Hallo,
habe einen PFL 3108 K12. Für USB Aufnahmen habe ich eine Toshiba Festplatte STORE.E Basics, 500 GB, USB 3.0 und 2.0, ohne Eigenenergieversorgung angeschlossen.

Der Fernseher erkennt die Festplatte nur dann, wenn Sie - entgegen der Angaben im Benutzerhandbuch - an den eingeschalteten Fernseher angeschlossen wird. Einmal installiert und formatiert funktioniert die 'Pause TV'-Funktion und das Aufnehmen von laufenden Sendungen bei eingeschaltetem TV.

Sobald das TV über den Standby Taster der Fernbedienung ausgeschaltet wird, geht scheinbar die Verbindung zur Festplatt verloren. Geplante Aufnahmen erfolgen nicht. Beim Anschalten des TV wird die Festplatte dann nicht gefunden. Erst wenn die USB Kabelverbindung bei laufendem TV kurz getrennt und wieder hergestellt wird erkennt der TV die Festplatte wieder. Die geplante Aufnahme wurde nicht ausgeführt. Es erscheint in der Aufnahmenübersicht der Hinweis, dass die Festplatte nicht gefunden wurde. Alte Aufnahmen die bei laufendem TV gemacht wurden, sind nicht gelöscht worden und können nach wie vor abgespielt werden.

Grundsätzlich leuchtet beim Einschalten des TV die Kontrolleuchte der Festplatte auf und geht dann, bis das Bild sich aufgebaut hat, wieder aus und die Festplatte wird vom TV nicht erkannt.

Hat jemand eine Lösung für das Problem?