Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Bronze Member
    Points: 379, Level: 4
    Level completed: 29%, Points required for next Level: 71
    Overall activity: 15,0%
    Achievements:
    Tagger Second Class250 Experience Points3 months registered

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    35
    Points
    379
    Level
    4
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Quietschen Brühgruppe, Wasser im Auffangbehälter, Milchschaumproduktion

    Hallo,

    wir haben jetzt auch seit ein paar Tagen die Minuto 8763 in unserem Besitz.
    EIgentlich sind wir damit ganz zufrieden.
    Allerdings macht die Brühgruppe, im Vergleich zur Vorgängermaschine (Delonghi), doch seltsame Geräusche (Quitschen, Klacken).
    Ist das normal ?
    Auch füllt sich der Wasserauffangbehälter doch sehr schnell, obwohl wir immer eine Tasse zum Auffangen des Spülwassers unterm Auslauf haben. Ist da etwas undicht an der der Machine ?
    Des weiteren finden wir bei der Zubereitung von Cappuccino, dass das Verhältniss Milch/Milchschaum nicht passt.
    Es kommt viel zu viel Milch und zu wenig aufgeschäumte Milch (1,5% Milch).
    Laut Werbung kann man die Milchkaraffe und den Auffangebehälter in der Spülmaschine reinigen, die Anleitung sagt, man solle nichts in die Spülmaschine tun. Was stimmt nun ?
    Als Letztes noch eine Frage. Kann man denn, anstelle den Milchbehälter nach Milchbezug komplett zu entleeren, Wasser einzufüllen und dann den Milchbeälter zu reinigen, nicht einfach einen "HeißwasserbezugW durch führen um die Milchkanäle zu reinigen und dann den Milchbehälter mit Milch im Kühlschrank aufbewahren ?
    Was bringt mir der Milchbehälter, wenn ich jedes mal die Milch entleeren und das ganze System nochmal reinigen muß ?
    Dann kann ich mir gleich ein System mit Schlauch und ohne Milchkaraffe kaufen. Das macht noch weniger Arbeit.

    Vielen Dank für Antworten im Voraus.

    Gruß
    Markus

  2. #2
    Bronze Member
    Points: 379, Level: 4
    Level completed: 29%, Points required for next Level: 71
    Overall activity: 15,0%
    Achievements:
    Tagger Second Class250 Experience Points3 months registered

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    35
    Points
    379
    Level
    4
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Ach so, noch eine Frage :
    Wenn man schon keine "Clean-Taste" für den Miclhbehälter hat, bzw. diesen nicht durch Heißwasser-Bezug reinigen kann (schon klar nach 2 Tagen oder so sollte gescheit gereinigt werden), gibt es dann wenigstens irgendwo einen Ersatz- Milchbehälter (ohne Deckel) so dass man zur Reinigung kurz wechseln kann ?

  3. #3
    Moderator
    Points: 29.982, Level: 53
    Level completed: 22%, Points required for next Level: 868
    Overall activity: 99,9%
    Achievements:
    Overdrive1 year registeredTagger Second Class25000 Experience Points
    Avatar von Philips - Tino
    Registriert seit
    Jan 2012
    Beiträge
    4.953
    Points
    29.982
    Level
    53
    Danke
    70
    Thanked 184 Times in 163 Posts
    Hallo MarkusF,

    herzlich willkommen im Philips Kaffee Forum!
    Hier die Antworten:

    • Quietschende und klackende Brühgruppe: eigentlich sind die Brühgruppen ab Werk ausreichend gefettet, durch Transport/Lagerung können die schmierenden Eigenschaften des Fettes aber nachgelassen haben, was die von dir beschriebene Geräuschkulisse erklären würde. Ich empfehle dir, die Brühgruppe zu fetten, auch wenn die Maschine erst kurz in Benutzung ist. Hier wird sehr anschaulich erklärt, was genau gefettet werden sollte.
    • Abtropfschale: Bei den Spülvorgängen nach dem Einschalten bzw. ausschalten, wird nicht nur der Kaffeeauslauf gespült, sondern auch Teile im Inneren der Maschine, wodurch bei jedem Spülen etwas Wasser in die Auffangschale fließt. Dieses Verhalten ist also völlig normal.
    • Verhältnis Milch/Milchschaum: nicht nur die verwendete Milch selbst ist wichtig für ein optimales Schaum-Ergebnis (1,5 - 1,8 % Fett, Proteingehalt 3%), die Milch sollte zusätzlich idealerweise kühlschrankkalt sein, also 4-10 °C.
    • Spülmaschinenfest: Bitte entschuldige, dass es hier widersprüchliche Aussagen gibt. Ich habe in der Fachabteilung nachgefragt, der Tank und der Deckel selbst dürfen nicht in die Spülmaschine, die auseinandernehmbaren „Kleinteile“ schon.
    • Reinigung Milchkaraffe: Eine Alternative zur manuellen Reinigung stellt lediglich das Spülen mit Heißwasser dar, gründlicher und damit auch hygienischer ist die manuelle Reinigung des Milchkaraffe, da speziell das Fett der Milch sich durchaus hartnäckig in den Leitungen absetzt.
    • Ersatzkaraffe: Diese ist als Ersatzeil noch nicht verfügbar, soll es aber demnächst geben.


