Ergebnis 1 bis 5 von 5

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    New Member
    Points: 97, Level: 1
    Level completed: 47%, Points required for next Level: 53
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    7 days registered

    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    3
    Points
    97
    Level
    1
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Exclamation Stromverbauch nicht normal - hohe Stromspitzen im Standby

    Hallo,
    auf der Suche nach Einsparmöglichkeiten der Stromkosten habe ich einen elektronischen Zwischenzähler installiert.
    Ich habe bei meiner Royal Prof. sehr hohe Stromaufnahmen im STANDBY ausfindig machen können.
    Diese betragen im STANDBY bis zu 1.000 Watt !!
    Diese Stromausschläge sind kontinuierlich und dauerhaft aufgezeichnet. Sie dauern 2-3 sec. auch mehrmals in der Minute!
    Ich habe natürlich den Stromkreis geprüft, andere Maschinen in die Steckdose gesteckt, und die Maschine in einer anderen Steckdose getestet, Fehler im Stromkreis fallen somit aus.

    Ich habe mal ein pdf Detail zugefügt, und erkläre das einigermaßen.
    export_stromaktuell16.pdf
    Wie man sieht sind die ganze Zeit massive Ausschläge vorhanden, um 06:45 Uhr habe ich die Royal aus der Steckdose gezogen, um 06:50 Uhr wieder eingesteckt.
    Daraufhin habe ich "Detailversuche" gemacht, das pdf erkläre ich
    export_stromaktuell17.pdf
    um 06:45 Stecker raus, um 06:49 wieder rein, um 07:27 habe ich die Royal rausgezogen und um 07:55 Uhr wieder rein.
    Der Strom "beruhigt" sich immer wenn die Royal vom Stromkreis getrennt ist, gleicher Effekt ebenfalls wenn der Hautschalter betätigt wird.

    Nach diesen Erkentnissen sind das viel zu hohe Standby Stromkosten, diese Stromspitzen sind nicht nachvollziehbar!!
    Das sind ja 200-300 Euro Jahreskosten im Standby!!!


    Kann mir jemand erklären, wieso soetwas passieren kann?
    Ist die Maschine defekt?
    Geändert von sammler (11-25-2012 um 04:24 PM Uhr) Grund: Beschreibungsfehler korrigiert

  2. #2
    New Member
    Points: 63, Level: 1
    Level completed: 13%, Points required for next Level: 87
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    7 days registered

    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    2
    Points
    63
    Level
    1
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hallo Sammler,

    ich habe mir gerade mal deinen Fall angeschaut und muss dir leider sagen, dass es so gar nicht seien kann.

    Zum einen ist es schlichtweg nicht möglich, dass ein Gerät was 1600W Max Leistung hat, einen Verbrauch von teilweise 2-3kW hat - es sei denn dein Gerät liegt grad als glibbrige und dampfende Masse auf deiner Arbeitsplatte.

    Zum anderen ist es komisch, dass wenn du die Royal zwischen 6:45 und 6:49 vom Strom getrennt hast, dein Messgerät trotzdem einen angeblichen Verbrauch von knapp 300 Watt hat. Dies ist ja schlichtweg unmöglich.

    Also an deiner Stelle würde ich einmal das Messgerät wechseln um eine Gegenprobe zu machen - oder du ziehst einfach die anderen Geräte aus der Verteilerdose. (kleiner Scherz)

  3. #3
    New Member
    Points: 97, Level: 1
    Level completed: 47%, Points required for next Level: 53
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    7 days registered

    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    3
    Points
    97
    Level
    1
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von n00bk1ller Beitrag anzeigen
    Hallo Sammler,

    ich habe mir gerade mal deinen Fall angeschaut und muss dir leider sagen, dass es so gar nicht seien kann.

    Zum einen ist es schlichtweg nicht möglich, dass ein Gerät was 1600W Max Leistung hat, einen Verbrauch von teilweise 2-3kW hat - es sei denn dein Gerät liegt grad als glibbrige und dampfende Masse auf deiner Arbeitsplatte.

    Zum anderen ist es komisch, dass wenn du die Royal zwischen 6:45 und 6:49 vom Strom getrennt hast, dein Messgerät trotzdem einen angeblichen Verbrauch von knapp 300 Watt hat. Dies ist ja schlichtweg unmöglich.

    Also an deiner Stelle würde ich einmal das Messgerät wechseln um eine Gegenprobe zu machen - oder du ziehst einfach die anderen Geräte aus der Verteilerdose. (kleiner Scherz)
    Hi,
    natürlich wird der gesamte (!) Stromverbrauch aller (!!) angeschlossenen Geräte am Zählereintritt gemessen, ich gehe davon aus, dass ich dies nicht weiter detaillieren muss.
    Ich habe die Stromspitzen und Zusatzlasten angesprochen.
    Diese Antwort/ Begründung / Hilfeleistung ist nicht wirklich sachlich weiterführend.

    gemessen wird mit einem MID zugelassenen Einzelzähler, alle 3 Phasen werden erfasst, nicht die einzelne vor Ort Steckdose.
    Ich habe exakt beschrieben, dass die Lastsromspitzen DEUTLICH geringer sind, das ist ersichtlich.
    Ein nicht-Profi Heimgerät für die Einzelsteckdose habe ich nie erwähnt.
    Also versteh ich nicht, was ich mit Deiner Antwort zielführend machen soll.
    Trotzdem danke, immerhin hat es jemand gelesen.
    Das Gerät wird mittlerweile via Funk-Steckdose bei Nicht-gebrauch von der Spannung getrennt,
    ich werde mir wohl eine andere Marke zulegen müssen, z.b. WMF, die Stromverbräuche mit der SAECO sind nicht zu tragen.

  4. #4
    New Member
    Points: 63, Level: 1
    Level completed: 13%, Points required for next Level: 87
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    7 days registered

    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    2
    Points
    63
    Level
    1
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Okay...

    So wie sich das anhört, gehe davon aus, dass du die Leistungsabnahme deines Haushalts mit einem Voltcraft Dreipunkt-Zähler (VSM-150... oder einem ähnlichem Messgerät) nachvollziehen möchtest.

    Ich mag diese Mess-Systeme - sie eignen sich sehr gut um über einen längeren Zeitraum den Verbrauch eines Haushalts nachzustellen und eventuelle Anstiege, gravierende Abweichungen festzuhalten. Vor allem kann man gut sehen wie sich der Verbrauch ändert/verhält wenn tagsüber niemand daheim ist bzw. abends viele Geräte gleichzeitig laufen.
    ABER... diese Mess-Systeme sind keine stichhaltige Grundlage um eine Momentaufnahme oder gar ein einzelnes Gerät zu beurteilen.

    Das Problem ist: diese Systeme können nicht zwischen Blindleistung und Wirkleistung unterscheiden - und vor allem in einem Drehstromhaushalt wie du einen hast, treten hier Diskrepanzen auf. Daher kommen die Spitzen in deinem Diagramm… das sieht so völlig normal aus wenn es in bestimmter Phasenlage, induktive oder kapazitive Last auf dein Netz gelegt wird. Je nachdem halt…
    Wenn du den korrekten Stromverbrauch eines einzelnen Gerätes messen/aufzeichnen/überwachen möchtest, musst du dir ein Messgerät zulegen welches mit arithmetischem und geometrischem Mittelwert arbeitet (geometrischer Mittelwert ist wichtig, da die meisten Messgerät den arithmetischen Mittelwert abgreifen, die meisten Schaltnetzteile aber nicht konstant über die gesamte Phasenamplitude Leistung abnehmen). Zudem muss das Messgerät auf einen variablen Cosinus Phi ausgelegt sein.

    Wenn du dir ein solches Messgerät zulegst und dann nur die Kaffeemaschine damit überprüfst, wirst du auch ordentliche Ergebnisse bekommen. (Eine Spitze von 3200W ist wohl kein sinnvolles Messergebnis – wenn das wirklich so wäre, müsste die Turbine im entsprechenden Gerät glühen und sehr starke Hitze abstrahlen… )

  5. #5
    New Member
    Points: 97, Level: 1
    Level completed: 47%, Points required for next Level: 53
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    7 days registered

    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    3
    Points
    97
    Level
    1
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hi,
    DANKE !!

    Ja, ich messe mit dem System.

    Ok, das Messverhalten kann ich nicht so korrekt nachvollziehen wie Du es beschreibst, da bin ich eher
    "Bildgeprägt" und sehe auf mein Diagramm und stelle diese massiven Stromspitzen fest, eben nur dann, wenn die Kaffeemaschine auch in der Steckdose ist.
    Die Spitzenlast liegt ja auch nicht bei 3,2kW, vielmehr im Delta von Normalgebrauch zur Spitze mit Kaffeemaschine, diese Lasten treten doch auf, sie werden auch gezählt, in welchem Verhältnis und mit welcher Güte kann ich nicht beurteilen, ich werde mal schauen, wie sich das in Zukunft verhält.
    Nach meinen Recherchen habe ich seit der Saeco einen Stromverbrauch mit 1.000 kW/h mehr als ohne Saeco, und das halte ich für eindeutig zuviel!
    Die Maschine wird nun zumindest nachts vom Netz getrennt, und tagsüber manuell so gut es geht ausgeschaltet.

    Leider hat sich vom Support niemand gemeldet, ich gehe von einem defekt aus, es scheint, als ob der sogenannte "Standby" Betrieb nicht aktiviert wird/wurde!
    Ich werde nach Weihnachten das Gerät einschicken, eventuell finden die bei der Wartung etwas.
    Gewünscht vom Weihnachtsmann habe ich mir ein stromsparendes Modell, mal sehen was da so bei herauskommt.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •