PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eure Erfahrungen mit ext. Festplatten



MikeF
05-02-2013, 01:39 PM
Hallo an Alle,

aktuell überlege ich mir eine 2.5 Zoll ext. festplatte für meinen PFL5507k zwekcs Aufnahmen zu holen.

Da die aktuellen USB 3.0 Festplatten ja abwärtskompatibel sind, sollten diese ja auch am o.g. TV-Gerät problemlos funktionieren, oder ?

Meine Engere Wahl liegt derzeit (als WD-Fan) bei der My Passport USB 3.0 platte mit 1 TB oder der preislich günstigen Toshiba Store.E Basic (oder Store.E Alu).

Hat jemand erfahrungen auch in Sachen Stromaufnahme bei diesen Platten ?

Gruß

Mike

burnhoven
05-02-2013, 04:08 PM
​ HDD:Festplattenmit folgenden Angaben werden von Philips empfohlen:
-320GB bis 1Tb
-Strom max. 0.5A (ist selten der Fall), besser externeStromversorgung
-reine USB2.0 Platte
-Lese und Schreibgeschwindigkeit min. 30mb/s

westpaket
05-02-2013, 04:31 PM
ich frage mich nur woher weiss sowas meine oma ?
sollte nicht der test bei der einrichtung sicherstellen das die platte funzt ?

MikeF
05-02-2013, 05:12 PM
Ärgerlich, dass wirklich nur reine USB 2.0 festplatten unterstützt werden.

MikeRied
05-21-2013, 04:43 PM
Hallo, also ich nutze seit ca. 4 Tagen eine Toshiba 1 TB Festplatte USB 2.0 und 3.0, scheint so als würde diese funktionieren

rtb
05-25-2013, 10:38 PM
Hallo,
ich hatte testweise meine WD My Passport 1TB dran (42PFL6877K/12). NTFS formatiert, nur zum Abspielen vorhandener Videos. Hatte problemlos geklappt, habe allerdings keinen Film komplett geschaut (und der Fernseher hat sie _sofort_ eingebunden. Im Gegensatz zu diversen Windows Versionen, die bei jedem Anschließen erstmal Ewigkeiten rattern, bis die Platte da ist).
Für Timeshift und Aufnahmen habe ich mir heute die CnMemory core TV 500MB geholt. 2,5", USB 2.0. Y-Kabel ist dabei, habe aber nur an einen Port angeschlossen. Vorhin als Test das Champions League Finale aufgenommen. Hat ohne Probleme funktioniert. Aufnahme (2 Aufnahmen, insgesamt ca. 3h) ist tadellos. Wurde in Dolby 5.1 ausgestrahlt, trotzdem alles gut.
Der Verkäufer meinte übrigens, daß man die Platte bei Philips an den Port USB1 anschließen soll, weil dort bis zu 0.8A gehen würden. Ob das stimme, keine Ahnung, aber aktuell klappt es bei mir.

Gruß,
rtb

Jan.S
06-26-2013, 09:11 PM
​ HDD:Festplattenmit folgenden Angaben werden von Philips empfohlen:
-320GB bis 1Tb
-Strom max. 0.5A (ist selten der Fall), besser externeStromversorgung
-reine USB2.0 Platte
-Lese und Schreibgeschwindigkeit min. 30mb/s

Ich habe mal mit dem Support von Philips telefoniert der auch diese Aussagen gemacht hat. Jedoch hat der nette Herr am Telefon nicht die max. Größe limitiert.

Jetzt habe ich eine 3,5" WD 3TB USB 2.0 Festplatte am Fernseher hänge mit der es recht gut läuft, die Aussetzer wurden weniger und nicht mehr so schlimm. Nur die letzte Aufnahme war wieder volle mit verzerrtem und versetztem Ton. Ansonsten lief die Festplatte jetzt die letzten 2 Monate sehr zuverlässig. Natürlich genau bei dem Film der mich jetzt am meisten interessierte... sehr schade das ganze!

Zuvor hatte ich eine 1 TB Intensio Festplatte am TV welche USB 3.0 mit 100% Kompatibilität zu USB 2.0 versprach, hatte leider überhaupt nicht funktioniert.

Ich hoffe Philips bessert nochmal nach, momentan habe ich noch die 85er Firmware auf dem TV aufgespielt. Sollte sich das Thema mit der Aufnahme nicht verbessern werde ich demnächst drüber nachdenken den TV wieder zum Händler zu bringen.
Es wurden ja regelmäßig Firmware Updates bereit gestellt, bin gespannt wann das nächste kommt.

TV: 42PFL6057K

haenschen
06-26-2013, 09:50 PM
Hallo Jan S.,
und @all,

macht Euch bitte NICHTS vor, weder fuer 2011er Generation, noch fuer die xxx7er Geraete und auch bei der neuesten Serie, wird dass Problem NICHT professional angegangen und somit ist auch NICHT mit einer Abhilfe zu rechnen.
Zum Einen sagt der Mod, die Aufnahme ist nur schmueckendes Beiwerk, zum Anderen schrauben sie die Spezifikation so hoch, dass nur eine kleine Auswahl ueberhaupt der Norm entspricht, oder kennt jemand ein Produkt dass eine USB 2.0 Festplatte, tatsaechlich mit 30 MB/s schreiben kann und die auch noch mit 500 mA auskommt.

Bei mir funktionieren WD Studio Platten, sowohl USB2 wie auch 3.0 ( Von 1 TB bis 3 TB ) - Haben aber alle ein externes Netzteil - B.t.W., drei verschiedene Plattengenerationen und keine kommt annaehernd an die 30 MB/s und trotzdem geht`s ...

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zum Schluss aber meine Erfahrung mit diesem Forum sagt mir, es wird sich gar NICHTS aendern (O.K., verstaendlich, die Kohlen sind schon verdient ) und somit auch NICHTS an der Aufnahme Misere ...

P.S.: Die TV`s liegen in einer Preisklasse wo man(n) davon ausgehen darf bzw. muss, in denen sich dass bestehende Equipment problemlos einbinden lassen muss und NICHT umgekehrt ...

tschau
haenschen

Mosed
06-28-2013, 05:17 PM
Und Philips ist auch noch so frech alle Probleme auf die Festplatte zu schieben.

Ich habe das Fehlerbild, dass ich mehere Tage ohne Tonaussetzer aufnehmen kann. Dann gibt es Tonaussetzer. Ziehe ich den Netzstecker vom Fernseher für ein paar Minuten sind die Tonaussetzer wieder für ein paar Tage weg.

Aber das liegt natürlich an der Festplatte. Klar. Darum lässt sich das Problem ja auch durch das Ziehen des Netzsteckers für ne Weile beheben.

Ich versuche jetzt, dass Philips den TV zurück nimmt oder irgendwie repariert. Ich bin mit dem Fernseher zu 99% unzufrieden - dass muss ein Hersteller erstmal schaffen. Bis auf Ambilight und ein gutes Standbild bekommt der Fernseher nichts zufriedenstellend auf die Reihe.

jonny2233
07-06-2013, 11:33 PM
hallo wer kann mir helfen kann nach anschließen meiner festplatte an meinen philips fernsehr, die platte nicht mehr an meinem computer benutzen auch nicht mehr formatieren in datenverwaltung geht also auch nicht mehr zu initialiesieren

Jan.S
07-07-2013, 08:58 AM
Hallo jonny2233,

das TV Gerät partitioniert deine Festplatte zum Aufnehmen und der Timeshift Funktion neu in einem eigenem Format, welches nicht Win oder Mac tauglich ist - mit Linux lässt es sich zumindest auslesen.

Daher kannst du auch nicht die Festplatte zwischen PC und TV hin und her stecken und dort Daten austauschen. Dein PC wird diese Festplatte also nicht erkennen, wenn du Sie für Aufnahmen benutzt hast.

Ich hatte neulich eine andere Festplatte zum testen am TV und habe diese dann unter Windows wieder für den PC in NTFS formatiert.
Du kannst das unter Windows 7 im Menüpunkt "Festplattenpartitionen erstellen und formatieren" machen oder mit einem kleinen Programm (z.B. Easeus Partiton Master)

Wenn der TV die Daten deiner Festplatte lesen soll, z.B. für die Wiedergabe von Filmen oder Musik so muss diese im FAT32 oder in NTFS Formatiert sein.