Aloha,

Ich bin Besitzer eines Philips Aurea (update Q5492-0.26.75.0) und eines BDP9500 (Update 1.09) somit beide "aktuell"...
Nun zu meinem problem, ich wollte ein film von einem Mediaserver anschauen wobei ich rausfand das der TV kein .mkv unterstützt (ernsthaft? kein mkv?)...
Nungut... fix den netzwerkstöpsel aus dem tv in den Blurayplayer gesteckt und bemerkt das der nichtmal auf medien im netzwerk zugreifen kann (wofür dann der netzwerkanschluss ?!?!).
Als letzten ausweg hab ichs dann mit dem usb port am player probiert da der player MKV (laut specs) spielt und wurde promt enttäuscht da der player nur FAT32 fileformate unterstützt und bei NTFS einfach ein "unsupported device" in raum wirft.
Mal ganz im ernst, gibts sowenig leute die auf nem blurayplayer filme in bluray-qualität schauen wollen? oder warum keine NTFS unterstützung denn mit den max 4gb großen dateien bedingt durch FAT32 ist es schlichtweg unmöglich komfortabel filme zu schauen auf einem gerät welches für selbiges ausgelegt ist !!

Als lösung habe ich nun meinen 32gb großen film in 4gb schnipsel gesplitted und eine mediaplatte auf FAT32 formatiert...


und nun zu meiner frage...

Wollt ihr mich verarschen , Philips?