PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : USB Festplattenaufnahmen



WR/CH
01-12-2013, 09:43 AM
Hallo an Alle

ich habe mir das TV Modell 47PFL6097K zugelegt. Nun wollte ich Beiträge auf meine Externe Festplatte speichen um sie später anzusehen. Jetzt meine Probleme :

1) ich kann nur Beiträge die nicht im HD modus sind für mehrere Tage speichen, HD Beiträge werden mit dem Zusatz Wiederholung nur Heute möglich und sind dann auch nach Ablauf des Tages nicht mehr aufrufbar.

2) ich kann nur Beiträge aus der elekt. Programmzeitung programieren nicht aber zum Beispiel sagen nimm mir voe einem Programm alles auf was in der Zeit von 10:00 bis 15:15 Uhr liegt.

3) Kann mann weitere Favoriten erstellen um so Programme,die nicht über die HD_Karte laufen, in dies Liste einzustellen ??

Weiss jemand abhilfe was mach ich falsch fehlen Einstellungen

vielen Dank

PS:benutze HD-Karte

Toengel
01-12-2013, 09:59 AM
Tachchen,

1) das können nun halt mal Sender so reglementieren
2) via Optionstaste solltest du eine manuelle Programmierung machen können
3) nein

Toengel@Alex

Theophil
01-22-2013, 05:45 PM
Darf ich mich da mal fragend einschalten:
Wir haben einen neuen 42PFL7656K/02. Und nun möchte ich gern wissen, welche externe Festplatte geeignet ist, um gelegentlich Sendungen aufzunehmen.
Geht das überhaupt einwandfrei oder sollte man lieber z. B. einen Humax iCord Cable kaufen? Hat jemand Erfahrungen mit dem Gerät in Kombination mit meinem PHILIPS TV?
Wenn eine externe Festplatte: Ich habe keine Ahnung, wie das mit der Stromversorgung ist. In der Bedienungsanleitung vom TV steht in etwa, dass die Festplatte max. 500 mA verbrauchen darf, ansonsten muss man eine externe Stromversorgung haben. Heißt das, dass man lieber eine 3.5" Platte nehmen sollte - ich glaube, dass die alle ein extra Netzteil haben, oder? Oder haben die mit 2.5" alle einen Verbrauch von weniger als 500 mA?
Also, Ihr merkt schon, ich habe keine Ahnung.
Ah ja, und wie ist das mit einem Ein- und Ausschalter? Ich meine in der Anleitung gelesen zu haben, dass man die ext. Festplatte nicht vom TV trennen darf, weil sonst alles gelöscht wird. Ist das auch zu befürchten, wenn man die Festplatte ausschaltet? Irgendwie wäre das ja blöd, wenn die Festplatte ständig liefe, bloß weil man ab und an eine Sendung aufzeichnen möchte. OK, solche Festplatten haben ja vielleicht einen "Schlafmodus", oder?
Vielleicht kann mich jemand aufklären...
Vielen Dank schon mal!

Winnetou1960
01-23-2013, 06:39 AM
Moin Theophil,
Gemäss Philips "muss" eine externe Festplatte über eine eigene Stromversorgung verfügen. Ich persönlich habe verschiedene 2.5" und 3.5" mit und ohne externe Stromversorgung ausprobiert und ich hatte das Glück, dass alle "Probanden" einwandfrei funktioniert haben (auch ohne externe Stromversorgung). Im Moment habe ich bei mir eine 128GB SSD ohne externe Stromversorgung im Einsatz. Es gibt auch USB Festplatten mit einer zusätzlichen Stromversorgung über USB (Y-Kabel), da musst Du beide USB Kabel am TV einstecken und verlierst somit einen USB Anschluss am TV.
Die angeschlossene Festplatte wird auch für Timeshift (zeitversetztes Fernsehen) verwendet, d.h. sie ist immer in Betrieb solange Du TV schaust. Wenn Du eine "laute" Festplatte erwischt, kann dies eventuell störend sein.

Theophil
01-23-2013, 09:27 AM
Moin Winnetou 1960,
könntest Du für einen Unerfahrenen bitte etwas konkreter werden?
Also, ich habe Steckdosen genug, möchte daher gern eine externe Festplatte mit Stromversorgung über ein extra Stromkabel.
Und natürlich soll diese Festplatte leise sein.
Sie soll über USB betrieben werden.
Sie muss (aber darf natürlich) nicht besonders klein sein, Platz ist vorhanden.
Ich lese von Preisvorteilen bei einer 3.5" - wenn diese Festplatten sonst keine Nachteile haben, wäre ja auch dagegen nichts einzuwenden, oder?
Und wenn das USB Kabel nicht zu kurz ist (40 cm müssten es schon sein), wäre das auch schön. Obwohl, diese USB-Kabel kann man preisgünstig extra kaufen, oder? Worauf wäre in diese Fall zu achten?
Kannst Du mir mit diesen Vorgaben eine oder mehrere von Dir ausprobierte Festplatte(n) nennen?
Vielen Dank für Deine Antwort, die Du mir schon gegeben hast. Ich entnehme daraus jedenfalls schon mal, dass das Ganze funktioniert, sonst hättest Du ja anders reagiert, denke ich mal...
Viele Grüße in die Schweiz, aus der ich, der Ostfriese, gern mit "Moin" angesprochen werde:)

radukano
01-23-2013, 10:10 AM
Hallo@Theophil

Toshiba STOR.E Basics 500GB Externe Festplatte (6,35cm (2,5"), USB 3.0)

Diese Platte läuft bei mir ohne ext. Strom. Hängt bei mir hinten am TV; nicht zu hören nicht zu sehen.

Vom Aufnahmekomfort enpfehle ich aber Ext. Receiver.

bis dann

Jürgen

Theophil
01-23-2013, 10:38 AM
Hallo @redukano,
darüber habe ich mir auch schon Gedanken gemacht. Bin Kabel Deutschland Kunde mit CI+ / Smartcard im TV.
Habe viel im Internet gesucht und so - lese von iCord Cable (von Kabel D unterstützt) und von VU+ und so. Keine Ahnung, scheint mir alles kompliziert zu sein für gelegentliche Aufnahmen. Kann man mit den Geräten eigentlich auch analog aufnehmen? Und auf den PC übertragen + dann auf DVD brennen?
Also, Du merkst, keine Ahnung... Außerdem: Gehe auf die 70 zu...
Vielleicht kannst Du mir was dazu sagen?
Für meine bescheidenen Ansprüche würde ja vielleicht die Toshiba STOR.E Basics 500GB Externe Festplatte (6,35cm (2,5"), USB 3.0) reichen? Oder ich könnte es erst einmal damit probieren...
Vielen Dank und freundliche Grüße

Winnetou1960
01-23-2013, 11:40 AM
Moin Theophil,
Ich hatte noch vergessen zu erwähnen, dass Philips zusätzlich "verlangt", dass es sich um einen USB 2.0 Anschluss handeln "muss". Aber auch hier hatte ich eine Platte im Test mit USB 3.0, die einwandfrei funktioniert hat. Ich gehe davon aus, dass Philips die Kompabilität mit diesen Bedingungen (externe Stromversorgung und USB 2.0) verbessern will.
Somit würde ich Dir zu einer 3.5" (weil billiger) mit USB 2.0 und externer Stromversorgung raten. Kapazität 500GB - 1TB, je nachdem wieviel Du aufnehmen willst. Zu einem bestimmten Modell kann ich dir keine Empfehlung abgeben, da es diese wie Sand am Meer gibt. Ich würde jedoch zu einem Markenprodukt greifen (Toshiba, Western, Lacie, Buffalo). Sicher ist auch die Empfehlung von radukano gut, da diese bei ihm ja läuft.
Wie radukano richtigerweise erwähnt, für Vielaufzeichner lohnt sich die Anschaffung eines ext. Receivers mit Festplatte, da bei Philips der Bedienungskomfort diesbezüglich doch eher bescheiden ist.

wilih
01-24-2013, 02:06 PM
Heute habe ich frustriert festgestellt:
Wenn ich eine Aufnahme manuell starte,heißt diese "unbekannte Aufnahme"
Soheißt aber jeder manuelle Aufnahme - und man kann diesa auch nicht umbennen. Sehr übersichtlich! Sehr Anwernderfreundlich. Einfach "Philipslike"

radukano
01-24-2013, 02:33 PM
Hallo@wilih

ganz nach dem Philips Motto

sens and simplicity

erahnen und Schlichtheit

bis dann

Jürgen

Theophil
01-26-2013, 04:35 PM
Erfahrungsbericht

Philips Smart LED-Fernseher 42PFL7656K/02
Buffalo MiniStation HD-PC1TU2/BB-EU 1TB externe Festplatte (6,3 cm (2,5 Zoll), 5400 rpm, 8MB Cache, USB 2.0)
http://www.amazon.de/Buffalo-MiniStation-HD-PC1TU2-BB-EU-Festplatte/dp/B004KSRM18/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1359108274&sr=8-3

Meine Absicht, war also, eine externe Festplatte am o. a. Fernsehgerät zu betreiben, um Fernsehsendungen aufnehmen und "Pause TV" nutzen zu können.
Die ausgewählte Festplatte (siehe oben) wurde als sehr geeignet beschrieben. Das mitgelieferte Kabel ist leider so kurz, dass die Festplatte angesichts der relativ hoch am TV angebrachten USB Steckplätze nicht hätte hingelegt werden können. Was tun? Ein neues Kabel kaufen? Eine kleine Nische an der Rückseite des Fernsehers brachte die Lösung. Die kleine Festplatte passt perfekt hinein, mit dem richtigen Abstand zu den USB Steckplätzen. Allerdings habe ich sie dann mit einem Klebestreifen befestigen müssen, aber da sie perfekt auf einer ausreichend breiten Kante aufliegt, besteht keine Absturzgefahr.
Installation und Formatierung der Festplatte erfolgen, hält man sich an die Bedienungsanleitung zum Fernseher, gänzlich automatisch - die Festplatte wurde also mühelos vom TV erkannt.
In einem Pop-up-Fenster zeigt sich ein deutlicher Unterschied zur Bedienungsanleitung. In letzterer ist die Rede von mindestens 32 GB, das Pop-up-Fenster spricht hingegen kategorisch von mindestens 250 GB, was aber angesichts der von mir verwendeten 1 TB Festplatte belanglos ist.
Und schon ist die Festplatte betriebsbereit.
Natürlich habe ich gleich die ersten Schritte gemacht, alles ganz einfach. Die Bedienungsanleitung zum TV erklärt das prima, das Menü des Fernsehgerätes ist nach meiner Meinung übersichtlich. Die erste Aufnahme gelang mühelos. Dann habe ich sie wieder aufgesucht und abgespielt. Einwandfrei. Schließlich habe ich diese Testaufnahme wieder gelöscht, kein Problem.
Ähnlich simpel scheint man Aufnahmen planen zu können, bis zu 8 Tagen im voraus sagt die Bedienungsanleitung. Ist man nicht anwesend, muss man darauf achten, den Fernseher nicht komplett abzuschalten sondern auf Stand-by stehen zu lassen.
Also, bisher gereut es mich nicht, diesen Weg beschritten zu haben.
Wer mit den Einschränkungen bei dieser Fernseher-Generation leben kann (z. B. ist es nicht möglich, die eine Aufnahme anzuschauen und eine andere aufzunehmen), dem sei diese Lösung (Anschluss einer externen Festplatte anstatt Kauf eines Festplattenrekorders) empfohlen.