Hallo Forum,

habe seit gestern die Philips AS 351 im Besitz in Verbindung mit einem Galaxy S 3 und der Fidelio-App.
Bei der Erstbenutzung sind ein paar Fragen entstanden:
1.) die Radiofunktion: muß jedesmal der Sender (z.B. MDR Jump) neu gesucht werden? (bei der direkten Tunein-App kann man Favoriten einstellen und dann direkt anwählen). Ist umständlich, jedesmal die Sucheschritte für den Sender durchzuführen.
2.) Da ich das S 3 mit der Dockingstation als Wecker (mit der Fidelio-Anwendung) nutzen wollte, kam ich auf das Problem, daß die Dockstation wohl permanent am Netzteil hängen muß. Denn als ich, um unnötige Stromfelder (steht auf dem Nachttisch) zu vermeiden das Netzkabel gezogen habe und die Dock im Batteriemodus eingeschaltet habe, hat sie sich zwar normal verbunden, Fidelio App gestartet etc., aber nach ca. 10-15 min selbsttätig ausgeschaltet (mehrfach getestet). Besteht also keine andere Möglichkeit außer Netzbetrieb die ganze Nacht, wenn man sich über die Dock/ App Fidelio wecken lassen will?
3.) die Frage, welche App besser zu verwenden ist mit dieser Dockstation "Dockstation" oder "Fidelio"? Nach den letzten Userbewertungen für die neuere "Dock"App scheint aber doch die Fidelio besser geeignet zu sein. Denn ich möchte schon selbst bestimmen können, ob sich die Dock mit dem Handy automatisch beim Einstecken verbindet (ja, möchte ich, ist bei Fidelio möglich, bei Dockapp angeblich nicht mehr möglich- muß hier immer manuell gemacht werden?).
4.) diese automatische Verbindungsfunktion Dock-Handy funktioniert nur bei Dockstation im Netzbetrieb und nicht im Batteriebetrieb - ist das korrekt? Gibt es Abhilfen.

Vielen Dank, wenn sich jemand meiner Fragen annehmen könnte! Nutzt vielleicht auch den Usern, die diese Dockstation haben, denn die Bedienungsanleitung gibt dazu nichts her.