In der Verwandschaft steht seit Weihnachten ein PFL7406, und auf dem Gerät läuft auch HbbTV. Zumindest auf den TV-Kanälen, wo die Sender die entsprechende Signalisierung schicken. Alle ARD-Hörfunk-Kanäle senden auch ein HBBTV-Signal. Aber wenn man dort versucht, die rote Taste zu drücken, passiert nichts (ob die Meldung kommt "Dieser Kanal unterstützt keine interaktiven Dienste" wie sie bei TV-Kanälen kommt, wenn die rote Tatse weder von Philips noch von HbbTV zugeordnet wird, weiß ich jetzt nicht)
Dieses Hintergrundbild mit dem Senderlogo kommt meist auch nicht, ein paar mal kam es doch, aber das, vom Kanal, bei dem man vorher grad war. Meist bleibt der Standard-Radiohintergrund.

Geht bei irgendjemanden, der den ARD-Hörfunk-TP über DVB-S oder DVB-C empfängt, mit NetTV2001er TVs der HbbTV-Aufruf?
Ist Philips das Problem bekannt? Oder liegt es eventuell am Kabelnetzbetreiber (Tele Columbus). Aber dass der KNB das HBBTV-Signal filtert, kann eigentlich nicht sein, da manchmal ein Senderlogo angezeigt wird, sieht so für mich so aus, als ob die Software des TV bei Radiokanälen HbbTV unterdrückt.

Mein 8404 kann ja kein HbbTV, aber ich habe einen HbbTV-tauglichen DVB-C-Receiver eines anderen Herstellers am KMS-Kabelnetz, und da funktioniert HbbTV bei allen ARD-Radiokanälen einwandfrei. Es bringt zwar meist nur den Zugang zum HbbTV-EPG der ARD, aber gerade das wäre ja sinnvoll, da der IP-EPG keine Radioprogramme versorgt und der DVB-C-EPG nicht zugänglich ist, wenn man den IP-EPG nutzt.