PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bild und Ton asynchron



klaus188
12-15-2012, 08:39 PM
Hallo,
habe einen Film aus Pro7 über USB recording aufgenommen. Beim Abspielen waren Bild und Ton fast die ganze Zeit asynchron, teilweise auch verzerrt.
Habe den Philips 42PFL6007K, Firmware 000.150.048.014 vom 16.11.2012, Empfang von Pro7 über Kabel digital SD, Aufnahme über IP EPG auf Festplatte.
Fehler trat zum ersten Mal auf. Im Netz Hinweise gefunden, dass dies wohl bei Pro7 häufiger passiert.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und weiß vielleicht Abhilfe?
Danke für eure Antworten!

gisu
12-16-2012, 10:25 AM
das gleiche problem habe ich auch, nicht nur bei pro7, auf meinem 46pfl8007k

Toengel
12-16-2012, 10:26 AM
Tachchen,

erstmal würde ich die neue FW 150.81 empfehlen. Wenn solch ein Zeitversatz auftritt, kann ein Neustart des TVs schon Wunder bewirken.

Toengel@Alex

klaus188
12-16-2012, 12:11 PM
Tachchen,

erstmal würde ich die neue FW 150.81 empfehlen. Wenn solch ein Zeitversatz auftritt, kann ein Neustart des TVs schon Wunder bewirken.

Toengel@Alex
Oh ja, sehe ich eben erst, dass die neue Firmware raus ist.
000.150.081.000 vom 2012-12-13 ist nun drauf. Die alte Aufnahme läuft bei einem kurzen Test schon etwas besser als vorher. (Mit der Pausetaste "fängt" sich der Ton wieder.)
Heute Abend kommt der nächste Pro7 Film zum aufzeichnen...

Rudolph
12-16-2012, 12:43 PM
Hallo,

auf das Problem wir schon mehrfach hier im Forum hingewiesen.
Interessiert aber scheinbar niemanden von Philips.

Schön wäre mal von der Community zu wissen, ob diese Funktion bei irgendjemandem auch richtig Funktioniert, wenn ja mit welcher USB Platte.

Gruesse Rudi

Richter1k
12-17-2012, 07:38 AM
läuft, buffalo 500GB hdd (2,5")
achja, FW 150.81

Fonzi
12-23-2012, 01:07 PM
Hallo zusammen,
habe meinen 32PFL6007 gestern installiert, die neueste firmware über WLAN installiert und bei der ersten Aufnahme über USB bei SAT 1 auch Zeutversatz und extreme Verzerrungen beobachtet, den Film konnte ich nicht mehr verstehen. Auch nach Neustart gab es keine Besserung also hae ich diesen Test gelöscht, aber wie soll es jetzt weitergehen - muss ich eine neue Fetsplatte kaufen ?
Servus, RR

Toengel
12-23-2012, 03:13 PM
Tachchen,

neuste Firmware 150.82 über USB-Stick installieren... und mit einer neuen Aufnahme testen.

Toengel@Alex

gsfbandits
12-23-2012, 10:42 PM
Hallo,
habe genau das selbe Problem mit meinem 37PFL6007/K12. FW ist 150.81. Ich habe jetzt auch schon 3 verschiedene Festplatten versucht (Intenso Memory Station 750GB 2.5 Zoll) ,(Cn Memory 1,5TB 3.5 Zoll),
und letztlich auch die (buffalo 500GB 2.5 Zoll) bei allen tritt das Problem auch auf. Aber merkwürdig ist das es bei der Wiedergabe erst nach ca. 15-30 Minuten anfängt. Bis zu diesem Zeitpunkt ist die Wiedergabe in Ordnung. Es wäre wirklich nicht schlecht wenn sich dazu mal jemand von Philips äußert.

klaus188
12-29-2012, 07:58 AM
Hallo,
mein aktuelles Zwischenfazit: mit FW 150.81 läuft es erheblich besser als zuvor. Probleme treten erst nach einer gewissen Zeit auf (wie von gsfbandits beschrieben). Dann Aufnahme anhalten und Wiedergabe fortsetzen --> geht weiter.
Habe eine Festplatte der Hausmarke von Conrad dran hängen.

Was super nervt: Wenn der IP EPG nicht verfügbar ist (was öfter vorkommt, vgl. z.B. hier http://www.supportforum.philips.com/en/showthread.php?9750-EPG-IP-not-working-(again)), dann kommt man an die Aufgezeichnungen nicht mehr ran! Wer sich das ausgedacht hat....

Fonzi
12-31-2012, 05:01 PM
Offenbar habe ich ich auch das IP EPG Problem (wofür steht denn IP EPG ??), denn ich nehme auch über USB auf, aber kannn meine Aufnahmen von der Festplatte nur manchmal und meist nicht dann wenn ich sie anschauen will auflisten. Ich schließe mich dem Wunsch an, dass sich der Philips Service mal dazu äußert !

Fonzi
12-31-2012, 05:03 PM
Zumindest habe ich das Problem mit der Asychronizität nicht mehr ! Danke dafür :rolleyes:

klaus188
12-31-2012, 06:56 PM
(wofür steht denn IP EPG ??)
Ist der Elektronische ProgrammGuide über Internet. Alternativ kann man sich den ProgrammGuide auch über das Kabel holen (bei Kabelempfang). Eine Umstellung der Quelle löscht aber alle Aufnahmen. Wenn man also mit EPG IP aufgenommen hat, ist man dem ausgeliefert. D.h., wenn nicht verfügbar, kein Abspielen möglich (sofern ich nichts übersehen habe).
Ist übrigens auch eine interessante Frage, wieso die Aufzeichnung nicht in einem allgemein lesbaren Format stattfindet (rechtliche Gründe?).