Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22
  1. #11
    Bronze Member
    Points: 322, Level: 3
    Level completed: 72%, Points required for next Level: 28
    Overall activity: 3,0%
    Achievements:
    31 days registered250 Experience Points

    Registriert seit
    Apr 2013
    Ort
    nicht auf dem Mars
    Beiträge
    14
    Points
    322
    Level
    3
    Danke
    2
    Thanked 12 Times in 2 Posts
    Warum schreibt Philips z.B. in seinem Benutzerhandbuch für den Blueray BDP7700, das "mkv" Dateien abgespielt werden können? Dann müsste ich ja theoretisch über den BDP auf meinen TV die Filme abspielen können. Dem ist aber nicht so.
    @glotze
    Deine Aussage verstehe ich nicht so ganz. Bei den neuen TV-Modellen von Philips wird also unnötigerweise Twonky angeboten (was das PC System richtig in die Knie zwingt). Wozu soll ich denn einen zusätzlichen Mediaserver aufspielen? Wie ist es denn mit den NAS-Servern, nach meinem Kenntnisstand spielen diese fast alles ab, aber dort ist auch "nur" ein Server installiert mit entsprechenden Codec's. Bitte verbessere mich, falls mein Wissen falsch ist.
    @toengel
    Mit welcher Begründung sollte es über den USB besser laufen? Irgendwo habe ich sinngemäss gelesen, dass die Quelle keine Rolle spielt, da dem TV die "Videounterstützung", eben die entsprechenden Codec's, fehlen.
    @raven
    Welche Version von Twonky hast du?

    P.S.: Ich kann leider nicht irgenwelche Ratschläge sofort umsetzen, da ich z.Zt. nur am WE daheim bin.

  2. #12
    Superuser
    Points: 7.807, Level: 26
    Level completed: 43%, Points required for next Level: 343
    Overall activity: 99,8%
    Achievements:
    Overdrive1 year registered5000 Experience Points
    Awards:
    Discussion Ender

    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Hessen LK Limburg-Weilburg
    Beiträge
    2.333
    Points
    7.807
    Level
    26
    Danke
    11
    Thanked 496 Times in 396 Posts
    Ein Server spielt nichts ab, spielt nichts ab, spielt nichts ab. Er ist ein Diener, der Medien bereitstellt. Die Medien werden zum Ziel gestreamt. Das Ziel (also der TV) spielt ab, spielt ab, spielt ab. Er ist der Medienplayer. Er decodiert, das komprimierte Video. So ist der Normalfall. Ein Video mit ungefähr 10 MBit/s Bitrate wird also mit ungefähr 10 MBit/s zum Ziel gestreamt (eventuell noch ein bisschen was wegen Verschlüsselung und Pufferung dazu rechnen). 10 MBit/s kann für einfaches WLAN (54 MBit/s in der Theorie) schon zu viel sein, dann ruckelt es, oder die Verbindung bricht ab, je nachdem wie fehlertolerant die beteiligte WLAN-Hard-Software ist.

    Wenn das Ziel (TV) das Video vom Server nicht decodieren kann (fehlender Videocodec im TV), dann transcodiert der Server das Video in ein anderes, für den TV verständliches Format um. Ist alles eine Codec-Frage von TV und Server. Nur dann kommt ein älterer PC ins Schwitzen. Und nach dem Transcodieren kann die Bitrate des ursprünglichen Videos höher sein. Der Transcoder muss das Video in Echtzeit transcodieren, da kann es dann am TV auch ruckeln, je nachdem, wie gut der Transcoder ist. Transcodieren heißt umcodieren, der TV muss dann trotzdem noch decodieren. Und wenn der Server nicht transcodieren kann (fehlender Codec beim Server), dann kann das Video nicht abgespielt werden. Viele NAS können überhaupt nicht transcodieren (Pech gehabt), denn sie sind keine schnellen Rechner sondern eher Festplatte.

    Der WindowsMediaPlayer (als Server auf dem PC) ist nicht so der ideale Server, denn er kann nicht mit vielen Codecs umgehen. Es kommt auch darauf an, welche Codecs überhaupt auf dem PC sind und ob der WMP sie erkennt/findet.

    Und das Ganze muss jetzt noch DLNA-gerecht passieren, da kann es auch noch zu Inkompatibilitäten kommen. Deshalb laufen einige Videos nicht über DLNA oder sie ruckeln und über USB-Platte/Stick funzt es.

    Und dann gibt es noch die Möglichkeit, nicht nur Videos/Musik/Bilder zu streamen, sondern den Bildschirminhalt des PC,Smartphones,Tablet,wasweißich. Das ist wieder eine andere Geschichte, denn hier muss jetzt erst mal (runterskaliert)/komprimiert/encodiert werden, weil die Funkstandards von heute und auch 100-MBit-LAN für uncodiertes Streamen des Bildschirminhalts viel zu langsam sind. Ach ja, der TV als Empfänger muss es dann wieder (hochskalieren)entkomprimieren/decodieren.

    Schau mal bei Wikipedia, welche Videoformate DLNA1.5 unterstützen muss. Du wirst staunen. Nicht alles glauben, was die Hersteller dir versprechen. Besser gesagt, glaub nicht mal die Hälfte davon!

  3. #13
    Bronze Member
    Points: 322, Level: 3
    Level completed: 72%, Points required for next Level: 28
    Overall activity: 3,0%
    Achievements:
    31 days registered250 Experience Points

    Registriert seit
    Apr 2013
    Ort
    nicht auf dem Mars
    Beiträge
    14
    Points
    322
    Level
    3
    Danke
    2
    Thanked 12 Times in 2 Posts
    Bin leider etwas länger beruflich unterwegs gewesen.
    Deine Ausführungen sind ja ganz nett für die allgemeine Erklärungen. Leider beseitugen diese nicht mein Problem.
    Im Handbuch steht definitiv, der Fernseher spielt mkv ab. Punkt .Punkt. Das gilt übrigens auch für mp4.
    Nur macht dieser das weder über LAN noch über USB, ich kann mir immerhin helfen, das mein BDP7700 wenigstens über USB diesen gängigen Container abspielt (auch der BDP sollte eigentlich über LAN alles abspielen) und an den TV weitergibt. Nur stellt sich mir die Frage: Nach deinen Ausführungen müsste ja im BDP entsprechend umkodiert werden, richtig. Warum macht dieser es dann nicht mit den Files über LAN?
    Tut mir leid, aber die Dokumentation von Philips ist unter aller Kanone. Für mich bedeutet ganz klar, wenn Philips schreibt, sie können mkv abspielen, dann müssen sie dieses Feature beherrschen und zwar in jeder Form, ob über LAN, WLAN oder USB, spielt dabei keine Rolle. Das gesamte Containerformat muss mit dieser Aussage beherrscht werden.
    Nur um eins klar zu stellen, ich bin sonst von dem TV völlig überzeugt aber das ist für mich ganz schlechte Werbung im heutigen Zeitalter, wo alle streamen möchten.

  4. #14
    Superuser
    Points: 7.807, Level: 26
    Level completed: 43%, Points required for next Level: 343
    Overall activity: 99,8%
    Achievements:
    Overdrive1 year registered5000 Experience Points
    Awards:
    Discussion Ender

    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Hessen LK Limburg-Weilburg
    Beiträge
    2.333
    Points
    7.807
    Level
    26
    Danke
    11
    Thanked 496 Times in 396 Posts
    LAN, WLAN geht nur über DLNA. DLNA unterstützt nur wenige Videoformate. DLNA steckt noch in den Kinderschuhen. Viele TV und Medienserver unterstützen trotzdem mehr Videoformate mehr oder weniger gut.
    Über USB müsste deutlich mehr gehen. Entscheidend ist, ob die Videos standardkonform sind. Und da MKV OpenSource ist, gibt es hier besonders viel nicht Standardkonformes. Jeder Depp kann sich einen Decoder,Umwandler,Encoder für MKV zurechtbasteln und dann auf die Menschheit loslassen.

  5. #15
    Bronze Member
    Points: 322, Level: 3
    Level completed: 72%, Points required for next Level: 28
    Overall activity: 3,0%
    Achievements:
    31 days registered250 Experience Points

    Registriert seit
    Apr 2013
    Ort
    nicht auf dem Mars
    Beiträge
    14
    Points
    322
    Level
    3
    Danke
    2
    Thanked 12 Times in 2 Posts
    Na, dann bin ich wohl ein Depp, ich kann mir keinen De- oder Encoder zusammenbasteln.
    Im übrigen habe ich das Gefühl, mein Problem wird nicht richtig verstanden, vielleicht drücke ich mich auch falsch aus. Fakt ist der TV spielt auch über USB kein mkv containerformat ab. Ich habe bereits etliche verschiedene ausprobiert. Da gibt es nichts schön zu reden. Hier hat Philips definitiv eine Falschaussage im Handbuch.
    So und für alle, es gibt eine Lösung mit einem Medienserver. Ich habe mir Mezzmo installiert und es klappt sogar über LAN, alle Format ohne Ruckeln. Zumindest habe ich bis jetzt nichts festgestellt. Einziger Wermutstropfen, es gibt keinen schnellen Vor- oder Rücklauf.

  6. #16
    Superuser
    Points: 7.807, Level: 26
    Level completed: 43%, Points required for next Level: 343
    Overall activity: 99,8%
    Achievements:
    Overdrive1 year registered5000 Experience Points
    Awards:
    Discussion Ender

    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Hessen LK Limburg-Weilburg
    Beiträge
    2.333
    Points
    7.807
    Level
    26
    Danke
    11
    Thanked 496 Times in 396 Posts
    So langsam klappt es doch bei dir. Mezzmo transcodiert die MKV-Dateien, damit dein TV damit zurecht kommt. Mezzmo gilt als sehr formatfreundlich/kompatibel, der streamt(und transcodiert) fast alles, ist also sehr fehlertolerant bezüglich Formatabweichungen.
    Ich hatte dir eine seriöse Quelle bezüglich standardkonformer MKV-Dateien in einem früheren Posting genannt. Wenn du wissen willst, ob es über USB geht, dann probiere diese Dateien.

    Spulen über DLNA ist ziemlich eingeschränkt. Das ist fast der gleiche Käse wie bei HD+. Bei meinen MKV-Dateien, also die aus der seriösen Quelle, funktioniert das Spulen. Ist nur etwas fummelig, weil die Trailer kurz sind und der TV träge ist. Mein TV kann bei MKV keine Untertitel wiedergeben, steht im Handbuch. Wie es bei transcodierten Sachen ist, weiß ich nicht, weil mein TwonkyServer das nicht transcodiert bzw. der TV das MKV akzeptiert/erkennt.

  7. #17
    New Member
    Points: 16, Level: 1
    Level completed: 31%, Points required for next Level: 34
    Overall activity: 3,0%

    Registriert seit
    Jun 2013
    Beiträge
    3
    Points
    16
    Level
    1
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hallo,

    ich bin hier absoluter Neuling und weiß nicht, ob ich hier richtig bin. Aber ich versuch´s einfach mal:
    Ich schaue regelmäßig Fußball (Bundesliga und Ch. League) über´s Internet.
    Bisher hatte ich immer meinen Laptop an den TV angeschlossen und so gekuckt.
    Muß ich das beim 8008S auch machen oder kann er das "von selbst" wiedergeben?

  8. #18
    Moderator
    Points: 81.987, Level: 89
    Level completed: 3%, Points required for next Level: 1.763
    Overall activity: 82,0%
    Achievements:
    Tagger Second ClassOverdrive50000 Experience PointsVeteran
    Avatar von Philips - Thomas
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    3.326
    Points
    81.987
    Level
    89
    Danke
    16
    Thanked 419 Times in 297 Posts
    Hi,

    am besten du nimmst den laptop und verbindest diesen per HDMI mit dem TV.

    Gruß
    Thomas

  9. #19
    New Member
    Points: 16, Level: 1
    Level completed: 31%, Points required for next Level: 34
    Overall activity: 3,0%

    Registriert seit
    Jun 2013
    Beiträge
    3
    Points
    16
    Level
    1
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Das wäre natürlich das Einfachste.
    Aber man ist ja bequem ;o).
    Dachte, daß es eventuell eine "kabellose" Lösung gibt.

  10. #20
    Superuser
    Points: 7.807, Level: 26
    Level completed: 43%, Points required for next Level: 343
    Overall activity: 99,8%
    Achievements:
    Overdrive1 year registered5000 Experience Points
    Awards:
    Discussion Ender

    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Hessen LK Limburg-Weilburg
    Beiträge
    2.333
    Points
    7.807
    Level
    26
    Danke
    11
    Thanked 496 Times in 396 Posts
    Der Browser im TV ist ziemlich abgespeckt. Wie heißt denn deine Fußballquelle im Internet konkret?

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •