PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sofort Aufnahme oder auch Pausenfunktion 6000 serie



kohls
05-27-2013, 09:49 PM
:mad: habe nach dem letzten update teilweise das problem, dass die aufnahme mitten drin stoppt oder aber auch das gleiche bei der pausenfunktion, soll heißen keine aufnahme erfolgt. dies geschieht auch bei der pausenfunktion, der film etc. läuft dann ganz normal weiter das bild springt dann einfach auf die momentan gesendeten stelle.
wer hat diesauch schon so erlebt.:confused:

Toengel
05-27-2013, 09:53 PM
Tachchen,

welchen TV hast du genau? Welche Firmware ist genau installiert?

Toengel@Alex

kohls
05-28-2013, 05:50 PM
modell 42pfl6067k/12 und die software ist aktuell - habe sie gestern abend noch mal verglichen- und empfang über DVB-S2. 2.0 USB Festplatte 750GB ohne ex.Spannungsversorgung.

Philips - Thomas
05-29-2013, 08:05 AM
Hallo kohls,

USB 2.0 Festplatten haben leider die Eigenschaften mehr als die von uns gelieferten 500mA zu fordern. Das resultiert dann in den von Dir geschilderten Verhaltensweisen.
Nutze bitte eine externe Stromversorgung, so die Platte einen Stromanschluss hat oder Versuche es mit einem Aktiven USB Hub.

schönen Gruß
Thomas

Afu
05-29-2013, 09:34 AM
Hallo Kohls,

Vielleicht noch ein Tipp: Bei der c’t findest Du zu dem Problem „Stromverbrauch von externen USB 2.0 Festplatten“ einen Beitrag, der Dir eventuell etwas weiterhelfen könnte. Einfach mal nach „USB-Festplatte zähmen“ suchen.

Was mir in dem c't-Beitrag auffiel: Die schreiben, dass sie ein Y-Kabel nicht empfehlen. Warum, habe ich jetzt nicht weiter recherchiert.

Allerdings habe ich so ein Kabel in Zusammenhang mit einer 2,5-Zoll externen Festplatte an meinem 6007er schon ausprobiert und die Festplatte hat das getan, was sie sollte und Probleme mit der Stromversorgung habe ich da nicht feststellen können.

Aber wenn Du die Möglichkeit hast, dann nimm besser eine externe Stromversorgung, aber dann so eine, die der Festplatten-Hersteller zu Deiner Festplatte empfiehlt (Spannung und maximaler Strom müssen stimmen).

Gruß Thomas

rtb
05-31-2013, 11:08 AM
Hallo kohls,

USB 2.0 Festplatten haben leider die Eigenschaften mehr als die von uns gelieferten 500mA zu fordern. Das resultiert dann in den von Dir geschilderten Verhaltensweisen.
Nutze bitte eine externe Stromversorgung, so die Platte einen Stromanschluss hat oder Versuche es mit einem Aktiven USB Hub.

schönen Gruß
Thomas

Hallo Philips - Thomas,

ein Verkäufer bei MediMax hat behauptet, daß Philips Geräte an USB1 800mA liefern würden
und die Platte daher an den ersten Port angeschlossen werden soll.
Ist da was dran, oder wollte er mir einfach nur was verkaufen?
Zumindest habe ich mit meiner Platte ohne externe Versorgung keine Probleme.

Gruß,
rtb

kohls
05-31-2013, 08:58 PM
Hallo kohls,

USB 2.0 Festplatten haben leider die Eigenschaften mehr als die von uns gelieferten 500mA zu fordern. Das resultiert dann in den von Dir geschilderten Verhaltensweisen.
Nutze bitte eine externe Stromversorgung, so die Platte einen Stromanschluss hat oder Versuche es mit einem Aktiven USB Hub.

schönen Gruß
Thomas

Hatte bei den aller ersten Aufnahmen eine Festplatte mit externer Stromvers. und mit dieser gab es auch nur Probleme.Hatte mir danach extra eine neue zu gelegt und .... dito. Und jetzt?

Mosed
06-01-2013, 02:01 PM
USB 2.0 Festplatten haben leider die Eigenschaften mehr als die von uns gelieferten 500mA zu fordern.

Tschuldigung Thomas, aber hier lässt sich leider nur sagen, dass eure Fernseher daran Schuld sind. Weder an Computern, noch an externen Receivern oder an Fernsehern anderer Hersteller machen die Festplatten Probleme. Nur bei Philips kommt es selbst bei Eco-Platten zu Tonaussetzer. Daran, dass dies nur alle paar Tage mal passiert (Netzstecker ziehen hilft für ein paar Tage), lässt sich schon entnehmen, dass nicht die Festplatte Schuld ist, sondern wie die Fernseher die Platte ansteuern.

Eine Platte mit externer Stromversorgung ist keine Lösung - oder möchte vielleicht ein Philips Programmierer die Platte immer passend ein- und ausschalten? ... Ich schalte doch nicht noch ein Gerät ständig ein und aus. Schon gar nicht bei nem Fernseher für fast 2000€. Unglaublich.

Und an kohls letzten Beitrag sieht man ja auch, dass die Fernseher Schuld sind, nicht die Festplatten.