PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : USB 2.0 oder 3.0



solara
04-11-2013, 11:08 AM
Hallo,
ich möchte für unseren LED-FS 47PFL7606K02 eine festplatte für Aufzeichnungen kaufen.
Sollte diese USB 2.0 oder 3.0 haben?

Toengel
04-11-2013, 12:08 PM
Tachchen,

wie du bestimmt im Handbuch selbst gelesen hast, USB2... ;-)

Toengel@Alex

Mosed
04-11-2013, 03:56 PM
Die Fernseher haben nur USB 2.0.
An sich würde theoretisch natürlich auch eine USB 3 Festplatte funktionieren, da USB abwärtskompatibel ist. Aber die USB-Anschlüsse an den Philips-Fernsehern sind nicht die tollsten bezüglich Stromversorgung und daher sollte auf eine niedrige Leistungsaufnahme geachtet werden, wenn keine externe Stromversorgung genutzt wird und sicherheitshalber nur USB 2.0.
Ich habe erst meine externe USB 3 Platte angeschlossen, aber dank Philips musste ich dann ein Y-Kabel nutzen und habe auf eine Buffalo Ministation 500 GB (gibts auch als 1 TB) mit USB 2.0 gewechselt.

Und möglichst keine Verlängerungskabel verwenden.

Toengel
04-11-2013, 04:01 PM
Tachchen,

die Spezifikation von USB3 erlaubt eine höhere Stromaufnahme als die Spezifikation von USB2 - von daher ist die Abwärtskompatibilität bzgl. der Stromaufnahme mit Vorsicht zu genießen...

Toengel@Alex

Mosed
04-11-2013, 04:50 PM
Ok, das stimmt.
Aber wenn die Festplatte an USB 2 angeschlossen ist, erfolgt die Datenübertragung maximal mit USB 2 Geschwindigkeit. Real weniger, da das Fernsehsignal niemals die USB 2 Datenübertragungsrate ausreizt. Was wiederum bedeutet, dass die Festplatte sich langweilen müsste und gar nicht in hohe Lastbereiche kommen dürfte, die die mögliche Leistungsaufnahme von USB 2 überschreitet.

Demnach kann es nur an der Programmierung des Fernsehers liegen, der die Festplatte irgendwie dazu bringt zuviel Strom ziehen zu wollen.
Ich hatte noch nie Datenverlust, wenn ich eine USB 3 Festplatte an einem PC mit USB 2.0 genutzt habe...

Und es gibt ja scheinbar auch USB 2 Festplatten, die ohne Y-Kabel nicht an den Fernsehern funktionieren.


Das die Fernseher Programmier-Probleme bei der Aufnahme haben, hat sich bei mir auch schon zwei mal an anderer Stelle gezeigt. Sekundenlange Tonaussetzer bei Aufnahmen/Timeshift (Video läuft flüssig weiter). Nach dem Netzstecker ziehen wieder Tagelang keine Probleme. Dann wieder Tonaussetzer. Netzstecker ziehen...
(Ich hoffe das das Firmwareupdate, an dem Philips arbeitet VIELE Verbesserungen bringt. Wäre toll, wenn ein teurer Fernseher mal normal funktionieren würde mit den angepriesenen Funktionen)

Philips - Thomas
04-12-2013, 06:24 AM
Hi und Danke für Eure Berichte.

Es bleibt also festzuhalten, das USB 2.0 vom TV unterstützt wird und dieses auch bei der Festplatte vorhanden sein sollte.
Weiterhin sollte die Festplatte eine eigene Stromversorgung haben.

Gruß
Thomas
[geschlossen da Frage beantwortet]