Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26
  1. #21
    Bronze Member
    Points: 314, Level: 3
    Level completed: 64%, Points required for next Level: 36
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    31 days registered250 Experience Points

    Registriert seit
    Feb 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21
    Points
    314
    Level
    3
    Danke
    8
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von glotze Beitrag anzeigen
    Weiß das deine Liebste schon, das mit dem Ethernet-Adapter?
    Das ist ja nur ein kleines Kästchen von der Größe einer Zigarettenschachtel, das hinter dem TV liegt und kein LAN-Kabel quer durchs Wohnzimmer. Da krieg ich zum Glück kein Problem mit ihr. :-)

    Habe den Ethernet Adapter übrigens Sonnabend Nachmittag erhalten und inzwischen ausprobiert. Der Huawei WS311 an sich funktioniert, d.h. alle LEDs des Geräts leuchten so wie sie sollen. Aber Verbindungsabrüche habe ich leider immer noch. :-(
    Das heißt, bisher war diese zusätzliche Geldausgabe für den WS311 für die Katz.

    Ich muss mich noch etwas reinfummeln um zu sehen, ob ich evtl. irgendwelche Konfigurationseinstellungen ändern muss, IP-Nummern oder was auch immer. PhilipsUser666666 schrieb in dem von mir weiter oben verlinkten Post, dass er den WS311 im TV Menü konfiguriert hat.
    Aber was und wie genau schrieb er leider nicht. Also muss ich selber suchen. Aber suchen passt ja zu Ostern.

  2. #22
    Diamond Member
    Points: 5.511, Level: 21
    Level completed: 93%, Points required for next Level: 39
    Overall activity: 99,8%
    Achievements:
    Overdrive1 year registered5000 Experience Points
    Awards:
    Discussion Ender

    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Hessen LK Limburg-Weilburg
    Beiträge
    1.737
    Points
    5.511
    Level
    21
    Danke
    5
    Thanked 237 Times in 213 Posts
    Zwei Sachen:

    Die Nachfrage nach deiner Liebsten habe ich bewusst gestellt, weil ich mir sicher bin, dass das kleine Kästchen hinter dem TV versteckt nicht richtig funktioniert. Hinter dem TV ist so rein funktechnisch ziemlich der schlechteste Ort, von Ausnahmefällen mal abgesehen.

    Du kannst im TV-Menü das kleine Kästchen nicht konfigurieren. PhilipsUser666666 meint damit die Lan-Konfiguration des TV, denn für den TV ist es eine Lan-Verbindung, er weiß ja nicht, dass nach einem kurzen Stück Ethernetkabel die ganze Sache per Funk weitergeht. Eine Möglichkeit wäre noch, über den Web-Browser des TV das kleine Kästchen zu konfigurieren. Dafür müsste aber in der Bedienungsanleitung des Funkadapters eine URL-Adresse, unter der der Funkadapter ansprechbar ist, stehen. Viel wird es da nicht zu konfigurieren geben.

  3. The Following User Says Thank You to glotze For This Useful Post:

    RudiMo (04-01-2013)

  4. #23
    Bronze Member
    Points: 314, Level: 3
    Level completed: 64%, Points required for next Level: 36
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    31 days registered250 Experience Points

    Registriert seit
    Feb 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21
    Points
    314
    Level
    3
    Danke
    8
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von glotze Beitrag anzeigen
    Zwei Sachen:

    Die Nachfrage nach deiner Liebsten habe ich bewusst gestellt, weil ich mir sicher bin, dass das kleine Kästchen hinter dem TV versteckt nicht richtig funktioniert. Hinter dem TV ist so rein funktechnisch ziemlich der schlechteste Ort, von Ausnahmefällen mal abgesehen.
    Also zur Zeit steht der WS 311 noch neben dem TV. Warum ist hinter dem TV der schlechteste Ort? Wegen der Abschirmung der Funkwellen durch den TV?

    Zitat Zitat von glotze Beitrag anzeigen
    Du kannst im TV-Menü das kleine Kästchen nicht konfigurieren. PhilipsUser666666 meint damit die Lan-Konfiguration des TV, denn für den TV ist es eine Lan-Verbindung, er weiß ja nicht, dass nach einem kurzen Stück Ethernetkabel die ganze Sache per Funk weitergeht. Eine Möglichkeit wäre noch, über den Web-Browser des TV das kleine Kästchen zu konfigurieren. Dafür müsste aber in der Bedienungsanleitung des Funkadapters eine URL-Adresse, unter der der Funkadapter ansprechbar ist, stehen. Viel wird es da nicht zu konfigurieren geben.
    Heißt das, unter "Netzwerkeinstellungen" wähle ich jetzt nicht mehr "drahtlos" sondern "drahtgebunden" aus, weil es jetzt für den TV nicht mehr WLAN sondern LAN ist?
    Die URL des WS311 ist übrigens 192.168.1.100, aber wo finde ich denn den Web-Browser des TV? Über Smart TV -> Internet und obige Web-Adresse eingeben funktioniert nicht. Die findet der TV nicht. Mein PC übrigens auch nicht.

    Danke nochmals für Deine kontinuierliche Hilfe.

  5. #24
    Diamond Member
    Points: 5.511, Level: 21
    Level completed: 93%, Points required for next Level: 39
    Overall activity: 99,8%
    Achievements:
    Overdrive1 year registered5000 Experience Points
    Awards:
    Discussion Ender

    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Hessen LK Limburg-Weilburg
    Beiträge
    1.737
    Points
    5.511
    Level
    21
    Danke
    5
    Thanked 237 Times in 213 Posts
    Der Fernseher schirmt Funkwellen ab, er muss ja gegen elektromagnetische Strahlen eine gewisse Ressistenz haben, damit die Elektronik funktioniert. Zum Beispiel hat ein TV eine Pixelwiederholfrequenz von 1920 mal 1080 (Pixel) mal 50 (Bildwiederholrate) gleich 103.68 MHz. Das ist UKW-Frequenzbereich.

    Du schriebst, du hast das Kästchen ausprobiert und immer noch Funkabbrüche. Dann müsste das Kästchen doch schon irgendwie im Netzwerk integriert sein, sonst käme ja gar keine Funkverbindung zu Stande. (Oder war das Kästchen noch gar nicht im Netzwerk?) Wenn du den TV dabei noch auf "drahtlos" eingestellt hattest, dann ist doch der im TV integrierte WLan-Sender-Empfänger aktiviert. Der TV kann aber nicht gleichzeitig zwei WLan-Schnittstellen handeln. Er kann auch nicht gleichzeitig die Lan-Schnittstelle und die WLan-Schnittstelle handeln. Es kann nur eine von beiden aktiv sein, du musst dich doch im Netzwerk-Menü zwischen drahtgebunden oder drahtlos entscheiden. Damit meint der TV, ob er sein integriertes WLan-Modul aktivieren soll (drahtlos) oder ob er über die Lan-Buchse (drahtgebunden) ins Netzwerk gehen soll. Deshalb denke ich, dass der WS311 wie eine Lan-Verbindung einzurichten ist.
    Häng den WS311 mal an den PC, dann kannst du bestimmt mit dem PC-Browser auf die URL zugreifen. Du kannst ja auch den PC über Funk mit dem Router verbinden und testen, ob das stabil läuft. Und dann hängst du den WS311 wieder an den TV.
    Ich glaube nicht, dass man im Menü des WS311 viel einstellen kann. Da wird bestimmt alles getunnelt. Ist aber nur eine Vermutung.

  6. #25
    Bronze Member
    Points: 314, Level: 3
    Level completed: 64%, Points required for next Level: 36
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    31 days registered250 Experience Points

    Registriert seit
    Feb 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21
    Points
    314
    Level
    3
    Danke
    8
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    So, jetzt funktioniert endlich das Streaming wie es soll. Ich musste wirklich nur meinen WS311 anschließen und die TV-Einstellung auf "drahtgebunden" stellen und habe jetzt keine Verbindungsabbrüche mehr!
    Manchmal bin ich einfach zu blöd, äh ich meine technisch zu unbedarft, um solche Probleme allein zu lösen.
    Mein Fazit, ich kann nur bekräftigen was PhlipsUser 666666 schon geschrieben hat:

    Zitat Zitat von PhilipsUser666666 Beitrag anzeigen
    Hallo Leute, dies wird hier wohl mein letzter Eintrag zu diesem Thema werden. Vor über drei Monaten habe ich mich zu diesem Thema erstmals geäußert, mein 50PFL7956K hatte das Problem aber schon länger. Bisher gab es keinen Lösungsvorschlag von einem Moderator, kein Softwareupdate, nichts. Ich habe mehrfache Analysen gemacht, alles hier beschrieben. Viele Nutzer haben auch etwas geschrieben, von Philips kommt nichts, obwohl ein Moderator sogar ein offizielles "Feedback Template" beschrieben hat. Vielen haben dies ausgefüllt und ... nichts! Ich werde mir wohl nie wieder einen Philips TV kaufen. Dennoch habe ich (hoffentlich) das Problem gelöst (ich teste noch). Leider ging es nur mit zusätzlichem Hardwareaufwand und es wurde hier schon mehrmals beschrieben:

    Ich habe mir ein Wireless Ethernet-Adapter (Huawei WS311) für 15,- EUR gekauft. Der Nutzer Hackenplotz hat diese Lösung zusammen mit einer Fritzbox 7390 ausprobiert (ich habe auch diese Fritzbox) und auch bei mir funktioniert es. D.h. den WS311 in das WLAN-Netz eingebunden und an die LAN-Schnitstelle des TV angeschlossen und im TV-Menü konfiguriert.
    Ich gucke gerade bei Maxdome einen HD Film (benötigt 6 Mbit/s) und nach 30 min noch keinen Abbruch! [UPDATE: habe jetzt mehrere HD Filme ohne Abbruch gucken können] Bei dem internen WLAN-Modul des TV brach die Verbindung meist bei 3-5 min ab (bei nicht HD Filmen auch mal später, ca. nach 15-30 min).

    D.h. ich verbinde einen Billig-Wireless-Ethernet-Adapter mit dem LAN des TV. Der LAN-Anschluß bietet max. 100 Mbit/s. Die Fritzbox zeigt mir eine Verbindungs-Geschwindigkeit von 54-100 Mbit/s. Und alles FUNKTIONIERT!

    Das interne WLAN-Modul vom TV hatte sogar eine Verbindungs-Geschwindigkeit von 108-130 Mbit/s. War also höher und der Fernseher brach die Verbindungen immer ab!

    Warum? Ich habe keine Ahnung, weise aber wiederholt auf die Aussage eine Philips-Mitarbeiters hin:
    "...Unsere Fernseher sind anders als Computer so eingestellt, dass Sie auf eine solche Abfrage (oftmals IGMP -Snooping oder SPI... –Firewall genannt, ...) schlichtweg nicht antworten, selbst wenn die Verbindung noch benötigt wird..."

    Und hier nochmals meine Bitte: Ja bitte, dann programmiert hinein, dass auf diese Abfragen reagiert wird, verdammt nochmal! Der Billig-Wireless-Ethernet-Adapter schafft es doch auch. Vielleicht freuen sich andere Kunden darüber und bleiben Philips-Kunden.
    Sorry, aber mich habt ihr verloren. Ich habe zwei Philips TV und zwei BluRay-Player, aber wenn die irgendwann defekt sind ... nie wieder Philips.
    Die 15€, die ich für zusätzliche Hardware ausgegeben habe müsste mir Philips eigentlich erstatten, weil die TV das nicht machen, was sie lt. Produktspezifikation eigentlich müssten.

    Die Philips-TV sind mangelhaft, der Philips-Service hier im Forum ist es auch.
    Nie wieder Philips.

  7. #26
    Bronze Member
    Points: 833, Level: 7
    Level completed: 42%, Points required for next Level: 117
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    3 months registered500 Experience Points

    Registriert seit
    Apr 2013
    Beiträge
    33
    Points
    833
    Level
    7
    Danke
    3
    Thanked 4 Times in 4 Posts
    Hallo RudiMo,

    ich kann Deinen Unmut absolut nachvollziehen, wer sich aber etwas mehr mit der Materie beschäftigt, wird feststellen, dass auch andere Hersteller mit den gleichen Problemen kämpfen.

    Eine Funk Verbindung ist nunmal nicht fehlerfrei/sicher. Wenn Du den TV per Kabel anschliesst, nutzt Du die Verbindung alleine, nahezu ohne störende Einflüsse von außen.

    Im Gehäuse deines TV findet durch die vielen unterschiedlichen elektronischen Baugruppen ein elektromagnetisches Gewitter statt, welches deutlichen Einfluss auf Sende und Empfangsleistung des internen WLAN Adapters hat. Um dies zu umgehen, könnten die TV Hersteller den WLAN Adapter als extra Gerät nach draussen packen und per Kabel mit dem Gerät verbinden (wie du es jetzt mit dem Huawei Adapter gemacht hast), wer von uns will aber grundsätzlich eine extra Kiste neben dem Fernseher haben? Nichts desto trotz werden die Philips Geräte die erforderlichen Signalstärke und Störfestigkeit besitzen, um WLAN zertifiziert zu sein, hilft Dir aber nicht...

    Steht das Gerät dann noch auf einem Möbel und dahinter befinden sich noch ein paar elektronische Halogentrafos oder ähnliches, dämpft das die mögliche Leistung weiter, nen halber Meter Abstand von solchen Geräten kann schnell die Reichweite verdoppeln / Funktionssicherheit herstellen.

    Sichere Abhilfe schafft hier nur die Kabelverbindung!

    Wenn sich in deiner näheren Umgebung etwas ändert (Nachbar schafft sich nen neuen Router an, der auf dem gleichen Kanal sendet wie Deiner, Du stellst ne neue Leuchte ins Wohnzimmer oder tauschst ein paar Glühlampen gegen Energiesparlampen aus), kann es passieren dass Deine funktionierende Lösung wieder den Dienst versagt.

    Keine Reaktion von Philips ist eine schwache Leistung, da hast Du recht, letztendlich ist es aber teilweise einfach nicht möglich aus der Ferne die Diagnose zu stellen.

    Ich bin im Bereich Lichttechnik tätig und habe vor Jahren massive Probleme mit einer Neuinstallation in einer riesigen Anwaltskanzlei gehabt, da dort aus dem Nichts das Licht aus und wieder an ging, Fehler nicht zu ermitteln, komplette Steuerung mehrfach getauscht- Mega Streß mit dem Kunden.

    Nach wochenlanger Recherche vor Ort haben wir raus gefunden, dass in der Nachbarwohnung ein defektes Vorschaltgerät einer Leuchtstofflampe an einem Baumarkt Spiegelschrank beim Zünden der Leuchte einen Impuls auf das Netz gegeben hat, der die Software der Lichtsteuerung zum Reset bewegte. Unsere Installation war normgerecht, den Spiegelschrank hätten Sie eigentlich auch auf den Anzeigen im Kraftwerk sehen müssen...

    Letztendlich ist es egal von welchem Hersteller Du ein Gerät kaufst, ähnliche Probleme werden sich immer wieder ergeben.

    Genieße Dein nun funktionierendes System, bei der nächsten Renovierung einfach ne neue Fußleiste mit Kabelkanal verbauen und sich freuen von da an ein sicheres System zu haben.

    Herzliche Grüße

    Sven
    Geändert von Powercommander (04-06-2013 um 08:14 PM Uhr)

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •