen zwischen Bugs, Hotline / Kundendienst, Upgrades von Firmware und mehr.



moin moin,
der beitrag in dieser sendung beschreibt genau das problem was alle die philips-kunden hier im forum haben.......
wie hier auch im forum zu lesen geht es eigendlich um noch viel mehr probleme die soft.- oder hardwaretechnisch zu lösen wären,
was nutzt es mir und anderen kunden die ihr fernseher aus dem jahr 2010 oder 2011 haben wenn ein pressesprecher von philips sagt das es bei den neuen fernsehern nicht zu diesen ganzen fehlern kommt, bekommen wir jetzt alle unsere fernseher gegen neue eingetauscht???ich habe meinen fernseher vor einem halben jahr gekauft, das ding hat einfach mal 2000euro gekostet, habe mehrere software-updates hinter mir und die fehler, wie von mir und anderen in weiteren beiträgen hier beschrieben, werden ganz einfach nicht ernst genommen oder dienen nur der weiterentwicklung von neuen geräten........ es wär doch mal suuupi wen sich philips mit uns "soft.- und hardwaretestern" mal persönlich in verbindung setzt,
ich glaube nicht das sone beiträge im fernsehen und in den vielen foren hier und im internet dazu beitragen das philips demnächst noch große stückzahlen an fernseher verkauft.........

ich warte jetzt das nächste software-update ab..... wird ja auch mal wieder zeit......
.....und ansonsten fällt demnächst ne entscheidung, der fernseher geht dann so wie er ist zurück und ich hol mir von dem geld nen asiaten....... maxdome können die auch und scheiß was auf euer ambilight und moth-eye

gruß matze

user0815
08-20-2012, 03:44 PM
Hallo,

40PFL5007K/12 FW 90, HD WD 500GB USB2
(Aufnahme nur bei bestehender Internetverbindung. LAN angeschlossen, Flatrate DSL >6000, TV kriegt IP von DHCP Server in FB7270)
Poste das mal hier, weil zumindest ein Teil der Überschrift und das Grundthema passt.

Habe nun nicht zuletzt nach meinen 7 Software Updates seit April 2012 ein recht gut funktionierendes IP-EPG, und die Festplatte funktioniert eigentlich auch akzeptabel.
- Funktion Time-Shift,
.....so la la
- Funktion Aufnehmen,
direkt und nach Plan geht auch sofern ich drauf achte, das die Zwangstrennung meiner Flatrate Verbindung nicht dazwischen haut.

- Funktion Wiedergabe eigener Aufnahmen von USB HD

Nun dachte ich, hast mal ein paar Tage frei und guckst dir doch mal was von den inzwischen sieben erfolgreich durchgeführten Aufnahmen an.
Länge zwischen 4 und 270 Minuten. (HD 86% frei) Bei den Problemen hatte ich vorab schon bei jeder Aufnahme geguckt ob auch was abgespielt wird oder nur ein schwarzer Bildschirm da ist, z.T. mit kleinem Standbild von vorherigem Wiedergabeversuch im kleinen Fenster.

Gesagt, getan, Ergebnis: Pustekuchen, geht nicht
Entweder läuft eine Aufnahme nur 1:48 Minuten bevor das ganze einfriert, einschliesslich Fernbedienung, die nur noch auf Home oder An/Aus reagiert, oder Wiedergabe startet garnicht erst.

Ja, IP habe ich (192.168.178.35 aus DHCP), immer frisch gecheckt im Setup.
Alle anderen Sachen (Smart TV) etc. laufen, nur eben die Wiedergabe von der USB Platte nicht. Und wie schon mehrfach angemeckert und allgemeinj ignoriert, die Funktion [INFO] Taste nicht.

user0815
08-21-2012, 12:00 AM
Zusatzinfo nach genauerem Check aller Aufnahmen auf dieser HD.

Alles was bis einschliesslich 03. August aufgenommen kann auch wiedergegeben werden.
Die weiteren zwei Aufnahmen vom 8. August und vom 15. August laufen nur bis 20 Sekunden oder zeigen einen schwarzen Bildschirm.

Gute Nacht Philips, was hab't ihr mit FW 90 und drumherum angestellt ?
Las vorhin im englsichen Forum auch von jemandem der nur noch *schwarz* sieht ?