Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 94
  1. #1
    Superuser
    Points: 52.220, Level: 70
    Level completed: 77%, Points required for next Level: 330
    Overall activity: 100,0%
    Achievements:
    Recommendation First ClassOverdriveTagger First Class50000 Experience PointsVeteran
    Awards:
    Posting Award

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    Toengel's Philips Blog
    Beiträge
    4.505
    Points
    52.220
    Level
    70
    Danke
    357
    Thanked 495 Times in 414 Posts

    Question [HD8856/01] Kaffeesatz extrem feucht/nass

    Tachchen,

    seit ein paar Wochen ist bei unserer Exprelia der Kaffeesatz extrem nass/feucht - es steht fast Wasser im Auffangbehälter.

    Früher konnte man einen Kaffeesatz quasi trocken mit den Fingern rausheben (die kleinen Scheiben). Inzwischen sind diese so nass, dass sie beim Reinfallen gar nicht mehr zusammenhalten.

    Woran kann das liegen? Was kann ich dagegen tun?

    Gruß,

    Toengel@Alex
    Geändert von Philips - Tino (07-02-2012 um 01:48 PM Uhr)

  2. #2
    Superuser
    Points: 52.220, Level: 70
    Level completed: 77%, Points required for next Level: 330
    Overall activity: 100,0%
    Achievements:
    Recommendation First ClassOverdriveTagger First Class50000 Experience PointsVeteran
    Awards:
    Posting Award

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    Toengel's Philips Blog
    Beiträge
    4.505
    Points
    52.220
    Level
    70
    Danke
    357
    Thanked 495 Times in 414 Posts
    Tachchen,

    ich hab jetzt nochmal bissl rumgeschaut. Scheinbar läuft hinter der Brühgruppe auch Wasser raus. Ich habe z.B. alles trocken ausgewischt und dann die Maschine ausgeschaltet und danach nochmal geöffnet. An den markierten Stellen im Bild war eindeutig Wasser zu sehen, was früher dort nicht zu sehen war:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	HD8856_01.jpg
Hits:	3510
Größe:	186,1 KB
ID:	11

    Woran kann das liegen? Was kann ich dagegen tun?

    Gruß,

    Toengel@Alex

  3. #3
    Superuser
    Points: 52.220, Level: 70
    Level completed: 77%, Points required for next Level: 330
    Overall activity: 100,0%
    Achievements:
    Recommendation First ClassOverdriveTagger First Class50000 Experience PointsVeteran
    Awards:
    Posting Award

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    Toengel's Philips Blog
    Beiträge
    4.505
    Points
    52.220
    Level
    70
    Danke
    357
    Thanked 495 Times in 414 Posts
    Tachchen,

    heute Morgen nach dem Einschalten habe ich auch nochmal ins Innere geschaut

    - in der Abtropfschale ist Wasser -> normal, denke ich
    - im Satzbehälter (der gestern geleert wurde) ist Wasser -> NICHT normal, denke ich
    - Bild oben: beim unteren Pfeil steht Wasser
    - Bild oben: beim oberen Pfeil ist es nass

    Alles bevor ich überhaupt einen Kaffee gemacht habe.

    Toengel@Alex

  4. #4
    Moderator
    Points: 29.151, Level: 52
    Level completed: 46%, Points required for next Level: 599
    Overall activity: 99,9%
    Achievements:
    Overdrive1 year registeredTagger Second Class25000 Experience Points
    Avatar von Philips - Tino
    Registriert seit
    Jan 2012
    Beiträge
    4.860
    Points
    29.151
    Level
    52
    Danke
    64
    Thanked 180 Times in 160 Posts
    Hallo Toengel,

    hast du vor kurzem die Kaffeesorte gewechselt? Eventuell nimmt anderer Kaffee das Wasser anders auf als die bisherige Sorte und deshalb ist der ausgeworfene Kaffeesatz nasser als sonst. Versuch doch mal den Mahlgrad etwas grober einzustellen (ACHTUNG: Mahlgrad nur bei laufendem Mahlwerk verstellen!), eventuell ist der Kaffeesatz dann nicht so nass.

    Ebenfalls sollte die Brühgruppe deiner Saeco gereinigt (auch mit der Reinigertablette) und gefettet werden. Reinige bitte auch den Ablaufkanal, der sich zwischen den beiden Pfeilen auf deinem Bild befindet. Am einfachsten kann man den mit einem Pfeifenreiniger „durchbürsten“.

    Gruß Tino
    Forum Moderator

  5. #5
    Superuser
    Points: 52.220, Level: 70
    Level completed: 77%, Points required for next Level: 330
    Overall activity: 100,0%
    Achievements:
    Recommendation First ClassOverdriveTagger First Class50000 Experience PointsVeteran
    Awards:
    Posting Award

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    Toengel's Philips Blog
    Beiträge
    4.505
    Points
    52.220
    Level
    70
    Danke
    357
    Thanked 495 Times in 414 Posts
    Tachchen,

    also ich hab jetzt folgendes probiert:

    - Reinigung Brühgruppen
    - Reinigung zusätzlich mit Reinigungstablette
    - Brühgruppe gefettet
    - Ablaufkanal gereinigt (war nicht verschmutzt)

    - Mahlgrad gröber eingestellt

    => Trotzdem alles noch viel zu nass

    Dann hab ich noch folgendes gemacht:

    - alles wieder sauber und trocken gewischt
    - Maschine eingeschaltet

    => jetzt ist schon Wasser im Satzbehälter und am Ablaufkanal (obwohl ich noch nicht mal einen Kaffee gemacht habe)
    => wenn ich jetzt die Brühgruppe rausnehme, ist im Zylinder (welcher in den Ablaufkanal reinragt) extrem viel Wasser

    Vorschläge?

    Gruß,

    Toengel@Alex

  6. #6
    Moderator
    Points: 29.151, Level: 52
    Level completed: 46%, Points required for next Level: 599
    Overall activity: 99,9%
    Achievements:
    Overdrive1 year registeredTagger Second Class25000 Experience Points
    Avatar von Philips - Tino
    Registriert seit
    Jan 2012
    Beiträge
    4.860
    Points
    29.151
    Level
    52
    Danke
    64
    Thanked 180 Times in 160 Posts
    Hallo Toengel,

    hat deine Exprelia nach dem Einschalten gespült? Wenn ja, ist es durchaus möglich, dass Wasser nach dem Spülen im Satzbehälter ist, da auch ein wenig Wasser über die Brühgruppe „gespült“ wird und anschließend im Satzbehälter landet.

    Die Änderung des Mahlgrades wird i.d.R. erst nach dem Bezug von 2-3 weiteren Kaffee wirksam.

    Bei Änderungen der Bohnensorte benötigt das SAS (Saeco Adapting System) ca. 10 Kaffebezüge um sich auf eine neue Bohnensorte einzustellen. Danach sollten die Kaffeesatzreste im Behälter fest und nur etwas feucht sein.

    Sag mir doch bitte mal, wie deine „Kaffeepuks“ aussehen und zwar mithilfe dieser Beispiele:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	puk 3.jpg
Hits:	930
Größe:	14,7 KB
ID:	12Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	puk 1.jpg
Hits:	1126
Größe:	19,7 KB
ID:	13Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	puk 2.jpg
Hits:	920
Größe:	17,8 KB
ID:	14

    Gruß Tino
    Forum Moderator

  7. #7
    Superuser
    Points: 52.220, Level: 70
    Level completed: 77%, Points required for next Level: 330
    Overall activity: 100,0%
    Achievements:
    Recommendation First ClassOverdriveTagger First Class50000 Experience PointsVeteran
    Awards:
    Posting Award

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    Toengel's Philips Blog
    Beiträge
    4.505
    Points
    52.220
    Level
    70
    Danke
    357
    Thanked 495 Times in 414 Posts
    Tachchen,

    ja, meine Exprelia spült immer nach dem Einschalten.

    Die Punks sehen ehr so aus, wie in der Mitte dargestellt.

    Gruß,

    Toengel@Alex

  8. #8
    Superuser
    Points: 52.220, Level: 70
    Level completed: 77%, Points required for next Level: 330
    Overall activity: 100,0%
    Achievements:
    Recommendation First ClassOverdriveTagger First Class50000 Experience PointsVeteran
    Awards:
    Posting Award

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    Toengel's Philips Blog
    Beiträge
    4.505
    Points
    52.220
    Level
    70
    Danke
    357
    Thanked 495 Times in 414 Posts
    Tachchen,

    nachdem ich gestern den Satzbehälter geleer habe, habe ich heute früh nach dem ersten Kaffee mir den Satzbehälter angeschaut. Von einem Kaffeesatz-Puk kann man nicht sprechen - ehr von einer Kaffeesatz-Wasser-Suppe. Also viel zu viel Wasser darin. Als ich die Maschine in Erstbenutzung genommen habe, war NIE Wasser im Behälter (auch nicht nach dem Einschalten) und ich konnte die Puks mit meinen Fingern in einem Stück herausnehmen.

    Toengel@Alex

  9. #9
    Moderator
    Points: 29.151, Level: 52
    Level completed: 46%, Points required for next Level: 599
    Overall activity: 99,9%
    Achievements:
    Overdrive1 year registeredTagger Second Class25000 Experience Points
    Avatar von Philips - Tino
    Registriert seit
    Jan 2012
    Beiträge
    4.860
    Points
    29.151
    Level
    52
    Danke
    64
    Thanked 180 Times in 160 Posts
    Hallo Toengel,

    wenn deine Kaffeereste so aussehen, wie im mittleren Bild, dann ist für gewöhnlich der Mahlgrad zu fein eingestellt. Der Mahlgrad sollte noch gröber eingestellt werden, bis die Kaffeepuks so aussehen, wie im rechten Bild dargestellt.

    Beachte dass die Mahlgradveränderung erst nach 2-3 gezogenen Kaffees zu bemerken ist.


    Gruß Tino
    Forum Moderator

  10. #10
    Superuser
    Points: 52.220, Level: 70
    Level completed: 77%, Points required for next Level: 330
    Overall activity: 100,0%
    Achievements:
    Recommendation First ClassOverdriveTagger First Class50000 Experience PointsVeteran
    Awards:
    Posting Award

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    Toengel's Philips Blog
    Beiträge
    4.505
    Points
    52.220
    Level
    70
    Danke
    357
    Thanked 495 Times in 414 Posts
    Tachchen,

    ich habe die Mahlgrad auf das gröbste eingestellt, was möglich ist. Ich beobachte das jetzt nochmal das Wochenende land und melde mich dann. (grob ist doch oben auf 12 Uhr, oder?)

    Toengel@Alex

Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •