Ich habe ein 42PFL6057K/12 mit einer Toshiba STOR.E BASICS 2.5 750GB Festplatte verbunden.
Erfolgreiche Aufnahmen haben eine hervorragende Qualität (vorspulen ist zäh, aber das ist ein anderer Thread).
Mein Problem ist, dass immer mal wieder Aufnahmen scheitern, und zwar im öffentlich-rechtlichen frei verfügbaren Fernsehen (also keine Sky- oder sonstigen Privatsenderprobleme). Das Symbol in der Aufnahmeliste ist eine durchgebrochener Kreis, die Meldung:
"Die Aufnahme kann nicht wiedergegeben werden. Unbekannter Fehler. Löschen Sie die Aufnahme, um Festplattenspeicher freizugeben."
Bei einer anderen Aufnahme kommt die Fehlermeldung:
"Diese USB-Festplatte kann nicht verwendet werden."
Es ist natürlich extrem ärgerlich, wenn programmierte Aufnahmen ohne erkennbaren Grund scheitern.
Diesen Fehler kenne ich von anderen Aufnahmegeräten (DVD-Recorder, Festplatte an Satellitenreceiver) nicht, ich vermute, dass Philips für die Privaten so viel Schutz in das System eingebaut hat, dass normale Dinge nicht mehr funktionieren. Dazu gehört auch,
dass man die Aufnahmezeit nicht frei einstellen kann: jeder Brennpunkt nach der Tagesschau stellt einen vor Probleme (in analogen Zeiten gab es dafür VPS, das funktionierte, warum das digital nicht gehen kann, bleibt mir ein Rätsel).
Einen Verdacht habe ich, dass das System nicht in der Lage ist, zwei hintereinander kommende Sendungen aufzunehmen.