Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13
  1. #11
    New Member
    Points: 233, Level: 2
    Level completed: 83%, Points required for next Level: 17
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    3 months registered100 Experience Points

    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    1
    Points
    233
    Level
    2
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hallo Leute!

    Ich bin seit einer Woche Besitzer eines 46PFL9707 - und habe bei horizontalen Kameraschwenker ebenfalls vertikale Streifen festgestellt...

    Jetzt habe ich diesbezüglich einige Fragen:

    1. gibt es 9707-er Geräte, bei denen dieses Problem nicht vorkommt?
    2. geht sowas unter Garantie?
    3. Kann es an der Firmware liegen?
    4. Könnt ihr, sofern ihr das selbe Problem habt, damit leben?

    Und die wichtigste Frage: was würdet ihr mir raten?

    Danke für eure Antworten, ich bin schon ein wenig verzweifelt...

  2. #12
    New Member
    Points: 274, Level: 3
    Level completed: 24%, Points required for next Level: 76
    Overall activity: 6,0%
    Achievements:
    3 months registered250 Experience Points

    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    6
    Points
    274
    Level
    3
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hallo Filmorakel!

    Ich habe diesen Thread ja mal vor einiger Zeit gestartet und kann ja mal kurz meinen weiteren Leidensweg schildern:

    Hatte zunächst Kontakt mit Philips - hier wollte man mit mir telefonisch die Einstellungen optimieren bis die nette Dame feststellte, dass alle relevanten Modifikationen schon von mir versucht wurden, inklusive Softwareupdate. Dann wollte man ein "Beweisfoto" haben (weißen Hintergrund per USB einspielen und dann ablichten)! Mein Einwand, dass die störenden Artefakte nur bei Bewegungen auftreten schien nicht interessant.
    Ich habe dann von meinem noch gültigen Rückgaberecht (Mediamarkt) Gebrauch gemacht und mir einen anderen 9707 bei einem anderen Händler geholt in der Hoffnug, dass ich einfach Glück habe und dieser frei von Makeln ist. Hat aber leider nicht so richtig geklappt.....
    Das DSE ist zwar deutlich geringer ausgeprägt aber zweifellos ebenfalls vorhanden (habe mich mittlerweile wohl daran gewöhnt bzw achte nicht mehr so verbissen darauf wie am Anfang).
    Abgesehen davon hatte ich erhebliche Probleme mit Randartefakten im Perfect Natural Motion Modus, ohne PNM dann aber stattdessen erhebliches Ruckeln der sich bewegenden Figuren. Dies ließ sich erst durch Umstellen in den Modus "SPIEL" beheben (hatte ich hier mal irgendwo von einem anderen Besitzer gelesen). Darunter sind die Bewegungsabläufe flüssig, das Bild ist allerdings nicht mehr so HD-brilliant wie im eigentlichen TV-Modus (was mir aber ganz gut gefällt, da ich mich schon daran störe, dass sonst Hollywoodfilme aussehen wie die Lindenstraße).
    Neuestes Problem: Ich hatte jetzt 2x in größeren Abständen die Situation, dass bei einem Film mit dunklen Szenen der Hintergrund sehr grobkörnig wirkte und es ein helles Flackern gab. In einem Fall wurde eine normale (nicht BluRay) DVD abgespielt, im anderen Fall war es eine Filmaufnahme eines SKY Cinema HD films, der auf der Festplatte meines Receivers war. Bei vergleichbaren DVDs oder aufgenommen Filmen war dies sonst nie der Fall - keine Ahnung woran das nun wieder liegt, konnte es auch nicht beheben.

    Kurzum - ich würde das Gerät wohl nicht wieder anschaffen. Ein guter Freund von mir schwört auf LOEWE und hatte bislang nie Probleme - allerdings haben die kein Ambilight, was mir schon sehr gut gefällt.

    Gruß!

    Achim

  3. #13
    New Member
    Points: 20, Level: 1
    Level completed: 39%, Points required for next Level: 30
    Overall activity: 0%

    Registriert seit
    Mar 2013
    Beiträge
    1
    Points
    20
    Level
    1
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hallo zusammen,
    ich bin in diesem Forum neu, habe aber bereits seit mehreren Tagen selber das Internet zum 46PFL9707 durchforstet, nachdem ich beim Discounter zunächst vom 46PFL9707 begeistert war, dann aber doch auf Bildruckler bei einer bestimmten Serie in der ARD HD aufmerksam wurde.

    Da dort mindestens 3 Geräte vom selben Sat-Tuner gespeist wurden, war es interessant zu sehen, dass alle drei, ein 55PFL8007, ein 40 Zoller und der besagt 46PFL9707 starke Ruckler (zerhacktes Bild) bei horizontalen Kameraschwenks, aber auch bei Bewegungen im Bild zeigten. Dies allerdings nur in dieser völlig inakzeptablen Form bei einer ARD HD Serie (Großstadtrevier).

    Umschaltungen der PNM brachte hier wenig bis keine Änderung. Ein Umschalten in den Spielemodus haben wir nicht durchgeführt, da mir diese Möglichkeit bisher nicht plausibel erschien.

    Könnte der Spielemodus hier weiterhelfen?

    Andererseits stellt sich die Frage, warum nur in der ARD Serien/Filme gezeigt werden, die bei einem Philips LED-TV der High-End-Klasse solche krassen Bildfehler produzieren. Das kann doch gar nicht sein.

    Die Aussage, damit müsse man wohl leben, ist auf keinen Fall zu tolerieren. Mein 37 Zoll LCD-Cineos Philips von 2007 zeigt hier ein ruckelfreies Bild. Dieser hat andere Bildschwächen, die aber im Vergleich lächerlich erscheinen. Die Schuld auf fehlerhafte bzw. schlechte Filmproduktionen zu schieben klingt sehr nach einer Ausrede.

    Durch Ambilight verwöhnt, möchte ich wieder ein Philips-Gerät mit möglichst 46er Bild. Sonst wäre ich längst bei Samsung oder Sony gelandet. Aber auch diese Hersteller scheinen in bestimmten Bereichen unzumutbare Schwächen zu haben.

    Wie ist ein solch extrem ausführlicher Test zu bewerten
    (http://www.areadvd.de/hardware/2012/...6pfl9707.shtml),
    der im Vergleich zu anderen echte Messergebnisse vorzeigt, mit Testbildern und nachvollziehbaren Messkriterien und ein Fazit abliefert, der einem suggeriert, den 46PFL9707 blind kaufen zu können.

    Zwischen extrem schlecht (User-Bewertungen) und absolute Referenzklasse (Testmagazine) wird dieses Gerät teilweise eingestuft. Zeitungen und Magazine können leider nicht komplett neutral bewerten, sonst bekommen sie keine Testgeräte mehr, oder andere Nachteile entstehen ihnen, durch eine kritische Bewertung.

    Wenn aber Bildschwächen (um es mal nett auszudrücken) derart offensichtlich zu Tage treten, benötigt man messtechnische Erkenntnisse nicht, die einem nachweisen, ob z.B. der Adobe Farbraum zu 100% oder nur zu 99,91256387 % eingehalten wird.

    Auch frage ich mich, ob der geneigte Käufer eines 2500.- teuren Gerätes, manchmal dazu neigen könnte Fehler finden zu wollen. Es nützt nämlich auch nur wenig Betrachtungssituationen hervorzurufen, die im täglichen Filmkonsum im Promillebereich liegen und nur unter den denkbar schlechtesten Voraussetzungen auftreten können.

    Insofern ist man nach Lesen des Forums nicht schlauer, sondern nur unsicherer geworden und entscheidet sich, wenn man vernünftig ist, gegen den Kauf eines solchen Gerätes. Erst recht, wenn man dann noch liest wie grottig der Philips Service teilweise seinen Job auffasst.

    Vielleicht kann man hier mal das Ganze relativieren. Es soll ja wohl auch Geräte geben, die diese Fehler gar nicht oder nur sehr abgeschwächt aufzeigen. Dann bestünde noch Hoffnung, durch Selektion beim Kauf das optimale Gerät zu erhalten.

    Kann hierzu bitte jemand noch etwas sagen?

    Danke
    mbloh

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •