Guten Tag,

ich hatte bereits einen Thread bzgl. des überlaufenden Satzbehälters hier; http://www.supportforum.philips.com/...4uft-%C3%BCber erstellt. Dieser wurde leider geschlossen.
Also - die Anzeige; Satzbehälter leeren, erscheint bereits nach 9 "Pucks".
Ich muß bei jedem leeren des Satzbehälters den kompletten Innenraum, da wo die Mahlgruppe drinsitzt, säubern! Alles nass und voller Kaffeesatzrückstände. Das geht ja mal gar nicht.
Und auch die Antworten von Philips - Cindy diesbezüglich gefallen mir nicht da das Problem ja durchaus bei Philips bekannt ist wie aus diesem Link http://www.supportforum.philips.com/...ler-Leidensweg zum entsprechenden Post ersichtlich wird.
Die Software 01.06.06 ersetzt die alte Version - Kaffeepulververlust hinter Brühgruppe verbessert.

Nun zum nächsten Punkt;
Die Mahl- und Vibrationsgeräusche werden immer lauter. Am Anfang ging es ja noch, aber mittlerweile - no go

Und siehe da, ein weiterer Punkt;
ich habe heute die Folie, welche auf dem Abstellblech, welches magnetisch an der Auftropfschale hält, abgemacht und ich fass es nicht; ich drückte mir einen Kaffee und als ich kurze Zeit später hinsah stand meine Tasse am äußeren Ende des Abstellblechs und der Kaffee befand sich komplett in der Auffangschale. Die Folie hat wohl bis dahin das rutschen der Tasse verhindert - lächerlich.
Wohl auch ein bekanntes Problem.

Wenn ich einen KVA in dieser Preisklasse erwerbe - erwarte ich ein voll funktionierendes Gerät. Ich möchte mich auch nicht von solchen Ratschlägen wie; bitte auf Werkszustand zurücksetzen oder Mahlgrad ändern einlassen. Ich hab ja auch kein Falschgeld abgeliefert!
Ich habe keine Lust meinen "KVA" 1. hin- und her zu schicken da ja anscheinend der Kundendienst die Probleme nicht erkennen kann oder will und 2. auf meinen Kaffee zu verzichten.

Also, was gedenkt Ihr diesbezüglich zu unternehmen?

Ich würd mal vorschlagen; eine Ersatzmaschine und nach deren Eintreffen sende ich die "meinige" an Euch zurück!
Danke