Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Bronze Member
    Points: 355, Level: 4
    Level completed: 5%, Points required for next Level: 95
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    3 months registered250 Experience Points

    Registriert seit
    Sep 2012
    Ort
    Germany
    Beiträge
    14
    Points
    355
    Level
    4
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    46PFL9706K/02 - NTSC-Bildproblem

    Ich habe mir im August 2012 einen 46PFL9706K/02 zugelegt, mit dem ich grundsätzlich zufrieden bin.

    Ein großes Problem tritt jedoch bei der Wiedergabe von US-amerikanischen DVDs im Videoformat NTSC auf. Bei den getesteten DVDs handelt es sich um Produktionen im Format 4:3; ich habe diverse DVDs von verschiedenen Filmstudios, u.a. Warner Bros. und Sony, getestet, ferner eigene NTSC-DVDs, die ich selbst in den USA per DVD-Recorder aufgenommen habe.


    Fehlerbeschreibung:

    Wenn ich über einen per SCART angeschlossenen DVD-Recorder/Player eine DVD im Videoformat NTSC (amerikanisch) wiedergebe, wird die oberste Bildpunktezeile am Bildschirmrand deutlich heller (fast grau) mit nach rechts gewandten diagonalen Streifen wiedergegeben. Diese Bildstörung ist nicht rein auf den 4:3-Bildbereich begrenzt, sondern geht links und rechts über das Bild noch jeweils ca. 2 cm hinaus.
    Man erkennt diesen Fehler allerdings nur, wenn man das volle 4:3-Bild ausnutzt, d.h. in der TV-Bild-Konfiguration jeglichen Randbeschnitt verhindert (also im Menü "Bildränder" den wert auf Null setzt; ab dem Wert 6 wird so viel Rand abgeschnitten, dass das Problem einfach nicht mehr sichtbar ist).

    Zur Beachtung: Dieser Fehler tritt nicht mit PAL-DVDs auf, sondern nur mit NTSC-DVDs.

    Der TV ist in der Produktbeschreibung ausdrücklich als für NTSC-Wiedergabe geeignet gekennzeichnet. Natürlich kann man jetzt sagen, ich soll einfach die Ränder stärker beschneiden, aber als DVD-Purist würde ich eben gerne den gesamten Bildbereich auch bei meinen amerikanischen DVDs voll genießen.


    Bislang unzureichender Philips-Kundenservice:

    Der Philips-Kundenservice (ein Herr Schuster) war anfangs noch freundlich in seinen eMails und fragte mehrfach genauer nach, dann aber wurde er relativ schnell uninteressiert und behauptete plötzlich ohne nachvollziehbare technische Begründung, der Fehler liege nicht am TV, sondern an den DVDs. Dies ist jedoch nachweislich auszuschließen, da die DVDs mit verschiedenen TV-Geräten und am PC getestet wurden und nirgends sonst der beschriebene Fehler auftritt. Ich habe auch den DVD-Recorder/Player als Fehlerursache ausgeschlossen, indem ich einen anderen DVD-Player an den Philips 46PFL9706K/02 angeschlossen habe; dabei zeigte sich am TV derselbe Fehler.
    Inzwischen habe ich NTSC-DVDs an Philips gesandt, da mir Herr Schuster mitgeteilt hatte, dass der Fehler bislang nicht nachvollziehbar gewesen sei. Ich hoffe, sie werden ernsthaft getestet, habe aber daran meine Zweifel, weil mich Herr Schuster gestern anrief und meinte, eigentlich sei mein Versand der DVDs Geldverschwendung, da er zu 99 % sicher sei, dass es an den DVDs liege. Eine solche Aussage kann ich weder nachvollziehen, da die von mir getesteten DVDs alle von verschiedenen Herstellern sind und wohl nicht alle mangelhaft sein können (zumal ich sie mit anderen Geräten als störungsfrei getestet habe), noch wurde sie in irgendeiner Weise fundiert technisch begründet.

    Ich habe den Eindruck, am Anfang wollte der Kundenservice den Eindruck vermitteln, man würde sich um das Problem kümmern, dann aber verlor man schnell das Interesse, als klar wurde, dass es sich um ein komplizierteres Problem handelt.


    Bitte an Forumsmitglieder:

    Hat sonst jemand NTSC-DVDs getestet? Tritt das Problem auch bei neueren Produktionen in 16:9-DVDs auf? 16:9-DVDs habe ich im NTSC-Videoformat derzeit nicht vorliegen.

    Ich wäre für jede Hilfe dankbar.

  2. #2
    Bronze Member
    Points: 355, Level: 4
    Level completed: 5%, Points required for next Level: 95
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    3 months registered250 Experience Points

    Registriert seit
    Sep 2012
    Ort
    Germany
    Beiträge
    14
    Points
    355
    Level
    4
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Auf Wunsch per Privater Nachricht kopiere ich hier mal die gesamte Korrespondenz mit Herrn Schuster.

    Ich habe die DVDs, die ich auf Wunsch von Herrn Schuster zu Testzwecken an Philips gesandt habe, bislang nicht zurückerhalten. Auch das Problem an sich wurde nicht gelöst. Ich beabsichtige, wegen der Unterschlagung meiner DVDs nun Strafanzeige zu stellen, weil ich mir anders nicht mehr zu helfen weiß. Der Service von Philips ist das Allerletzte!



    Hier die Korrespondenz mit Philips:


    Meldung von Philips nach meiner ersten Support-Anfrage: 06.08.2012

    Sehr geehrter Herr [...],

    vielen Dank, dass Sie sich mit Ihrem Anliegen an das Philips-Infocenter wenden.

    In Ihrer E-Mail teilen Sie mit, dass Sie bei der Wiedergabe von NTSC Formaten eine Bildstörung sehen.

    Ich bedauere, dass Sie Ihren Philips 46PFL9706K/02 nicht wie gewohnt nutzen können. Gern helfe ich Ihnen weiter.

    Sie haben mir bereits erste Informationen zu Ihrer Anfrage geliefert, danke hierfür, dennoch habe ich einige Fragen an Sie.

    Aufgrund ihrer Angaben konnte ich noch kein klares Fehlerbild erfassen. Daher möchte ich Sie bitten mir die nachfolgenden Fragen genaust möglich zu beantworten.

    1. Haben Sie ein anderes Gerät mit Scartanschluss getestet?

    Hierbei meine ich, ein Gerät bei dem es sich nicht um Ihrem Player handelt.

    2. Haben Sie diesen Fehler auch bei einem anderem Videoformat als NTSC?

    Andere Bildformate wie Pal oder Secam sind ebenfalls im DVD-Sektor vertreten und ich möchte Sie bitten, diese auf Fehler zu prüfen.

    3. Damit dieser Fehler nachgestellt werden kann, würde ich gerne wissen, welche Filme Sie genutzt haben.

    Wenn möglich nennen Sie uns neben dem Titel auch die EAN Nummer (Strichcode Nummer) des Films.

    Zu letzt noch eine bitte, damit wir eine Vorstellung der Art und Weise dieses Fehlers bekommen, senden Sie uns bitte ein Bild auf dem dieser Fehler zu sehen ist. Nutzen Sie dafür, einfach Ihre Antwortemail und schicken Sie uns aussagekräftiges Bildmaterial als Anhang zu. Bitte achten Sie darauf das diese Email nicht größer wird als 4 MB.

    In Erwartung ihrer Antwort.

    Wir haben Ihre Anfrage unter folgender Bearbeitungsnummer bei uns hinterlegt: [...].
    Um Ihnen eine schnelle und einfache Lösung zu bieten antworten Sie bitte direkt auf dieses Schreiben oder geben Sie für den weiteren Mailverkehr, die oben genannt Bearbeitungsnummer an.

    Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen und wünsche Ihnen einen schönen Wochenstart.
    Mit freundlichen Grüßen

    Mario Schuster

    Philips Kundenservice



    Meine Antwort: 06.08.2012

    Sehr geehrter Herr Schuster,

    vielen Dank für Ihre rasche Antwort.

    Anbei sende ich Ihnen zwei Fotos, die das geschilderte Problem darstellen. Vielleicht nicht ganz einfach zu erkennen ist, dass der "graue Streifen" am oberen Bildrand nicht einfach ein zusätzlicher Streifen ist, sondern Teil des Filmbildes. Das Bild wird an dieser Stelle durch eine Art halbtransparente Grauschattierung überlagert, welche nach rechts gewandte diagonale Streifen beinhaltet (leicht flimmernd).

    Zu Ihren Fragen teile ich Folgendes mit:

    1.
    Ein anderes Gerät mit Scart-Anschluss außer dem DVD-Recorder/-Player konnte ich leider nicht testen, da mir kein anderes vorliegt.
    Allerdings hatte ich vor Anschaffung des Philips-TV-Geräts denselben DVD-Recorder/-Player an meinen alten Fernseher angeschlossen, bei dem das geschilderte Problem nicht auftrat. Es lässt sich somit ausschließen, dass es sich um ein Problem des DVD-Geräts handelt.

    2.
    Der Fehler tritt nur bei NTSC auf.
    PAL-DVDs laufen störungsfrei.
    Über Secam kann ich keine Aussage treffen, weil mir keine Produkte in diesem Video-Format vorliegen.

    3.
    Ich habe verschiedene DVDs aus den USA im NTSC-Format genutzt. Bei allen trat der Fehler auf. Exemplarisch nenne ich Ihnen zwei Produkte, bei denen der Fehler auftrat:
    a) "FALCON CREST: The Complete First Season" - Warner Home Video - GTIN: 883929102105 - ISBN: 1-4198-9085-9 - Erscheinungsdatum: 20.04.2010
    b) "HART TO HART: The Complete First Season" - Sony Pictures Home Entertainment - GTIN: 043396119314 - ISBN: 1-4049-9134-4 - Erscheinungsjahr: 2005
    Beide Produkte sind hinsichtlich des Filmmaterials im Bildformat 4 : 3, verfügen aber über DVD-Menüs im Format 16 : 9. Auch bei den Menüs tritt der Fehler auf.
    Sollten Sie einen Test nachstellen, achten Sie bitte darauf, dafür ausschließlich die amerikanischen DVDs (NTSC) zu verwenden. Diese Produkte sind zwar auch in Europa erhältlich, jedoch hier nur als PAL-Versionen.

    Vielen Dank für Ihre Bemühungen. Sollten Sie ergänzende Rückfragen haben, können Sie mich tagsüber unter [...] gerne auch telefonisch erreichen. Ich würde mich freuen, bald wieder von Ihnen zu hören.

    Mit freundlichen Grüßen
    [Name]



    Nachricht von Philips: 11.08.2012

    Sehr geehrter Herr [...],

    Danke das Sie sich noch einmal gemeldet haben.

    Zudem möchte ich mich bedanken das Sie uns diese Bilder zugestellt haben. Diese beweisen eindeutig, das der Fehler nicht von Ihrem Tv kommt. Denn, auf den beiden von Ihnen gesendeten Bildern wird deutlich das dieser Streifen nur, dies können Sie deutlich auf den gemachten Bildern erkennen, im DVD Bildbereich auftritt. In den Schwarzen Balken, welche den Tv als Fehlerquelle identifizieren würden, ist kein Streifen oder Leuchten zu erkennen.

    Das heißt, der Tv funktionier fehlerfrei und dieses Phänomen ist entweder bei den DVDs oder dem Player zu suchen.

    Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

    Wir haben Ihre Anfrage unter folgender Bearbeitungsnummer bei uns hinterlegt: [...].
    Um Ihnen eine schnelle und einfache Lösung zu bieten antworten Sie bitte direkt auf dieses Schreiben oder geben Sie für den weiteren Mailverkehr, die oben genannt Bearbeitungsnummer an.

    Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen und wünsche Ihnen einen schönen Tag.

    Mit freundlichen Grüßen

    Mario Schuster

    Philips Kundenservice



    Meine Nachricht: 20.08.2012

    Sehr geehrter Herr Schuster,

    inzwischen habe ich weitere DVDs im NTSC-Format mit einem baugleichen Philips-TV-Gerät bei Bekannten, auf deren Empfehlung wir das Gerät gekauft haben, getestet. Zur Anwendung kamen dabei ein ANDERER DVD-Player und sowohl dieselben (vorher auf meinem TV getesteten) als auch ANDERE DVDs im Videoformat NTSC. Auch auf dem Philips-TV unserer Bekannten zeigt sich das beschriebene Fehlerbild.

    Unsere Bekannten hatten ihre DVDs auch früher schon auf ihrem DVD-Player mit einem anderen TV-Gerät abgespielt, so dass nunmehr auszuschließen ist, dass es an meinen DVDs oder dem DVD-Recorder/-Player liegt.

    Könnten Sie bitte das Problem in Ihren Räumen mit dem Philips-TV nachstellen? Achten Sie bitte darauf, dass in der Einstellung Bildränder (im Konfigurations-Menü des Fernsehgeräts) der Wert auf null gesetzt ist, also kein Randbeschnitt durchgeführt wird. Sie werden dann den Fehler auch sehen.

    Mich interessiert keine Rückgabe des Geräts o.ä., sondern in erster Linie ein Software-Update, um das Problem abzustellen.

    Besten Dank.

    Mit freundlichen Grüßen
    [Name]




    Nachricht von Philips: 27.08.2012

    Sehr geehrter Herr [...],

    danke das Sie sich noch einmal gemeldet haben.

    Ich habe zwei Fragen an Sie:

    1. Sehen Sie diese Fehler auch in der linken und rechten Randbeschneidung des Bildes wenn Sie diese 4:3 Filme wiedergeben?

    2. Haben Sie diesen Fehler auch im Tv Bild?

    Sie können uns gerne Ihre DVDs zu stellen auf dennen dieser Fehler auftritt, dann können wir diesen Fehler auch bei uns nachstellen. Denn wir haben keinen solchen Fehler festgestellt. Deshalb können wir keine Software entwickeln da wir, wie bereits gesagt für Zuspielehrfehler keine Garantien übernehmen.

    Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

    Wir haben Ihre Anfrage unter folgender Bearbeitungsnummer bei uns hinterlegt: [...].
    Um Ihnen eine schnelle und einfache Lösung zu bieten antworten Sie bitte direkt auf dieses Schreiben oder geben Sie für den weiteren Mailverkehr, die oben genannt Bearbeitungsnummer an.

    Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen und wünsche Ihnen einen schönen Tag.

    Mit freundlichen Grüßen

    Mario Schuster

    Philips Kundenservice



    Meine Nachricht: 27.08.2012

    Sehr geehrter Herr Schuster,

    zu Ihren Fragen:
    1. Links und rechts tauchen keine Fehler auf, der Fehler ist ausschließlich am oberen Bildrand bei NTSC-Wiedergabe.
    2. Diese Frage kann ich nicht beantworten, da in Deutschland im TV kein NTSC-Signal empfangbar ist. (Bei PAL und PAL-DVDs besteht ja das Problem nicht.) Ob bei NTSC-TV-Signal der Fehler auftritt, müsste in den USA mit diesem Gerät getestet werden.

    Zum Nachstellen des Problems werde ich Ihnen Original-DVDs im NTSC-Format senden. Ich schicke Ihnen ein Amaray aus der Kollektion "Knots Landing: The Complete First Season" von Warner Home Video (Region 1, NTSC, ISBN 1-4198-1951-8 bzw. Barcode 012569743748). Ich gehe davon aus, dass Sie mir die DVDs zurücksenden, sobald Sie Ihre Tests durchgeführt haben. Sollten Sie während des Tests Rückfragen haben, kontaktieren Sie mich bitte telefonisch unter [...] oder [...].

    Für Ihre Bemühungen danke ich und verbleibe

    mit freundlichen Grüßen
    [Name]



    Telefonat mit Philips: 31.08.2012

    Herr Schuster meldete sich telefonisch. Die DVDs habe er nicht gesichtet, es sei aber kein Fehler des Philips-Geräts. Technisch konnte er mir die Aussage nicht erklären. Ich bat darum, meine ihm übersandten DVDs zu testen, da er diese ja angefordert hatte. Da es bei den Rändern rechts und links wohl ein Missverständnis gab, schickte ich ihm danach noch folgende eMail.


    Meine Nachricht: 31.08.2012

    Sehr geehrter Herr Schuster,

    Bezug nehmend auf unser heutiges Telefonat sende ich Ihnen beiliegend ein Foto, auf dem ich nun markiert habe, wo sich der über den Bildrand rechts und links hinausgehende Fehler zeigt. Ca. 1 - 2 cm auf jeder Seite laufen die grauen Streifen neben dem 4:3-Bild weiter.

    Ich würde mich freuen, wenn mein Anliegen mit der gebotenen Aufmerksamkeit bearbeitet würde. Ich erlaube mir, darauf hinzuweisen, dass ich Ihnen in erster Linie im Interesse der Produktoptimierung meine Erfahrungen mitgeteilt habe und bislang keinen Garantieanspruch o.ä. geltend gemacht habe. Ich habe daher wenig Verständnis dafür, dass es bei dem heutigen Telefonat so klang, als hätten Sie sich - wohlgemerkt ohne eigene Tests handelsüblicher NTSC-DVDs - schon eine abschließende Meinung gebildet.

    Ich weise nochmals darauf hin, dass es sich bei den DVDs, die ich Ihnen zugesandt habe, wiederum um andere NTSC-DVDs handelt als diejenigen, von denen ich Ihnen bereits Fotos zugesandt habe. Dass alle bislang von mir getesteten handelsüblichen NTSC-DVDs "schadhaft" sein sollten, ist völlig aus der Luft gegriffen, zumal sie von verschiedenen Filmstudios stammen.

    In der Hoffnung auf eine zielgerichtete Problembehandlung verbleibe ich

    mit freundlichen Grüßen
    [Name]



    Nachricht von Philips - neue Bearbeiterin: 12.09.2012


    Sehr geehrter Herr [...],

    --------------------------------------------------
    Philips TV: 46PFL9706K/02
    Referenz Nr: [...]
    --------------------------------------------------

    bitte entschuldigen Sie die späte Rückmeldung auf Ihre E-Mail. Der Kollege Herr Schuster befindet sich zur Zeit nicht mehr im Hause.

    Da es sich um Bildinhalt handelt der aus dem Effekt entsteht wie ein NTSC Film auf dem TV wiedergegeben wird aufgrund der anderen Auflösung, können an den Rändern Fehlerscheinungen auftreten.

    Bei einigen Fernsehern sind die zu sehen, bei anderen wiederum nicht (Ihr alter TV). Dazu gibt es bei unserem Fernseher die Möglichkeit Bildränder zu verschieben um genau solche Effekte aus dem Bild zu schieben.

    Durch schieben des Randes jenseits von 6 ist der graue Rand weg. Um den Bildrand zu verschieben, gehen Sie bitte wie folgt vor:

    TV Home Menü > Konfiguration > Einstellungen Fernseher > Bild > Bildschirmränder

    Mit freundlichen Grüßen

    Ella Uhlemann
    Philips Kundenservice



    Meine Nachricht: 12.09.2012

    Sehr geehrte Frau Uhlemann,

    besten Dank für Ihre Antwort. Ich habe noch folgende Fragen:

    1.
    Wann darf ich mit der Rücksendung der Ihnen übersandten NTSC-DVDs rechnen?

    2.
    Wenn ich Ihre Antwort richtig verstehe, kann also mein neuer Fernseher NTSC nur mit Randbeschnitt von mindestens 6 störungsfrei wiedergeben. Diese Antwort ist leider nicht sehr zufriedenstellend, da durch diese Einstellung Teile des sichtbaren Bildbereichs der DVD verlorengehen.
    Es wäre schön gewesen, wenn bei dem Produkt als Hinweis VOR dem Kauf klargestellt worden wäre, dass das volle Bildformat bei NTSC nicht ausgenutzt werden kann. Damit kann und muss man bei einem Gerät, das in der Produktbeschreibung Kompatibilität für sowohl PAL als auch NTSC angibt, vernünftigerweise als Endverbraucher nicht rechnen, zumal bei Geräten anderer Hersteller dieser Fehler nicht auftritt. Für meine Bedürfnisse ist es entscheidend, gerade bei DVDs das Vollbild zu sehen.
    Lässt sich das Problem ggf. Ihrerseits durch ein Software-/Firmware-Update beheben? Bitte teilen Sie mir mit, welche Möglichkeiten bestehen. Wenn der Mangel nicht reparabel ist, müsste ich mich an den Verkäufer (Media Markt) zwecks Rücknahme des Geräts wenden. Oder haben Sie einen anderweitigen Lösungsvorschlag?

    Besten Dank für Ihre Bemühungen.

    Mit freundlichen Grüßen
    [Name]



    Nachricht von Philips: 12.09.2012

    Sehr geehrter [...],

    --------------------------------------------------
    Philips TV: 46PFL9706K/02
    Referenz Nr: [...]
    --------------------------------------------------

    Wohin haben Sie denn die NTSC DVD gesendet? Mir liegen lediglich Bilder von dem Beschriebenen Mangel vor. Sobald ich die Info habe, wohin Sie das Video geschickt haben, kann ich die entsprechende Stelle ansprechen, dass die DVD zurück gesendet wird.

    Leider kann dieses Verhalten von Philips Seiten aus nicht anders gelöst werden außer die Bildränder zu ändern es wird hierfür keine Softwarelösung kommen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ella Uhlemann
    Philips Kundenservice



    Meine Nachricht: 12.09.2012

    Sehr geehrte Frau Uhlemann,

    die zwei NTSC-DVDs, die ich auf Vorschlag von Herrn Schuster zum Test in Ihrem Labor eingeschickt habe, wurden in einem Amaray-Träger am 27.08.2012 unter Angabe der in der obigen Betreffzeile genannten Referenznr. zu Händen von Herrn Schuster an folgende Adresse gesandt:
    Philips Television
    TP Vision Germany GmbH
    Lübeckertordamm 5
    20099 Hamburg

    Mit freundlichen Grüßen
    [Name]



    Nachricht von Philips - neuer Bearbeiter: weitergeleitet von Media Markt am 15.09.2012

    Gegenüber Media Markt, bei dem ich das Gerät gekauft habe, bezog ein anderer Philips-Mitarbeiter wie folgt Stellung:


    Also grundsätzlich, es ist egal ob PAL oder NTSC, beide Formate erwarten einen Overscan. Wenn ich die Zahlen noch richtig im Kopf habe ist das Bruttoformat von NTSC 525 Zeilen von denen laut Standard (ich glaube ITU601) jeweils ca. 25 Zeilen oben und unten abgeschnitten werden, so dass Netto ca. 475 Zeilen übrig bleiben. Dieser Overscan ist bei alten Modellen (Röhrenfernsehern) grundsätzlich vorhanden, da die Bildröhre so eingestellt wurde, dass diese Zeilen nicht augegeben wurden. Der Röhrenfernseher hatte diese Randfunktion einfach fest eingebaut.

    Mit den digitalen Displays kam der Wunsch nach dem nativen Bildformat auf und der Möglichkeit auch die Bildbereiche darzustellen, die vorher durch Overscan abgeschnitten wurden. Da dieser Bereich zwar Bildinhalt enthält, aber aufgrund der Randlage vom Signal nicht immer sauber ist, kann es sein das hier einige Zeilen gestört sind. Früher fielen diese Zeilen nicht auf, da das Gerät einfach grundsätzlich mehr Zeilen abgeschnitten hat, halt eben die erwähnten 25 Zeilen. Jetzt hat der Kunde die Möglichkeit selbst sein Bild zu maximieren und über die Randfunktion die Anzahl der abgeschnittenen Zeilen des Overscans selbst zu bestimmen. Natürlich stellen wir alle Zeilen dar, eben auch die gestörten am Rand, aber mit der Randfunktion kann der Kunde diese Zeilen auch ausblenden, so dass sie nicht mehr stören.

    Mehr Zeilen lassen sich wirklich nicht darstellen. Ein defekt an unserem Gerät liegt nicht vor. Ein 2012er Gerät wird diese Bilddarstellung ebenso durchführen. Das Gerät arbeitet einwandfrei und der Kunde kann alle Zeilen sehen oder auch das Bild so beschneiden, dass er die störenden Bildbereiche verdeckt.


    Viele Grüße

    Volker


    Volker Blume
    Technischer Produkt Manager Philips Television

    TP Vision Germany GmbH
    Steindamm 96
    20099 Hamburg



    Telefonat mit Philips: 18.09.2012

    Da aus der Nachricht von Herrn Blume erstmals hervorging, dass sich jemand technisch mit dem Thema auseinanderzusetzen versuchte, aber die gesamten Details offenbar dort nicht richtig bekannt waren, rief ich bei Philips an. Herr Blume rief mich kurze Zeit später zurück.

    Er erschien sehr hilfsbereit und auch am Thema interessiert.

    Herr Blume schien nach meinen detaillierten Schilderungen zu verstehen, wo das Problem liegt und dass es mir nicht darum geht, Fehler im Randbereich des DVD-Bildes abzuschneiden, sondern einfach nur das gesamte DVD-Bild zu sehen, und zwar störungsfrei. Die DVDs, die ich getestet habe, sind auf dem PC alle komplett bis zum Randbereich sichtbar und enthalten dort keinerlei Störungen.

    Er vermutete, dass der Anschluss über SCART zu dem Anzeigeproblem führen könne, das Problem aber bei HDMI wahrscheinlich nicht vorliegen dürfte. Da ich keinen HDMI-Anschluss am NTSC-DVD-Player habe, bot Herr Blume an, das Problem bei Philips zu prüfen. Ich wies darauf hin, dass meine NTSC-DVDs bereits dort seien. Herr Blume sicherte auch zu, nachzuforschen, wo genau diese im Haus seien und sich wieder zu melden.



    Am 09.10.2012 hinterließ ich auf der Mailbox von Herrn Blume eine Nachfrage, weil ich nichts mehr gehört habe. Auch meine Nachfrage blieb unbeantwortet.

    Heute ist der 14.10.2012. Es wurde weder das Problem mit der NTSC-Anzeige gelöst, noch erhielt ich mein Eigentum zurück.
    Ich bin nur noch entsetzt.



    Da mir die eMail-Adresse des Herrn Blume nicht vorliegt, schreibe ich heute an Frau Uhlemann:


    Sehr geehrte Frau Uhlemann,

    nochmals muss ich auf unsere unten stehende Korrespondenz zurückkommen, da Sie mein Eigentum (DVDs) bislang nicht zurückgesandt haben.

    Am 18.09.2012 hatte ich auf Veranlassung des Verkäufers (Media Markt) Kontakt mit Herrn Oliver Blume aus Ihrem Hause - Tel.nr. [...]. Herr Blume versprach mir,
    1. sich darum zu kümmern, wo meine DVDs geblieben sind und eine Rücksendung zu veranlassen;
    2. das Problem mit dem TV-Gerät nochmals zu prüfen, weil die Möglichkeit bestehe, dass bei Scart-Anschluss (im Gegensatz zu Anschluss per HDMI-Kabel) tatsächlich ein Anzeigeproblem vorliege.

    Seither habe ich nichts mehr von Ihrem Unternehmen gehört. Über die schleppende Informationspolitik und insbesondere die wochenlange Einbehaltung meines Eigentums, ohne dass in der Sache ein Fortschritt erzielt wird, bin ich höchst ungehalten.

    Ich setze Ihnen eine letzte Frist bis 18.10.2012. Sollte die Angelegenheit bis dahin nicht erledigt sein, sehe ich mich gezwungen, wegen Unterschlagung meiner DVDs Strafanzeige gegen Ihren Mitarbeiter Herrn Mario Schuster und unbekannte weitere Personen in Ihrem Unternehmen zu erstatten. Rechtliche Schritte wegen des Mangels am TV-Gerät behalte ich mir vor.

    Sollten Sie an einer einvernehmlichen Lösung interessiert sein, können Sie mich auch gerne unter [...] erreichen.

    Mit freundlichen Grüßen
    [Name]

  3. #3
    Bronze Member
    Points: 355, Level: 4
    Level completed: 5%, Points required for next Level: 95
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    3 months registered250 Experience Points

    Registriert seit
    Sep 2012
    Ort
    Germany
    Beiträge
    14
    Points
    355
    Level
    4
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Der Fall geht weiter.

    Positiv möchte ich bemerken, dass am 16.10.2012 zumindest ein weiterer Philips-Mitarbeiter (Herr Will) versuchte, mich telefonisch zu erreichen.

    Negativ daran ist, dass mein Rückruf leider nur über die kostenpflichtige Hotline möglich war. Auf die rechtlich zweifelhafte Kostenbelastung von Kunden zur Abwicklung von Garantieansprüchen möchte ich aber hier nicht weiter eingehen.

    Der Mitarbeiter, mit dem ich dann sprach (Herr Schröter), teilte mir mit, keine näheren Angaben zum Fall machen zu können. Er sehe nur im System, dass der Fall kompliziert sei und unter Beteiligung diverser Abteilungen geprüft werde. Die DVDs werde ich nach Abschluss der Prüfung zurückerhalten.

    Ich hoffe nun sehr, dass sich auch in der Sache etwas tut und dies nicht nur eine weitere Vertröstungstaktik ist. Es wäre schön gewesen, wenn meine früheren Nachfragen zumindest mit einem vergleichbaren kurzen Zwischenbescheid beantwortet worden wären. Es ist schade, dass einem immer mehr das Gefühl vermittelt wird, dass man bei den heutigen "Service"-Hotlines nur durch öffentlichen Druck etwas erreichen kann. Vorher bewegt sich offenbar kaum etwas.

    Ich werde gerne weiter berichten, am liebsten natürlich, falls das Problem zufriedenstellend zu lösen und der Mangel zu beheben ist.

  4. #4
    Bronze Member
    Points: 355, Level: 4
    Level completed: 5%, Points required for next Level: 95
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    3 months registered250 Experience Points

    Registriert seit
    Sep 2012
    Ort
    Germany
    Beiträge
    14
    Points
    355
    Level
    4
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Mittlerweile meldete sich telefonisch ein weiterer Philips-Mitarbeiter, Herr Kliche.

    Er teilte mit, die DVDs würden nun an mich zurückgeschickt.

    Ein Fehler sei nicht feststellbar. Philips habe ein baugleiches TV-Gerät mit meinen DVDs getestet. Der Fehler lasse sich nicht nachstellen. Es müsse an meinem "Zuspieler", also dem verwendeten DVD-Player, liegen.


    Ich kann nicht überprüfen, ob Philips bei den Tests wirklich den Randbeschnitt auf Null gesetzt hat und den betroffenen Bereich überhaupt sehen konnte. Ich kann auch nicht prüfen, wie die Verkabelung war.
    Ich weiß allerdings, dass die Aussage von Philips, dass es an meinem DVD-Player liege, nicht zutrifft. Ich habe selbst Tests vorgenommen, bei denen ich einen zweiten DVD-Player eines anderen Herstellers ans TV-Gerät per SCART angeschlossen habe - gleicher Fehler. Der Fehler zeigte sich auch bei Freunden, die das baugleiche Philips-TV-Gerät haben und ihren DVD-Player ebenso über SCART angeschlossen haben. Das Fehlerbild lässt sich also sehr wohl nachvollziehen und liegt wegen der von mir durchgeführten Tests mit anderen Geräten auch nicht an dem von mir üblicherweise benutzten DVD-Player. Ich gehe daher davon aus, dass möglicherweise die ganze Produktionsserie dieses Philips-Modells betroffen ist.

    Resultat des Ganzen ist: Es zeigt sich, dass das Sprichwort "Der Kunde ist König" jedenfalls hier nicht gilt und sowohl Art und Weise des Umgangs mit dem Problem als auch das Ergebnis überhaupt nicht zufriedenstellend sind.

    Ich gebe auf, weil die Sache nur nervenaufreibend ist und zu nichts führt. Eine Klage wegen dieses Mangels ist unwirtschaftlich.

    Dieser TV war mein erstes und letztes Produkt von Philips. Denn noch eine weitere Episode dieser Art will ich nicht erleben. Ich kehre zu Loewe zurück.

  5. #5
    Moderator
    Points: 81.153, Level: 88
    Level completed: 56%, Points required for next Level: 797
    Overall activity: 99,7%
    Achievements:
    Tagger Second ClassOverdrive50000 Experience PointsVeteran
    Avatar von Philips - Thomas
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    3.298
    Points
    81.153
    Level
    88
    Danke
    16
    Thanked 403 Times in 291 Posts
    Hallo tjp,

    Ich kann nicht überprüfen, ob Philips bei den Tests wirklich den Randbeschnitt auf Null gesetzt
    Kein Problem, das kann und habe ich für dich getan. Die Tests wurden vor Ort mit exakt den Einstellungen vorgenommen, welche du uns geschildert hast. Bei den Tests wurden selbstverständlich der gleiche TV(jedoch auch andere Modelle) und unterschiedliche DVD Player/Recorder via Scart mit dem TV verbunden. Gerne möchten wir natürlich auch wissen, warum der Fehler wie von dir beschrieben an deinem und anderen TV's auftritt, daher bitte ich dich mir per PN die Seriennummern der TV Geräte sowie die Modelldaten der verwendeten Player zuzusenden, damit wir weiter prüfen können.
    Die Modelldaten der Player kannst du ja auch hier im Thread posten, möglicherweise haben wir User im Forum die solche Geräte haben und ein gleiches Verhalten berichten können.

    Gruß
    Thomas

  6. #6
    Bronze Member
    Points: 355, Level: 4
    Level completed: 5%, Points required for next Level: 95
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    3 months registered250 Experience Points

    Registriert seit
    Sep 2012
    Ort
    Germany
    Beiträge
    14
    Points
    355
    Level
    4
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Thomas, vielen Dank. Eine PN ist unterwegs.


    Zur allgemeinen Info:

    Ich werde parallel dazu noch einen Versuch unternehmen, nach zwei verschiedenen DVD-Playern meinerseits nun noch ein anderes DVD-Abspielgerät - diesmal per HDMI - anzuschließen.
    Geändert von tjp (10-18-2012 um 05:51 AM Uhr)

  7. #7
    Moderator
    Points: 81.153, Level: 88
    Level completed: 56%, Points required for next Level: 797
    Overall activity: 99,7%
    Achievements:
    Tagger Second ClassOverdrive50000 Experience PointsVeteran
    Avatar von Philips - Thomas
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    3.298
    Points
    81.153
    Level
    88
    Danke
    16
    Thanked 403 Times in 291 Posts
    Hallo,

    noch ein paar weiterführende Infos von unserer Seite.
    Getestete TV-Geräte:

    • 46PFL9706K/02 @ SW 0.14.101.0
    • 42PFL6097K/12 @ SW 0.133.5.0


    Getestete Zuspieler:

    • Philips BDP3200 (HDMI)
    • Philips BDP5500 (HDMI)
    • Philips BDP7500 MkII (HDMI)
    • Philips HTS3154 (SCART)
    • Sony DVP-NS728H (SCART)


    Sonstige Parameter:

    • Bildränder: 0
    • Bildformat: Auto-Zoom / Unskaliert

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_0482.JPG
Hits:	80
Größe:	285,1 KB
ID:	272

    Gruß
    Thomas

  8. #8
    Bronze Member
    Points: 355, Level: 4
    Level completed: 5%, Points required for next Level: 95
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    3 months registered250 Experience Points

    Registriert seit
    Sep 2012
    Ort
    Germany
    Beiträge
    14
    Points
    355
    Level
    4
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Da mit SCART-Verbindung auch mit einem weiteren DVD-Player dasselbe Problem auftrat, habe ich mich jetzt nochmals an meinen Händler gewandt.
    Dort wollte ich eines der Geräte erwerben, die Philips getestet hat, weil ich das Problem weiterer Ursachenforschung satt habe. Der BDP3200 ist allerdings nicht mehr verfügbar. Ich habe nun den Philips BDP3300 zur Problemlösung erworben, mit dem NTSC über HDMI-Kabel störungsfrei funktioniert. Es ist immerhin eine Lösung, auch wenn ich nicht zusätzlich Geld für ein weiteres Gerät ausgeben wollte.

    Meine DVDs hat Philips inzwischen kommentarlos zurückgesandt. Schade, dass ich erst sehr deutliche Worte in diesem Forum finden musste, bis sich jemand des Problems annahm.


    Allerdings hat der Fernseher schon wieder das nächste Problem. EPG funktioniert seit gestern nicht mehr. Erst waren plötzlich nur noch vier Sender zu sehen und der Rest verschwunden; jetzt ist alles weg und der Bildschirm beim EPG nur noch schwarz. Im Forum finde ich nichts über einen derzeitigen aktuellen Ausfall. Ich befürchte, es liegt ein Defekt vor.

    Außerdem funktioniert die ZDF-Mediathek nicht richtig. Sie bricht sehr häufig ohne erkennbaren Grund ab, ein Neustart funktioniert dann in der Regel nur, wenn man den TV komplett ausschaltet und alles von neuem startet.

    Je mehr Funktionen ich nutze, umso deutlicher wird, dass das Gerät bis auf den hervorragenden Bildschirm, der echt gute Bildqualität bietet, extrem schlechte Leistungen bringt.

  9. #9
    Bronze Member
    Points: 291, Level: 3
    Level completed: 41%, Points required for next Level: 59
    Overall activity: 99,0%
    Achievements:
    31 days registered250 Experience Points

    Registriert seit
    Oct 2012
    Beiträge
    15
    Points
    291
    Level
    3
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Was das epg angeht versuch mal einen trick - aendere mal die reihenfolge deiner senderliste. Wenn das nix bringt - bleibt aus meiner erfahrung nur das neu-konfigurieren des tvs.
    Ansonsten respekt fuer deine hartnäckigkeit beim support!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •