Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    New Member
    Points: 36, Level: 1
    Level completed: 72%, Points required for next Level: 14
    Overall activity: 1,0%
    Achievements:
    7 days registered

    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    5
    Points
    36
    Level
    1
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Kaffeeausgabe spuckt

    Hallo zusammen,
    meine drei Jahre alte Xsmall macht ein paar zicken.Das Hauptproblem ist dass die Kaffeeausgabe spuckt und viele Blasen mitkommen.
    Aus der Heißwasserdüse kommt meines erachtens nach normal Wasser raus.Die Maschiene wurde entkalkt über die Dampfdüse.Die Brühgruppe wurde mit Pinsel und Reinigungstabletten gereinigt und die O-Ringe an Brühgruppe und Supportventil getaucht. Alles brachte keinen Erfolg.
    Weitere Beobachtungen sind:Kaffeemehl auf höchster Stufe sehr grob und nass, Kaffee ist dünn, Abtropfschale schnell voll, Tasse wird nicht mehr so voll wie sonst.

    Weiss jemand Rat?

  2. #2
    Moderator
    Points: 150, Level: 1
    Level completed: 50%, Points required for next Level: 100
    Overall activity: 45,0%
    Achievements:
    7 days registered100 Experience Points

    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    54
    Points
    150
    Level
    1
    Danke
    0
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Hallo B.e.n,

    herzlich Willkommen im Forum

    Würdest Du mir bitte das genaue Modell Deiner Xsmall, das Kaufdatum und die Serien-Nummer nennen. Bei der Entkalkung gibt es 2 Versionen und anhand der Daten Deiner Maschine kannst Du feststellen, welche Version für Deine Xsmall richtig ist. Hier ein Link, wo Du alle Angaben findest:

    http://www.p4c.philips.com/cgi-bin/c...scy=DE&slg=DEU


    Wenn Du weißt, welche Entkalkung die Richtige ist, dann findest Du unten bei dem Link die beiden Methoden. Viel Erfolg.

    Lieben Gruß,
    Nancy
    Geändert von Philips - Nancy (07-14-2014 um 08:40 AM Uhr)

  3. #3
    Moderator
    Points: 150, Level: 1
    Level completed: 50%, Points required for next Level: 100
    Overall activity: 45,0%
    Achievements:
    7 days registered100 Experience Points

    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    54
    Points
    150
    Level
    1
    Danke
    0
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    B.e.n, wenn Du die Entkalkung durchgeführt hast, dann bitte einmal die Brühgruppe überprüfen. Wenn diese schwergängig sein sollte, dann bitte reinigen und fetten. Der Kaffeeauslauf und die Brühgruppe können mit „CoffeeCleaner“-Tabletten gereinigt werden. Zudem muss das Sieb der Brühgruppe frei sein.

    Des Weiteren bitte den Mahlgrad feiner stellen, dass der Kaffee aromatischer und kräftiger wird und bitte auch auf die Tassenmenge beachten. Bei zu viel Wasser auf einer kleinen Kaffeemenge wird der Kaffeesatz wässriger.

  4. #4
    New Member
    Points: 36, Level: 1
    Level completed: 72%, Points required for next Level: 14
    Overall activity: 1,0%
    Achievements:
    7 days registered

    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    5
    Points
    36
    Level
    1
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Gekauft wurde die Maschiene im Januar 2011. Es ist eine HD8743 mit der Seriennummer TW901044239129.
    Ich muss den alten Entkalkungsvorgang nutzen. Was genau nach Anleitung und mit original Entkalker geschehen ist.Ebenfalls wurden die Coffee Cleaner Tabletten vorschriftsmäßig benutzt. Der Mahlgrad ist am limit. Feiner kann man es nicht mehr einstellen.Die Kaffeemenge beträgt ziemlich genau 120ml und die ausgespuckten Pulvertabs sehen so aus:

    [IMG][/IMG]

    Desweiteren habe ich bemerk das nach den Spül/Brühvorgängen die zwei Ausläufe nachtropfen.

    Hier einmal Video von den 2 Spülvorgängen und dem Brühvorgang:


  5. #5
    Moderator
    Points: 5.363, Level: 21
    Level completed: 63%, Points required for next Level: 187
    Overall activity: 73,0%
    Achievements:
    Overdrive1 year registered5000 Experience Points
    Avatar von Philips - Cindy
    Registriert seit
    Mar 2013
    Beiträge
    1.884
    Points
    5.363
    Level
    21
    Danke
    0
    Thanked 78 Times in 78 Posts
    Hallo B.e.n,

    vielen Dank für deine Rückmeldung. Wie genau hast du denn die Tabletten genutzt? Für mich hört es sich so an, als ob der Kaffeeauslauf verstopft ist. Leider kann ich mir das Video nicht anschauen, da es für die Öffentlichkeit gesperrt ist. Nun gibt es 3 Möglichkeiten, wie du den Kaffeeauslauf reinigen kannst. Alle 3 Varianten beanspruchen aber viel Zeit. Bei der normalen Entkalkung wird das Wasser mit dem Entkalker ja über die Heißwasserdüse ausgegeben und nicht über den Kaffeeauslauf. Damit der Entkalker auch zum Kaffeeauslauf kommt, kannst du diesen in den Wassertank füllen und einen Kaffee beziehen. Diesen Kaffee kannst du dann natürlich nicht trinken. Damit auch der komplette Entkalker durchgespült wird, solltest du mehrere Kaffee beziehen und danach dann mit klarem Wasser, damit der Entlkalker und der gelöste Kalk die Leitungen verlässt. Da du bei dieser Art von Entkalkung viele Bohnen verbrauchst, kannst du auch die Entkalkung über die Spülfunktion machen. Einfach den Entkalker in den Wassertank füllen und das Gerät einschalten, warten bis es sich ausschaltet und dann wieder einschalten. Durch das automatische Spülen, wird der Kaffeeauslauf auch entkalkt. Bei dieser Variante verbrauchst du keinen Bohnen, aber du benötigst viel Zeit. Bei der dritten Möglichkeit kannst du die Brühgruppe entnehmen, eine „CoffeeCleaner“-Tablette dort einlegen und sie dann wieder einsetzen. Durch den Spülvorgang wird der Kaffeeauslauf auch gereinigt. Diesen Vorgang dann bitte mehrmals wiederholen, bis sich die Tablette aufgelöst hat. Anschließend wieder gründlich mit klarem Wasser spülen.

    Lieben Gruß
    Cindy

  6. #6
    New Member
    Points: 36, Level: 1
    Level completed: 72%, Points required for next Level: 14
    Overall activity: 1,0%
    Achievements:
    7 days registered

    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    5
    Points
    36
    Level
    1
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Für mich sieht es so aus als ob er irgendwo Luft mitzieht.
    Ich werde jedoch den Entkalkungs und Reinigungsvorgang wie vorgeschlagen nochmal durchführen.
    Das Video habe ist nun öffentlich.


  7. #7
    New Member
    Points: 36, Level: 1
    Level completed: 72%, Points required for next Level: 14
    Overall activity: 1,0%
    Achievements:
    7 days registered

    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    5
    Points
    36
    Level
    1
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hier ist das öffentliche Video.

    http://youtu.be/kqbPYuJYeHQ

    Für mich sieht es eher so aus als ob er Luft mitzieht.
    Ich werde den Entkalkungs und Reinigungsvorgang wie vorgeschlagen nocheinmal durchführen.

    Die Tabletten habe ich in Wasser aufgelöst und dann mit einem Pinsel die Brühgruppe mehrmals ausgeschrubbt , einziehen lassen und abgespült.Danach natürlich gefettet und wieder eingesetzt.

    Noch eine Frage zu meinem Bild mit den gebrauchten Kaffeesatzpads. Mein Mahlwerk steht auf kleinster Stufe.Ist dafür das Pulver nicht viel zu grob?
    Geändert von B.e.n (07-21-2014 um 01:51 PM Uhr)

  8. #8
    Moderator
    Points: 5.363, Level: 21
    Level completed: 63%, Points required for next Level: 187
    Overall activity: 73,0%
    Achievements:
    Overdrive1 year registered5000 Experience Points
    Avatar von Philips - Cindy
    Registriert seit
    Mar 2013
    Beiträge
    1.884
    Points
    5.363
    Level
    21
    Danke
    0
    Thanked 78 Times in 78 Posts
    Hallo B.e.n,

    vielen Dank für das Video. Ich habe es mir angeschaut und für mich stellt sich die Frage, ob die Brühgruppe leichtgängig ist. Kannst du den Trichter/Zylinder an der Seite der Brühgruppe leicht in der Führungsschiene nach oben und unten bewegen? Nun habe ich dir ja schon mehrere Tipps zur Reinigung des Kaffeeauslaufs genannt. Um die Brühgruppe zu reinigen, ist es wichtig, dass die „CoffeeCleaner“-Tablette richtig einwirken kann. Am besten ist es, wenn du deine Brühgrüppe in eine Schüssel voller Wasser legst und eine Tablette darin auflöst. Gern kannst du es über Nacht einwirken lassen. Nachdem sich dann das Kaffeepulver gelöst hat, ist es wichtig, dass du deine Brühgruppe sehr gründlich mit klarem Wasser abspülst und dann erst fettest.

    Lieben Gruß
    Cindy

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •