Liebe Leute, ich habe hier einen Kinotrailer (Hellboy II) mit Mov-Endung. Mit dieser Datei-Endung kann mein TV nichts anfangen. Deshalb habe ich der Datei die Endung MP4 verpasst und es funktioniert, zumindest über USB-Stick. Das sieht richtig gut aus.
Nur beim Streamen der Datei vom PC zum TV ruckelt es unerträglich. Mein 54-MBit-WLAN ist dafür zu langsam, da habe ich bei allen Dateien mit Bitraten höher als 8 MBit/s Ruckler. Aber über LAN-Kabel laufen alle Streams (außer dieser Kinotrailer) sauber. Selbst ein MPEG2-Full-HD-30-Hz-interlaced-Stream mit Durchschnittsbitrate von 20 MBit/s läuft sauber über das LAN-Kabel. Der ruckelnde Hellboy-Kinotrailer hat eine Bitrate von 10 MBit/s. Hier mal ein paar Format-Infos.
Video:
AVC; Format-Profil Main@L4.0; Encoder Apple QuickTime; 1920x1056 progressiv 23,976 FPS
Audio:
AAC; 6 Kanäle; mp4a

Das wundert mich extra noch, dass der TV dieses 6-Kanal-Video wiedergeben kann. Bei WMV-Dateien mit 6 Tonkanälen verweigert der TV die Wiedergabe wegen eines unbekannten Videoformats.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
Was bedeutet in den Netzwerkeinstellungen der Menüpunkt DigitalMediaRenderer Ein/Aus? Ich habe keinen Unterschied zwischen Ein und Aus feststellen können.