    Liebe Grüße Tino
    Forum Moderator

  4. #4
    Bronze Member
    Points: 379, Level: 4
    Level completed: 29%, Points required for next Level: 71
    Overall activity: 15,0%
    Achievements:
    Tagger Second Class250 Experience Points3 months registered

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    35
    Points
    379
    Level
    4
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von Philips - Tino Beitrag anzeigen
    [*]Spülmaschinenfest: Bitte entschuldige, dass es hier widersprüchliche Aussagen gibt. Ich habe in der Fachabteilung nachgefragt, der Tank und der Deckel selbst dürfen nicht in die Spülmaschine, die auseinandernehmbaren „Kleinteile“ schon.
    Hallo Tino,

    danke für deine ausführliche Antwort.
    Zum Thema Spülmaschinenfest. Ihr kennt aber schon eure eigen Werbung auf der Homepage :
    http://www.philips.de/c/saeco-espres...hd8763_01/prd/
    Das war mit ein Grund für mich die Maschine zu kaufen.
    Zum Thema Miclh/Milchschaum : Da verwende ich die empfohlene Milch direkt aus dem Kühlschrank (ca. 6-7°C).
    Auch wenn die Menge Wasser in der Schale anscheinend normal ist, ist es doch enttäuschend. Dadurch kann man ja nicht mal 6 Kaffee machen ohne den Wasserbehälter nachfüllen zu müssen. Es kann doch nicht sein, dass zum Spülen fast soviel Wasser verbraucht wird, wie für eine Tasse Kaffee.
    Fetten bringt Abhilfe für 1-2 Tassen, dann hört sich alles wieder an wie vorher.

    Gruß
    Markus

  5. #5
    Bronze Member
    Points: 89, Level: 1
    Level completed: 39%, Points required for next Level: 61
    Overall activity: 9,0%
    Achievements:
    7 days registered

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    10
    Points
    89
    Level
    1
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hallo Tino, hallo Markus,

    ich habe auch seit Kurzem die HD 8763 und beobachte ganz ähnliche Dinge. Die Brühgruppe hat nach ca. 30 Brühvorgängen nun angefangen, heftig zu quietschen. Typischerweise zum Ende des Brühvorgangs hin. Ich benutze hochwertige, kräftig geröstete und frische Bohnen (Espresso Napoli) von Fausto in München aber der Kaffee fällt eher dünn aus, ich musste die Bezugsmenge reduzieren. Espresso ist ok. Der 1,8l-Tank reicht kaum für einen Tag aus, das sind ca. 4 Tassen Kaffee. Natürlich mit Ab- und Anschalten dazwischen.
    Dass die Milchkaraffe nicht in die Spülmaschine darf kann ich verschmerzen, sie lässt sich am besten von Hand reinigen. Ihr solltet aber aufhören, damit zu werben, denn sowas ist irreführend und mindert durchaus den (Nutz)wert der Maschine. Außerdem wäre es schön, wenn eure Ersatzteilanbieter endlich die Karaffe in ihre Shops aufnehmen könnten.

    Alles in Allem bin ich "noch zufrieden", aber nicht begeistert.

    Viele Grüße
    Christian

  6. #6
    Bronze Member
    Points: 379, Level: 4
    Level completed: 29%, Points required for next Level: 71
    Overall activity: 15,0%
    Achievements:
    Tagger Second Class250 Experience Points3 months registered

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    35
    Points
    379
    Level
    4
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von chrisdash Beitrag anzeigen
    ich habe auch seit Kurzem die HD 8763 und beobachte ganz ähnliche Dinge. Die Brühgruppe hat nach ca. 30 Brühvorgängen nun angefangen, heftig zu quietschen. Typischerweise zum Ende des Brühvorgangs hin.
    Hmmmh - wenn auch bei Dir das Gequietsche da ist, hat es wohl nix mit fetten zu tun.
    Kann es sein, dass einfach die "Brühgruppe" nic taugt ?
    Das Gequitsche kann und darf nicht sein, das tut der Maschine auf Dauer bestimmt nicht gut.
    Und alle 3 Tage Fetten ist dann doch ein bischen heftig.
    Philips - da sollte ihr schnellsten was machen und für die Betroffenen Abhilfe schaffen.
    Ja - und für das Thema Miclhkaraffe hab ich auch überhaupt kein Verständnis. Die Machine ist jetzt schon ein paar Montae auf dem Markt, da sollte es auch Ersatzteile geben.
    Sorry Philips - aber das ist absoluter Mist.

  7. #7
    Bronze Member
    Points: 89, Level: 1
    Level completed: 39%, Points required for next Level: 61
    Overall activity: 9,0%
    Achievements:
    7 days registered

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    10
    Points
    89
    Level
    1
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Kann es sein, dass das Quietschen mit Verkalkung zu tun hat? Die Maschine hat jetzt gerade (ca. 5 Brühvorgänge später) den Kalk-Alarm ausgelöst. Zwischenzeitlich war das Quietschen wieder weg.

    Darf man nach Kalkalarm eigentlich noch ein-zwei Espressi brühen lassen?

  8. #8
    Bronze Member
    Points: 379, Level: 4
    Level completed: 29%, Points required for next Level: 71
    Overall activity: 15,0%
    Achievements:
    Tagger Second Class250 Experience Points3 months registered

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    35
    Points
    379
    Level
    4
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von chrisdash Beitrag anzeigen
    Kann es sein, dass das Quietschen mit Verkalkung zu tun hat? Die Maschine hat jetzt gerade (ca. 5 Brühvorgänge später) den Kalk-Alarm ausgelöst.
    Das glaube ich nicht. Meine Maschine ist gerade mal eine Woche alt und hat das Quietschen von Anfang an.
    Zitat Zitat von chrisdash Beitrag anzeigen
    Darf man nach Kalkalarm eigentlich noch ein-zwei Espressi brühen lassen?
    Ich denke da sind auch 3 oder 4 kein Problem

  9. #9
    Bronze Member
    Points: 89, Level: 1
    Level completed: 39%, Points required for next Level: 61
    Overall activity: 9,0%
    Achievements:
    7 days registered

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    10
    Points
    89
    Level
    1
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von MarkusF Beitrag anzeigen
    Ich denke da sind auch 3 oder 4 kein Problem
    Vorsichtig, du verlierst die Garantie, wenn du das Entkalkungsprogramm nicht durchführst. Würde mich nicht wundern, wenn da ein Zähler in der Elektronik wäre, der die Brühvorgänge nach Kalkwarnung mitzählt und ab irgendeiner mir unbekannten Zahl heißt es dann: Warranty void!

  10. #10
    Bronze Member
    Points: 379, Level: 4
    Level completed: 29%, Points required for next Level: 71
    Overall activity: 15,0%
    Achievements:
    Tagger Second Class250 Experience Points3 months registered

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    35
    Points
    379
    Level
    4
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von chrisdash Beitrag anzeigen
    Vorsichtig, du verlierst die Garantie, wenn du das Entkalkungsprogramm nicht durchführst. Würde mich nicht wundern, wenn da ein Zähler in der Elektronik wäre, der die Brühvorgänge nach Kalkwarnung mitzählt und ab irgendeiner mir unbekannten Zahl heißt es dann: Warranty void!
    Das ist nicht dein Ernst
    Wenn ich Wasserhärte 3 hätte aber nur 2 einstelle, dann führe ich die Entkalkung nach Meldung durch und keiner merkt da irgend was und die Garantie bleibt.
    Da kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass wegen ein paar Kaffee die du überziehst was passiert. Steht das irgendwo ?
    Beim Auto kannst du auch ein paar Kilometer die Wartung überziehen ohne dass die Garantie drunter leidet.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •