Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    New Member
    Points: 576, Level: 6
    Level completed: 13%, Points required for next Level: 174
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    3 months registered500 Experience Points

    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    1
    Points
    576
    Level
    6
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Auffangschale ständig voll

    Hallo

    Wir haben im Januar 2010 eine Xelsis in Weiss erworben. Leider war dies Maschine schon fünf Mal in Reparatur. Wir müssen ständig die Auffangschale unterhalb der Brühgruppe entleeren. Bereits nach zwei Tassen normalem Kaffee (Espresso Lungo) ist die Auffangschale mit heißem Wasser gefüllt und trotz Erhöhung der Füllstandsmenge bleibt die Tasse maximal Halbvoll. Was können wir tun. Danke !
    Geändert von Philips - Tino (07-02-2012 um 12:32 PM Uhr)

  2. #2
    Moderator
    Points: 24.092, Level: 47
    Level completed: 55%, Points required for next Level: 458
    Overall activity: 99,9%
    Achievements:
    Overdrive1 year registered10000 Experience PointsTagger Second Class
    Avatar von Philips - Tino
    Registriert seit
    Jan 2012
    Beiträge
    4.417
    Points
    24.092
    Level
    47
    Danke
    50
    Thanked 153 Times in 137 Posts
    Hallo StephanEsslingen!

    deine Saeco Xelsis hat 2 Auffangschalten, eine unter der Tassenabstellfläche und eine unter der Brühgruppe. Generell sollten beide regelmäßig entleert und gereinigt, um unliebsame Ablagerungen zu vermeinden.

    Das ist auch der Grund, weshalb beide Auffangschalen bewußt klein gehalten wurden.Dennoch sollten diese nach bereits 2 Espresso Lungo nicht voll sein.

    Wie hast du die Füllmenge für die Tassen verstellt, über das SBS an der Gerätefront oder über das Menü?
    Wie sehen deine "Kaffeepuks" im Auffangbehälter für das ausgeworfene Kaffeepulver aus, nass, trocken oder grobkörnig?

    Gruß - Tino

    PS: schick mir deine persönlichen Daten per PN, dann schaue ich mir die Fälle mal an.
    Forum Moderator

  3. #3
    New Member
    Points: 441, Level: 4
    Level completed: 91%, Points required for next Level: 9
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    3 months registered250 Experience Points

    Registriert seit
    Jun 2012
    Beiträge
    1
    Points
    441
    Level
    4
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hallo, ich habe dasselbe Problem. Die Antwort ist, dass die Konstrukteure von Philips einen Wasserkreislauf für die Kühlung der beiden Brühkörper vorgesehen haben. Dadurch wird ständig Kühlwasser beim Brühen des Kaffees benötigt, dass dann anschließend in die Auffangwanne läuft.
    Bei mir ist die Wanne bereits nach 4 Latte Macchiato voll!! Es werden pro Brühvorgang sage und schreibe 40 ml Wasser zum Kühlen verbraten. Bein einem einfachen Espresso sind es ca. 7 ml.
    Andere Hersteller kommen gänzlich ohne diese Kühlung aus, wer sich das bei Philips einfallen lassen hat, ist meines E.A. ein "Montagsentwickler" ! Ich leere auch ständig diese nervige Auffangwanne.
    Es gibt noch mehrere Kuriositäten bezüglich der Xelsis, die auch keine Ingenieurskunst vermuten lassen, z.B. das wenn der Kaffee gemahlen wird und die Bohnen alle im Laufe des Mahlens alle werden, dass dieser verworfen wird, statt diesen Kaffee durchlaufen zu laufen mit eben weniger gemahlenden Kaffee! Das Resultat ist: eine Sauerei in der Maschine, da die Hälfte des Kaffees vorbei geht.
    Ich kann noch mehr berichten, gehört aber nicht zur Beantwortung der Frage.

  4. #4
    New Member
    Points: 316, Level: 3
    Level completed: 66%, Points required for next Level: 34
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    3 months registered250 Experience Points

    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    1
    Points
    316
    Level
    3
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hallo,

    ich habe mir vor einigen Tagen auch eine Xelsis in Weiss gegönnt und das mit der vollen Auffangschale ist mir auch schon negativ aufgefallen. Was jedoch noch störender ist, ist die "Sauerei" im Satzbehälter. Also von Puks kann man da nicht sprechen. Es kommt relativ wenig Pulver gemischt mit Wasser in den Satzbehälter und ich denke das ist nicht normal, oder?

  5. #5
    Moderator
    Points: 24.092, Level: 47
    Level completed: 55%, Points required for next Level: 458
    Overall activity: 99,9%
    Achievements:
    Overdrive1 year registered10000 Experience PointsTagger Second Class
    Avatar von Philips - Tino
    Registriert seit
    Jan 2012
    Beiträge
    4.417
    Points
    24.092
    Level
    47
    Danke
    50
    Thanked 153 Times in 137 Posts
    Hallo cr4zyE4RL,

    die Konsistenz des Kaffeepucks ist von den Einstellungen der Kaffeemaschine abhängig. Vor allem die gewählte Menge des Kaffeepulvers, der Mahlgrad und die Wassermenge entscheiden darüber wie der Puck nach dem Brühen aussieht.
    Versuche mal die entsprechenden Einstellungen zu ändern und den Puck im Auge zu behalten (Nach der Änderung des Mahlgrads und der Kaffeemenge dauert es aber immer bis zu 7 Kaffeebezüge bis sich die Maschine komplett darauf eingestellt hat)

    Es gibt auch eine FAQ zu diesem Thema - ich denke die wird dir weiterhelfen:

    Die Kaffeepucks im Satzbehälter sind zu trocken oder zu nass. Was kann ich tun?

    Gruß Tino
    Forum Moderator

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •