Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Silver Member
    Points: 1.768, Level: 11
    Level completed: 73%, Points required for next Level: 82
    Overall activity: 5,0%
    Achievements:
    1000 Experience Points1 year registered
    Avatar von Macalberto
    Registriert seit
    Jun 2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    65
    Points
    1.768
    Level
    11
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Digitaler Anschluss eines externen Verstärkers

    Hallo Jungs,

    ich habe Probleme mit dem digitalen Anschluss eines externen Verstärkers an meinen Fernseher 32 PFL 6606 K/02. Der Verstärker Onkyo hat einen digitalen Eingang koaxial, ich habe ein gutes Kabel von Oelbach angechlossen, und eigentlich müsste ich nun den Ton über den Verstärker hören. Ist aber nicht der Fall.

    Er zeigt es auch an. Die blaue LED "LOCKED" neben den Eingangswähler blinkt. Er bekommt also ein Signal, kann es aber nicht lesen.

    Am Verstärker liegt es nicht, wenn ich das Signal aus den analogen KH-Anschluss einspeise, läuft es prima. Ich hab versucht, in "Bevorzugtes Audioformat" was einzustellen, hat aber keinen Einfluss. Egal, ob ich "Standard" oder "Erweitert" einstelle, kein Ton.

    Durch Zufall entdeckte ich, dass es manchmal doch geht. Jetzt habe ich mal alle meine Sender durchgetestet und etwas Merkwürdiges entdeckt:

    • Fast allle HD-Sender funktionieren nicht über die Digitalverbindung, Ausnahmen: Arte HD und Phoenix HD funktionieren.
    • Fast alle SD-Sender funktionieren, aber auch hier Ausnahmen: BRalpha, EinsPlus, SAT1, RTL und Pro 7 funktionieren nicht.

    Kann es sein, dass es daran liegt, dass manche Sender ein Audioformat verwenden, das der Verstärker nicht kennt?

    Frage: In weilchem Format sendet der Philips das Audiosignal an den digitalen Ausgang?

    Macalberto

  2. #2
    Superuser
    Points: 44.679, Level: 65
    Level completed: 33%, Points required for next Level: 871
    Overall activity: 98,0%
    Achievements:
    Recommendation First Class1 year registeredOverdrive25000 Experience PointsTagger First Class
    Awards:
    Posting Award

    Registriert seit
    Nov 2011
    Beiträge
    4.219
    Points
    44.679
    Level
    65
    Danke
    301
    Thanked 353 Times in 314 Posts
    Tachchen,

    was heißt bei dir "funktioniert nicht"? Kommt gar nix oder mit Unterbrechung? Die Philips-TVs reichen den ausgewählten Audiostrom direkt an den SPDIF weiter. Du kannst rausfinden was läuft, indem du die Optionstaste drückst und dort auf "Status" gehst. Meist ist es Dolby Digital Stereo oder halt Dolby Digital 3/2. Man kann auch via Optionstaste/Audio wählen öfter zwischen verschiedenen Strömen wählen.

    Toengel@Alex

  3. #3
    Silver Member
    Points: 1.768, Level: 11
    Level completed: 73%, Points required for next Level: 82
    Overall activity: 5,0%
    Achievements:
    1000 Experience Points1 year registered
    Avatar von Macalberto
    Registriert seit
    Jun 2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    65
    Points
    1.768
    Level
    11
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hallo Alex,

    das war ein richtig guter Tipp. Ich habe bei allen Sendern, die nicht funktionieren – damit meine ich, es ist absolute Stille – in Optionen die Audiosprache angeschaut. Und immer, wenn es < Dolby Deutsch > war, funktionierte es nicht. Dann habe ich auf < Deutsch > gestellt, und es geht.

    Ist das richtig, dass das nur für den gerade eingestellten Sender gilt? Dass man also jeden Sender einzeln einstellen muss?

    Und ist die Einstellung nur < Deutsch > immer noch Stereo. Man merkt das bei so eng gestellten Lautsprechern nicht so genau. Oder ist so, dass es, wenn ich nix merke, Stereo ist, und dass ich erst bei Mono sofort merken würde?

  4. #4
    Superuser
    Points: 44.679, Level: 65
    Level completed: 33%, Points required for next Level: 871
    Overall activity: 98,0%
    Achievements:
    Recommendation First Class1 year registeredOverdrive25000 Experience PointsTagger First Class
    Awards:
    Posting Award

    Registriert seit
    Nov 2011
    Beiträge
    4.219
    Points
    44.679
    Level
    65
    Danke
    301
    Thanked 353 Times in 314 Posts
    Tachchen,

    also Stereo ist es schon immer (kannst du dann aber über die Status-Seite auslesen).

    Zwei Fragen:
    - bist du bei KabelDeutschland?
    - kommt über die internen Lautsprecher dann auch nichts?

    Toengel@Alex

  5. #5
    Silver Member
    Points: 1.768, Level: 11
    Level completed: 73%, Points required for next Level: 82
    Overall activity: 5,0%
    Achievements:
    1000 Experience Points1 year registered
    Avatar von Macalberto
    Registriert seit
    Jun 2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    65
    Points
    1.768
    Level
    11
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Nein, wir haben eine Satellitenschüssel auf dem Dach. Und über die internen Lautsprecher kam immer was.

    Die externen Lautsprecher haben wir nur wegen der besseren Tonqualität eingerichtet.
    Geändert von Macalberto (03-01-2013 um 08:18 PM Uhr)

  6. #6
    Superuser
    Points: 7.023, Level: 24
    Level completed: 95%, Points required for next Level: 27
    Overall activity: 77,0%
    Achievements:
    Overdrive1 year registered5000 Experience Points
    Awards:
    Discussion Ender

    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Hessen LK Limburg-Weilburg
    Beiträge
    2.146
    Points
    7.023
    Level
    24
    Danke
    8
    Thanked 373 Times in 312 Posts
    Moin.
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass es an der Audiobitrate liegt. Wenn ich mir deine (manchmal) stummen Sender anschaue, komme ich zu dem Schluss, dass der Verstärker bei einer Audiobitrate größer 256 kbps (Kilobit/Sekunde) schweigt. Also wir reden hier von der AC3-Tonspur. Die Zahl der Tonspuren pro Sender kann auch schwanken. Die Bitrate der AC3-Tonspur ändert sich auch, abhängig von der jeweiligen Sendung. Schau dir mal die zwei Programme von ArteHD an. ArteHD deutsch (11,494 GHz) sendet den deutschen AC3-Ton mit 448 kbps, wie fast alle öffentlich-rechtlichen (HD-)Sender. ArteHD französisch (11,681 GHz) sendet auch mit deutschem AC3-Ton, aber nur mit 192 kbps. Bei den SD-Programmen habe ich gerade mal geschaut, dass Sat.1 den AC3-Ton mit 384 kbps und BR-Alpha mit 448 kbps sendet.
    Ob nun der Fernseher die höherwertigen Bitraten nicht korrekt übergibt, oder der Verstärker die nicht verarbeiten kann, musst du selbst rausfinden.

    Ach wäre es schön, wenn Philips auf der Infoseite die Audiobitrate anzeigen würde, dann wärst du schon selber darauf gekommen.

  7. #7
    Silver Member
    Points: 1.768, Level: 11
    Level completed: 73%, Points required for next Level: 82
    Overall activity: 5,0%
    Achievements:
    1000 Experience Points1 year registered
    Avatar von Macalberto
    Registriert seit
    Jun 2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    65
    Points
    1.768
    Level
    11
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Nein, es war (!) ein anderer. Wie ich schon in #3 schrieb, habe ich bei jedem einzelnen Sender mittels < Optionen / Audiosprache > die Sprache Deutsch (nicht Deutsch mit dem Dolbyzeichen davor) eingestellt, und bei allen kann der Fernseher jetzt den Ton digital "lesen".

    Ein Problem hatte ich zunächst, als ich den DVD-Recorder wählte, Ton wurde nicht erkannt (Led blinkt). Dann habe ich im SETUP-Menü des Recorders die Sprache im Digital-Ausgamg auf PCM gestellt, und nun erkennt der Philips auch dieses Signal digital.

    Alles in Allem ein etwas zeitaufwendier aber letztlich erfolgreicher Vorgang. Jetzt weiß ich, warum ich einen Verstärker mit digitalem Eingag gewählt habe. Er ist übrigens großartig und sieht verdammt gut aus.

    Danke an alle, die geholfen haben.

    Macalberto

    ----------------------------------------------------

    PS: Eine Sache zum Lachen. Als ich auch noch den Bluray-Player ausprobierte, ging es schon wieder nicht. Und der spielte auch eine eingelegte BD nicht. Ich habe eine halbe Stunde geackert, den Player ab- und wieder angemeldet, NIX.

    Als ich dann die Nase voll hatte und die BD rausnehmen wollte, schaute ich auf eine – leere – Schublade. Ich Schussel hatte die BD in den unmittelbar darüber liegenden DVD-Player gelegt.
    Geändert von Macalberto (03-02-2013 um 04:48 PM Uhr)

  8. #8
    Superuser
    Points: 7.023, Level: 24
    Level completed: 95%, Points required for next Level: 27
    Overall activity: 77,0%
    Achievements:
    Overdrive1 year registered5000 Experience Points
    Awards:
    Discussion Ender

    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Hessen LK Limburg-Weilburg
    Beiträge
    2.146
    Points
    7.023
    Level
    24
    Danke
    8
    Thanked 373 Times in 312 Posts

    Langsam, langsam.

    Häh?
    Am Anfang dieser Diskussion ging es um den Ton vom Fernseher zum Verstärker. Jetzt zauberst du einen DVD-Rekorder und einen Bluray-Player aus dem Hut, deren Audio-Formate der Philips nicht erkannte. Die lasse ich jetzt mal weg, denn es funzt ja jetzt.

    Ich zitiere dich:
    Wie ich schon in #3 schrieb, habe ich bei jedem einzelnen Sender mittels < Optionen / Audiosprache > die Sprache Deutsch (nicht Deutsch mit dem Dolbyzeichen davor) eingestellt, und bei allen kann der Fernseher jetzt den Ton digital "lesen".

    Ja, genau, das meinte ich. Die Sprache Deutsch ohne Dolbyzeichen bedeutet Stereo-Ton mit maximal 256 kbps Audio-Bitrate. Die kann dein gut aussehender Verstärker verarbeiten. (Wieso schreibst du in deinem letzten Beitrag, dass der Fernseher jetzt den Ton digital lesen kann? Das konnte er doch schon immer, der Verstärker konnte es nicht, wenn die Bitrate höher war). Aber was ist mit der Sprache Deutsch mit Dolbyzeichen (AC3-Ton-Spur)? Die kann/konnte dein sehr gut aussehender Verstärker doch nicht vom Fernseher empfangen/verarbeiten, weil die Audio-Bitrate dann höher ist. Um dieses Problem ging es doch am Anfang.

    Ich bin genau so dumm/schlau wie vorher.
    Geändert von glotze (03-02-2013 um 06:43 PM Uhr)

  9. #9
    Silver Member
    Points: 1.768, Level: 11
    Level completed: 73%, Points required for next Level: 82
    Overall activity: 5,0%
    Achievements:
    1000 Experience Points1 year registered
    Avatar von Macalberto
    Registriert seit
    Jun 2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    65
    Points
    1.768
    Level
    11
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Da hab ich mich verschrieben. Natürlich ging es darum, dass der Verstärker den Ton des Fernsehers lesen kann, und nicht umgekehrt. Sorry.

    Der DVD-Recorder und der Bluray-Player, die ihr Signal per HDMI an den Fernseher senden, spielten zum Schluss auch eine Rolle. Ich wollte doch, dass der Verstärker als letztes Glied in der Kette auch deren Ton digital lesen kann. Und beim DVD-Recorder konnte er es zunächst nicht.

    Erst als ich im Setup-Menü des Recorders den Ton am digitalen Ausgang auf PCM einstellte, konnte er das.

    Und dass der Verstärker "sehr gut aussieht", finde ich auch nicht daneben.

  10. #10
    Superuser
    Points: 7.023, Level: 24
    Level completed: 95%, Points required for next Level: 27
    Overall activity: 77,0%
    Achievements:
    Overdrive1 year registered5000 Experience Points
    Awards:
    Discussion Ender

    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Hessen LK Limburg-Weilburg
    Beiträge
    2.146
    Points
    7.023
    Level
    24
    Danke
    8
    Thanked 373 Times in 312 Posts
    Aber dein anfängliches Problem ist jetzt gelöst?
    Kann denn der Verstärker jetzt den Dolby-Ton (auch die höheren Bitraten) der Fernsehprogramme wiedergeben oder nicht? Dass er den normalen Stereoton wiedergibt, war ja von Anfang an klar.
    ArteHD deutsch deutscher Dolby-Ton 448 kbps geht am Verstärker?
    ArteHD französisch deutscher Dolby-Ton 192 kbps geht am Verstärker?
    Wie ist das mit den Radioprogrammen? Die öffentlich-rechtlichen Radiosender senden den Stereoton mit 320 kbps und manche zusätzlich noch Dolby-Ton mit 448 kbps, z.B. MDR-Figaro.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •