Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19
  1. #11
    Platinum Member
    Points: 3.332, Level: 16
    Level completed: 71%, Points required for next Level: 118
    Overall activity: 99,5%
    Achievements:
    Overdrive1000 Experience PointsTagger Second Class3 months registered
    Avatar von IngoB
    Registriert seit
    Jul 2014
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    557
    Points
    3.332
    Level
    16
    Danke
    119
    Thanked 229 Times in 153 Posts
    Zitat Zitat von Pitti04 Beitrag anzeigen
    Vielleicht hat ja noch jemand einen erfolgversprechenden Hinweis ....
    Hätte ich, aber der kostet was und löst nicht das eigentliche Problem mit dem TV. Es gibt Adapter für DVI->HDMI, die am Eingang auch Audio R/L haben. Somit kommt am TV per HDMI Video und Audio an.

  2. #12
    Superuser
    Points: 9.384, Level: 29
    Level completed: 6%, Points required for next Level: 566
    Overall activity: 99,8%
    Achievements:
    Overdrive1 year registered5000 Experience Points
    Awards:
    Frequent Poster

    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Hessen LK Limburg-Weilburg
    Beiträge
    2.802
    Points
    9.384
    Level
    29
    Danke
    20
    Thanked 654 Times in 514 Posts
    Pakistan ist schon ziemlich heiß, Bangalore wäre noch heißer.

    Ich habe auch mal bei meinem 5537 getestet.
    Gilt für die analogen Klinken-Audio-Eingänge für DVI/VGA und YPbPr.
    Kein Bildsignal zugeführt, einfach eine Audio-Quelle (Mikrofon mit Vorverstärker) angestöpselt. Der Ton funktioniert bei beiden Eingängen nur, wenn vorher als Signalquelle der TV-Tuner (Sat oder DVB-T) eingeschaltet war. Wenn vorher irgendeine andere Quelle aktiv war (egal, ob Signal anliegt oder nicht), kommt kein Ton. Auch wenn ich den TV mit DVI/VGA bzw. YPbPr als Signalquelle einschalte, kommt kein Ton. Es muss vorher der interne Tuner aktiv gewesen sein, nur dann geht es. Und es ist egal, ob der Tuner ein Programm empfängt (Kabel abgezogen).

  3. #13
    New Member
    Points: 40, Level: 1
    Level completed: 80%, Points required for next Level: 10
    Overall activity: 13,0%

    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    9
    Points
    40
    Level
    1
    Danke
    2
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von IngoB Beitrag anzeigen
    Es gibt Adapter für DVI->HDMI, die am Eingang auch Audio R/L haben. Somit kommt am TV per HDMI Video und Audio an.
    Ich versteh nicht, was das ändern soll.
    Wie ist das Teil den konfektionier/konnektiertt? Ist da Hardware mit drin?
    Auf welchen Pins des HDMI-Steckers liegen denn Audio L, Audio R?

    Audio out ist doch analog und HDMI digital.
    Oder irre ich?

  4. #14
    New Member
    Points: 40, Level: 1
    Level completed: 80%, Points required for next Level: 10
    Overall activity: 13,0%

    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    9
    Points
    40
    Level
    1
    Danke
    2
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Lightbulb

    Zitat Zitat von glotze Beitrag anzeigen
    Pakistan ist schon ziemlich heiß, Bangalore wäre noch heißer.

    ..... mit DVI/VGA bzw. YPbPr als Signalquelle einschalte, kommt kein Ton. Es muss vorher der interne Tuner aktiv gewesen sein, nur dann geht es. Und es ist egal, ob der Tuner ein Programm empfängt (Kabel abgezogen).
    Das ist noch nen Versuch wert.
    Aber nervig - jedesmal vor dem Ausschalten erst den internen TV-Tuner anzuwählen.
    I'll try ...

    Edit/Nachtrag:
    Also:
    Quelle auf "Fernsehen" (Kabeltuner ohne Empfang) dann auf VGA und siehe da: Ton!
    HDMI-Quelle gewählt - Ton weg.
    Um wieder die externe Audioquelle vernehmen zu können, wieder Quelle "Fernsehen", danach zurück auf "VGA".
    Alles ohne TV-Kaltstart!
    Das hätten wir schon mal.
    Bringt mich aber immer noch nicht weiter, weil der PC auf HDMI sitzt. Und da gibts zum verrecken keinen Ton.
    Danke Philips.
    Geändert von Philips - Thomas (08-21-2014 um 06:54 AM Uhr)

  5. #15
    Superuser
    Points: 9.384, Level: 29
    Level completed: 6%, Points required for next Level: 566
    Overall activity: 99,8%
    Achievements:
    Overdrive1 year registered5000 Experience Points
    Awards:
    Frequent Poster

    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Hessen LK Limburg-Weilburg
    Beiträge
    2.802
    Points
    9.384
    Level
    29
    Danke
    20
    Thanked 654 Times in 514 Posts
    Es gibt verschiedene DVI-Schnittstellen mit unterschiedlicher Pin-Zahl.

    Mal ein Beispiel aus Wikipedia:

    Es ist sogar möglich, durch die Verwendung nicht dafür vorgesehener Pins zusätzlich digitale Audiodaten über den DVI-I-Anschluss zu übertragen. Diese Methode wird beispielsweise bei den Dreambox-Modellen 800/8000, die keinen HDMI-, sondern nur einen DVI-Anschluss haben, angewandt. Diese Betriebsart wird vom DVI-Standard nicht vorgesehen und das Ergebnis ist kein DVI-konformes Signal.
    Bei AMD gibt es das auch.

  6. The Following User Says Thank You to glotze For This Useful Post:

    up&down (08-21-2014)

  7. #16
    New Member
    Points: 40, Level: 1
    Level completed: 80%, Points required for next Level: 10
    Overall activity: 13,0%

    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    9
    Points
    40
    Level
    1
    Danke
    2
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von glotze Beitrag anzeigen
    Es gibt verschiedene DVI-Schnittstellen mit unterschiedlicher Pin-Zahl.

    Mal ein Beispiel aus Wikipedia:

    ..., durch die Verwendung nicht dafür vorgesehener Pins...
    ... Diese Betriebsart wird vom DVI-Standard nicht vorgesehen und das Ergebnis ist kein DVI-konformes Signal.[/I]
    Damit ist doch eigentlich alles gesagt.

    Ich vermute mal mit Steckverbindungen die NICHT der DVI-Norm entsprechen,
    handelt man sich noch mehr Probleme ein.

  8. #17
    Platinum Member
    Points: 3.332, Level: 16
    Level completed: 71%, Points required for next Level: 118
    Overall activity: 99,5%
    Achievements:
    Overdrive1000 Experience PointsTagger Second Class3 months registered
    Avatar von IngoB
    Registriert seit
    Jul 2014
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    557
    Points
    3.332
    Level
    16
    Danke
    119
    Thanked 229 Times in 153 Posts
    Zitat Zitat von Pitti04 Beitrag anzeigen
    Ich versteh nicht, was das ändern soll.
    Wie ist das Teil den konfektionier/konnektiertt? Ist da Hardware mit drin?
    Auf welchen Pins des HDMI-Steckers liegen denn Audio L, Audio R?

    Audio out ist doch analog und HDMI digital.
    Oder irre ich?
    Auch wenn es in die falsche Richtung geht. Ja, das ist extra Hardware, z.b. so was da: http://www.amazon.de/DIGITUS-Audio-H.../dp/B004OXVDD2

    Bei "Auf welchen Pins das Audio-Signal liegt" muss ich allerdings wirklich passen.

  9. #18
    Moderator
    Points: 96.119, Level: 96
    Level completed: 54%, Points required for next Level: 931
    Overall activity: 99,4%
    Achievements:
    Tagger Second ClassOverdrive50000 Experience PointsVeteran
    Avatar von Philips - Thomas
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    3.706
    Points
    96.119
    Level
    96
    Danke
    27
    Thanked 491 Times in 348 Posts
    Moin,

    @pitti04, Du hast bereits eine PN erhalten.
    Ändere sofort Deinen Umgangston oder es gibt eine Sperre.

    Ansonsten könnte es schon reichen, am PC (meist im BIOS) HDMI Audio zu deaktivieren. Oder einen anderen DVI > HDMI Adapter verwenden.

    Wie oben korrekt erwähnt gibt es durchaus DVI Anschlüsse die Audio weiterleiten ferner erwartet HDMI eigentlich auch AUdiosignale, passt da irgendwas im Adapter nicht bekommt der TV "irgendwas" auf den Pins die für Audio zuständig sind.

    Erhölt der TV an HDMI am dafür vorgesehenen Audiokanal Informationen schaltet er externe zugänge Stumm.

    Thomas

  10. #19
    Superuser
    Points: 9.384, Level: 29
    Level completed: 6%, Points required for next Level: 566
    Overall activity: 99,8%
    Achievements:
    Overdrive1 year registered5000 Experience Points
    Awards:
    Frequent Poster

    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Hessen LK Limburg-Weilburg
    Beiträge
    2.802
    Points
    9.384
    Level
    29
    Danke
    20
    Thanked 654 Times in 514 Posts
    Ordnung schaffen ist nicht nur Zeitverschwendung, sondern man findet auch Dinge, von denen man glaubte, sie gar nicht zu besitzen. Habe heute einen DVI-HDMI-Adapter in meinem Keller gefunden.

    HDMI-Kabel von der Grafikkarten-HDMI-Buchse abgezogen und mittels Adapter an die DVI-Buchse gestöpselt. Am TV zur Sicherheit das HDMI-Kabel an eine "freie" HDMI-Buchse gestöpselt und ein Audiosignal vom Mikrofonvorverstärker der DVI/VGA-Klinken-Buchse zugeführt. Es funktioniert. Auf Quelle HDMI 2 habe ich Bild vom PC und Ton vom Mikrofon, in welches ich lalle. Der Ton bleibt auch auf allen HDMI-Quellen, an denen kein Signal anliegt, ich wechsele von HDMI 2 auf HDMI 3, Bild schwarz - der Ton bleibt. Aber nur, wenn vorher HDMI 2 als Quelle aktiv war, wechsele ich z.B. vom TV-Programm auf HDMI 3, dann kein Bild - kein Ton.

    Mein letzter Thread ist bestimmt etwas missverständlich angekommen. Es gibt keine Pins nur für Audio bei HDMI. Bild und Ton werden gemeinsam (Zeitmultiplex) über die gleichen Pins übertragen! Das Wikipedia-Zitat ist etwas irreführend. "durch die Verwendung nicht dafür vorgesehener Pins" meint nicht extra/separate Pins für den Ton, sondern die bereits vorhandenen Pins. Bei DVI nur Bild, bei HDMI Bild und Ton. Es geht um die gleichen Pins.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •