Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    New Member
    Points: 26, Level: 1
    Level completed: 52%, Points required for next Level: 24
    Overall activity: 0%

    Registriert seit
    Mar 2013
    Beiträge
    2
    Points
    26
    Level
    1
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Easylink Autostart mit externem Verstärker

    Hallo zusammen,

    ich habe folgendes Problem:
    Mein TV 42PFL4007K (aktuellste Software 096) ist via HDMI ARC mit einem externen Heimkinosystem HT-E5500 von Samsung verbunden. Die Funktion Easylink Autostart ist aktiviert.
    Das funktioniert auch soweit ganz gut, die Fernbedienung steuert zuverlässig sowohl den TV als auch die Heimkinoanlage.
    Wenn ich den TV ausschalten, wird auch die angeschlossene Heimkinoanlage mit ausgeschaltet. Auch beim Einschalten funktioniert dies, jedoch scheint der TV nicht lange genug auf eine Rückmeldung der Heimkinoanlage zu warten.
    Es passiert folgendes: TV einschalten -> Anzeige "Wechseln zum Verstärker" -> Heimkino wird eingeschaltet -> Noch bevor Heimkino komplett gestartet ist erscheint auf dem TV "Fehlgeschlagen! TV Lautsprecher sind aktiviert" -> Nach ca. 20 Sekunden steht die Kommunikation und es erscheint "Ext. Verstärker ist aktiv"
    Das ist natürlich nervig, da es vom Einschalten des TV bis endgültig Ton aus den Lautsprechern kommt durchaus mal 30 Sekunden dauern kann.
    Gibt es eine Möglichkeit, den TV dazu zu bewegen, länger auf Rückmeldung des externen Verstärkers zu warten?

  2. #2
    Moderator
    Points: 10.596, Level: 31
    Level completed: 7%, Points required for next Level: 654
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    OverdriveTagger Second Class1 year registered10000 Experience Points
    Avatar von Philips - Lucas
    Registriert seit
    Oct 2012
    Ort
    Germany
    Beiträge
    562
    Points
    10.596
    Level
    31
    Danke
    25
    Thanked 137 Times in 94 Posts
    Hallo Domi1980,

    Die Zeit wie lange der TV auf die Reaktion der Heimkinoanlage wartet bzw. das Heimkinosystem den Sound ausgibt ist fest in der Firmware beider Geräte verankert. Es gibt keine Option im TV um die Zeit bzw. die Boot Sequenz festzulegen / zu ändern. Ebenso denke ich, dass es auch an deinem Heimkinosystemm keine Einstellung / Option gibt, die ein schnelleres Booten des Heimkinosystems herbeiführen könnte.

    Ich befürchte also, dass es hierfür keine Lösung gibt und du in dieser Gerätekonstellation mit dem Phänomen leben musst.

    Gruß,
    Lucas
    TV Forum Moderator

  3. #3
    Superuser
    Points: 12.741, Level: 34
    Level completed: 13%, Points required for next Level: 609
    Overall activity: 100,0%
    Achievements:
    Overdrive1 year registered10000 Experience Points
    Awards:
    Discussion Ender

    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Hessen LK Limburg-Weilburg
    Beiträge
    3.545
    Points
    12.741
    Level
    34
    Danke
    40
    Thanked 1.016 Times in 770 Posts
    Ist das wirklich ein Phänomen? Es gibt doch für den Handshake (EasyLink oder/und ARC) ein Protokoll mit Timing-Parametern, sonst wären dem Zufall doch Tür und Tor geöffnet.

  4. #4
    Moderator
    Points: 10.596, Level: 31
    Level completed: 7%, Points required for next Level: 654
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    OverdriveTagger Second Class1 year registered10000 Experience Points
    Avatar von Philips - Lucas
    Registriert seit
    Oct 2012
    Ort
    Germany
    Beiträge
    562
    Points
    10.596
    Level
    31
    Danke
    25
    Thanked 137 Times in 94 Posts
    Hallo,

    Die Timing Parameter regeln aber nicht wie lange das Heimkinosystem zum Einschalten benötigen "darf". Wenn es bei Hersteller x ca. 30s (ich halte mich an die Angaben von Domi1980) dauert bis das Soundsystem die Tonausgabe zulässt bzw. betriebsbereitschaft signalisiert, kann der TV die Anlage nicht eher finden, weil der Handshake dann noch nicht zu Stande gekommen ist.

    Sofern es die Nutzung beider Geräte wirklich einschränkt, wäre meine Empfehlung, sich zu behelfen, in dem das Heimkinosystem vor dem TV eingeschaltet wird. Unsere TVs unterstützen über CEC den Systemstart und Systemstandby, so dass auch das Einschalten durch das externe Heimkinosystem möglich wäre. Und da in diesem Fall die Anlage zuerst startet, würde dann der Handshake zwischen den Geräten ohne Fehlermeldung verlaufen. Voraussetzung hierfür ist dass das Heimkinosystem diese Funktionen (Systemstart / Systemstandby) über CEC ebenfalls unterstützt.

    Gruß,
    Lucas
    TV Forum Moderator

  5. #5
    Superuser
    Points: 12.741, Level: 34
    Level completed: 13%, Points required for next Level: 609
    Overall activity: 100,0%
    Achievements:
    Overdrive1 year registered10000 Experience Points
    Awards:
    Discussion Ender

    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Hessen LK Limburg-Weilburg
    Beiträge
    3.545
    Points
    12.741
    Level
    34
    Danke
    40
    Thanked 1.016 Times in 770 Posts
    Du hast es sehr schön erklärt, Lucas. Danke. Darauf wollte ich hinaus. Es ist kein Phänomen (etwas Unerklärliches), sondern eine träge startende Heimkinoanlage HT-E5500.

    AudioVideoFoto(Bild) Test in Ausgabe 11/2012
    "Minus: teils träge Reaktion"

  6. #6
    New Member
    Points: 26, Level: 1
    Level completed: 52%, Points required for next Level: 24
    Overall activity: 0%

    Registriert seit
    Mar 2013
    Beiträge
    2
    Points
    26
    Level
    1
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hallo zusammen,

    danke für die Erklärungen. Die 30s sind natürlich vom Einschaltzeitpunkt des TV bis zur endgültigen Tonausgabe gerechnet, da ist also die Startzeit des Philips TV mit drin.
    Seis drum, ich muss wohl damit leben und ggf. meine Logitch Harmony wieder in Betrieb nehmen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •