Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 55
  1. #31
    New Member
    Points: 369, Level: 4
    Level completed: 19%, Points required for next Level: 81
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    3 months registered250 Experience Points

    Registriert seit
    Nov 2013
    Beiträge
    2
    Points
    369
    Level
    4
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Habe das gleiche Probleme mit den 37PFL7605H/12 von Anfang an das trotzt mehrmaliger Firmware-Upgrade nie behoben wurde Derzeit lauft er mit der letzten Firmware Version: 000.140.047.000 von März 20012 ob da nochmal ein neue Version Kommt steht in den Sternen.

    um das Problem zu lösen hilft meist nur denn Fernseher komplett auszuschalten aber zu 99% dritt das Problem nach kurzer zeit wider auf.
    Geändert von Robox (11-29-2013 um 04:39 PM Uhr)

  2. #32
    Bronze Member
    Points: 154, Level: 2
    Level completed: 4%, Points required for next Level: 96
    Overall activity: 3,0%
    Achievements:
    31 days registered100 Experience Points

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    11
    Points
    154
    Level
    2
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hallo zusammen,

    ich weiß nicht warum ich nochmal an meinem Setup rumgebastelt habe, aber ich habe jetzt bereits 3 Filme komplett ohne Unterbrechung anschauen können.

    Es löst zwar nicht das eigentliche Problem und es wär toll wenn Philipps hier noch nachbessert, aber für mich denoch ein akzeptabler Workaround.

    Ich hatte wie schon vorher geschrieben im US Forum den Tip mit dem Switch gelesen, welcher auf den ersten Blick nicht funktionierte. Ich hatte die Diskstation direkt am Router hängen und zwischen TV und Router ein Switch gehangen. Dies hat nix gebracht.
    Hab jetzt umgestellt und TV und Diskstation hängen beide am Switch und dieser selbst am Router ... und schon gehts. *freu*

    LG

    Sebastian

  3. #33
    Moderator
    Points: 81.636, Level: 88
    Level completed: 83%, Points required for next Level: 314
    Overall activity: 82,0%
    Achievements:
    Tagger Second ClassOverdrive50000 Experience PointsVeteran
    Avatar von Philips - Thomas
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    3.312
    Points
    81.636
    Level
    88
    Danke
    16
    Thanked 412 Times in 294 Posts
    Hi,

    also wenn ich das korrekt lesen, hast Du den Router aus der direkten Kommunikation zwischen Server und TV rausgenommen und schon geht es.

    Gruß
    Thomas

  4. #34
    New Member
    Points: 255, Level: 3
    Level completed: 5%, Points required for next Level: 95
    Overall activity: 14,0%
    Achievements:
    3 months registered250 Experience Points

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    9
    Points
    255
    Level
    3
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hallo Zusammen,
    Hallo Thomas,

    Ich habe zwar separat eine Support-Ticket ausgelöst aber ich kann beim Lesen dieses Threads nur den Kopf schütteln.

    Es kann doch nicht erwartet werden, dass ein gewöhnlicher Anwender mit minimalsten Netzwerkgrundkenntnissen seine "IT-Struktur" umbauen muss, nur damit ein(!) Gerät dann funktioniert - und selbst diese Information ist nicht gesichert.
    Alle anderen Geräte funktionieren doch auch und halten sich an diverse Protokolle und Standards?

    Also als Minimal-Setup hat nunmal jeder einen Router im Hause stehen an welchen gleich 4-8 Netzwerkgeräte angeschlossen werden können.
    In den meisten Fällen handelt es sich LAN-Seitig um einen gewöhnlichen Switch der sich in den Standardeinstellungen transparent verhält.
    Also ist die "Bedingung" doch erfüllt, dass Media-Server und TV via Switch verbunden werden.
    Ich kenne keinen Router "für normalsterbliche", welche LAN-Seitig eine Firewall beinhalten.
    Ich kann mir allenfalls vorstellen, dass QoS Probleme bereitet - es ist ja chic, jeden Router mittlerweile damit auszustatten...

    Zu meinen Setup: 32PFL6087K/12 mit Juni-Firmware
    (Ich habe auch noch einen 55PFL7008irgendwas, der übrigens einwandfrei läuft...)
    Swisscom-Router->WAN-FritzBox->LAN->Switch1 (Switch2, Switch3, NSA320-Mediaserver)
    Switch2 (TV55PFL7008, PS3, Sky-Receiver, Yamaha-AVR, Yamaha-BDP, Apple-TV)
    Switch3 (TV32PFL6087K/12, Standard-PC, Netzwerkdrucker
    Die Switche (Zyxel GS-108B Gigabit Ethernet) sind alle GB-Switches mit PORT-QoS (Priorisierung durch Portauswahl) Sie sind dem LAN gegenüber also transparent!
    Ich erfülle also auch die von dir, Thomas, genannte Bedingung, TV-und Mediaserver direkt via Switch zu verbinden.

    Der hier ganannte Verbindungsabbruch mit anschließendem 1-2-3-Screen findet auch unter diesen Bedingungen statt.

    Der gleiche Fehler tritt bei zu vielen Benutzern mit unterschiedlichem Setup auf als dass ihr den Fehler als Benutzerdummheit abtun könnt sondern schicke ein Ticket in die Entwicklungsabteilung oder liefert ein funktionierendes Workaround.
    (Wie sieht das eigentlich mit WLAN aus? - gibt es da Benutzererfahrungen?)
    Abschliessend möchte ich noch schreiben, dass meine Freundin durchaus eine exzessive Mediathek-Session (Rote Rosen / Sturm der Liebe..hihi...) ohne Störung seitens des TVs zelebrieren kann.
    Vielleicht hilft diese Info noch?

    Danke für die Aufmerksamkeit und beste Grüsse aus der Zentralschweiz

    Sascha
    Geändert von PanicFR (12-10-2013 um 06:04 AM Uhr) Grund: Korrektur TV 55PFL7008

  5. #35
    Silver Member
    Points: 1.916, Level: 12
    Level completed: 22%, Points required for next Level: 234
    Overall activity: 8,0%
    Achievements:
    1 year registered1000 Experience Points

    Registriert seit
    Apr 2012
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    81
    Points
    1.916
    Level
    12
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Zitat Zitat von Philips - Thomas Beitrag anzeigen
    also wenn ich das korrekt lesen, hast Du den Router aus der direkten Kommunikation zwischen Server und TV rausgenommen und schon geht es.
    Hier nochmal meine Rückmeldung dazu:

    Zitat Zitat von joerg Beitrag anzeigen
    Hatte das gleiche Problem mit einem PFL5806 (Firmware wie Sefel Q5551-0.14.105.0_bld222a) der allerdings über einen "dummen" (sprich ohne Intelligenz/Firewall etc.) Gbit-Switch von einem WHS v1 Videos abspielen sollte [...]
    D.h. die Konfiguration die bei Sefel jetzt funktioniert, tut es bei mir nicht. Vielleicht muss ich den Fernseher mal direkt an den Router hängen, also sprich "irgendwas" verändern damit der Fernseher dann doch Filme komplett abspielt...

  6. #36
    New Member
    Points: 255, Level: 3
    Level completed: 5%, Points required for next Level: 95
    Overall activity: 14,0%
    Achievements:
    3 months registered250 Experience Points

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    9
    Points
    255
    Level
    3
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Guten Morgen zusammen...

    Ein kleines Update meinerseits:
    Gestern frönte meine Freundin wieder der ZDF-Mediathek - nach einem Film stürzte der Fernseher anscheinend ab und lieferte dann wieder das normale Fernsehprogramm.
    (Sie war ausgerechnet dann nicht im Raum)

    Gestern habe ich die aktuellste verfügbare Firmware aufgespielt (000.150.091.000)
    - Warum gibt es dafür eigentlich keine Versionshinweise?... egal
    Nach dem Aufspielen haben wir uns wieder ein paar schöne Folgen Stargate-Atlantis ansehen wollen.
    Das klappte so halbwegs bis auf dass nun entweder:
    nach ca. 30 Minuten das abspielen abbricht -so als ob man die Stop-Taste drückt.. man kann den Film dann mit PLAY erneut starten.
    oder
    der bekannte 1-2-3 Screen aufpoppt und man nur noch weiter kommt, wenn man den Fernseher zuvor ausgeschaltet hat (und wartet, bis auch wirklich das Ambilight ausgeht....)

    Soviel zum "Update"...

    2 Sachen noch (bitte lesen!):

    1. Router-Abhängigkeit:
    Die Geräte (NSA320 und TV's) laufen auch ohne Router - siehe Setup im vorherigen Post -
    das ganze kann man auf die Spitze treiben indem ich das Netzwerk ohne Router betreibe (Geräte und Film starten und dann die Fritzbox abklemmen -> läuft weiter!)

    2. Jumbo-Frames:
    Das fiel mir heute Morgen ein - die Dateiserver haben ja alle eine Jumbo-Frame-Option so dass wir auch die dicken BR-ISOs vom PC auf NAS flott rüberschieben können.
    Die Option ist bei mir aktiviert und auch sicher bei einigen anderen.
    Ich werde das heute Abend mal testen ob es ohne Jumbo-Frames länger als ca. 30 Minuten durchhält :-D
    Wenn jemand von euch aber das Szenario berücksichtigt hat, wäre ich (wir...) froh um Input.

    Gruss und einen guten Start in den Tag

    Sascha

    Nachtrag:
    Weiteres Update:

    Meine Freundin hat jetzt mal aufgepasst:
    ARD-Mediathek: Film starten und nach etwa 30 Minuten -> absturz->1-2-3-Screen und dann Rückfall auf normales Fernsehprogramm.

    Sie kann dann den Film wieder neu starten (also Mediathek aufrufen und dorthin navigieren..) ohne den Fernseher aus- und wieder einzuschalten...

    Damit relativiert sich die Frage mit den Jumbo-Frames....

    @Thomas / Philips-Leute:
    Warum gebt ihr uns / euch kein Werkzeug an die Hand, die folgendermaßen aussehen könnte:

    Ein Log-Schreiber, der zur Laufzeit des TVs eine Logdatei auf nen USB-Stick schreibt.
    Das File kann dann zu Diagnosezwecke an euch geschickt werden oder wir können selber mal einen Blick drauf werfen um mögliche Fehler zu ermitteln, die vielleicht nichts mit dem Gerät selbst zu tun haben.

    Vielleicht funktioniert ja bereits der Zugriff auf Telnet-Ebene? - Eine IP-Adresse hat er ja.
    Ich finde die USB-Stick-Variante aber lässiger weil jeder einen USB-Stick einstecken kann - Telnet-Zugriffe sind da schon etwas haariger.

    Es sollte also in der nächsten Firmware ein Logschreiber aktiviert werden, welcher dann auf einen USB-Stick im ersten USB-Slot die Logfiles ablegt.

    Oder das Vorgehen ähnlich des USB-Firmwareupdate-Verfahren:
    eine "Autorun" - Datei auf dem Stick drauf, die dem TV sagt: "Jetzt Logfiles auf Stick kopieren auf dem du diese Datei gefunden hast"....

    So braucht man in Zukunft nicht mit irgendwelchen Mutmaßungen nach Fehlern suchen sondern hat konkrete aussagen über Fehlfunktionen in der Logdatei stehen.

    Das Betriebsystem liefert diese Funktion bereits. - Aktiviert sie!

    Gruss Sascha und genervte Freundin
    Geändert von PanicFR (12-10-2013 um 08:21 AM Uhr) Grund: Neue erkenntnisse

  7. #37
    New Member
    Points: 255, Level: 3
    Level completed: 5%, Points required for next Level: 95
    Overall activity: 14,0%
    Achievements:
    3 months registered250 Experience Points

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    9
    Points
    255
    Level
    3
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Guten Morgen zusammen,

    ich habe neue Erkenntnisse:

    Thema Jumbo-Frames: Ich hatte diese auf der NSA320 gestern deaktiviert und mir eine weitere Folge Stargate-Atlantis angeschaut - Leider kam wieder dieser Abbruch - nach ca. 33 Minuten.
    Hätte ja sein können, dass der TV wegen ggf. wiederholter IMCP-Anfragen aus dem Takt gerät oder der Swich die Pakete unsauber fragmentiert.
    Doch mit den 30 + 3-5 Minuten Abbruch steckt schon fast System dahinter.

    Das nächste Szenario war dann dass ich die gleiche Folge von einem anderen MediaServer streamen lies (FritzBox 7240 mit FW: 73.05.53) -> Abbruch auch nach ca. 33 Minuten.

    Um Auszuschliessen, dass es doch an der Folge lag, nahm ich einen anderen Film mit anderem Codec - das gleiche in grün... ca. 33 minuten -> 1-2-3 du bist dabei...

    Im übrigen kann ich bestätigen, dass HBBTV und die SMART-TV-Sachen weiterhin funktionieren.
    Der MediaPlayer ist aber erst wieder nach einem "neustart" des TV verfügbar.

    Erwähnte ich schon, dass mir das auch schonmal beim Musik-Hören passierte?
    (Streamen von der NSA320)

    Soweit der Input von mir.

    Noch was - einfach ein paar Gedanken nach ein paar Tagen "Philips-Forum":

    Die arrogante Variante:
    Ich habe noch Garantie auf dem Fernseher:
    Folgendes habe ich geplant, wenn sich hier nicht bald was tut:

    - Fernseher als Defekt zur Reparatur einschicken...
    - Fernseher kommt "nicht repariert" zurück (1. Nachbesserung)
    - Das ganze halt noch einmal
    - wieder erfolglose "Reparatur" (2. Nachbesserung)
    - dadurch gemäß Garantiebestimmungen kauf rückgängig machen... (Wandlung)

    Ich will das nicht und zig andere auch nicht - denn irgendwie lieben wir ja unsere Kisten :-)

    Die menschliche Variante:
    Ihr Philips - Mitarbeiter, seid einfach etwas kommunikativer / transparenter uns gegenüber.
    Benutzt uns ruhig als Beta-Tester - dann kommuniziert das aber auch so und gebt uns einfach mehr Infos so dass wir ggf. gezielt testen können.
    Vielleicht auch Werkzeuge (Logfiles auf USB etc...)?
    So eine Community kann da sehr mächtig / hilfreich sein!

    Wir User bleiben ebenfalls höflich und konstruktiv.
    Wir plänkeln nicht herum sondern geben Fakten weiter.
    Insbesondere lassen wir das mit dem Sticheln auf die Beiträge der Mods/Philips-Mitarbeiter - so dass diese auch wieder gerne Beiträge schreiben und nicht immer damit rechnen müssen, dass sie "auseinandergenommen" werden.

    So, das ist zwar nicht Thema dieses Threads hier aber das musste jetzt mal raus.
    ggf. kann man das ja an einen passenden Ort verschieben?

    Gruss Sascha

  8. #38
    New Member
    Points: 255, Level: 3
    Level completed: 5%, Points required for next Level: 95
    Overall activity: 14,0%
    Achievements:
    3 months registered250 Experience Points

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    9
    Points
    255
    Level
    3
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Ein weiteres Update - auch wenn ich das Gefühl nicht loswerde, dass hier keiner mitliest bzw. sich Gedanken macht

    Der Fernseher steigt auch aus dem Netz aus, wenn KEIN Film läuft:

    letzten Rest eines Films angesehen - dieser war dann normal zu ende und ich kam auf die Auswahlliste meiner Filme zurück.
    Ich ging dann aus dem Raum und ca. 15 Minuten Später kam ich zurück:
    Wieder den Setup-Screen vor der Nase.

    Also steigt er auch aus, wenn er gerade "nichts zu tun" hat.

    Meine Freundin will mir schon die Android-TV-Box zurück geben, die ich ihr einst schenkte.
    Ich will aber den Fernseher als Player nutzen und nicht diese olle Box! - Sonst hätte ich mir gleich einen billig - Fernseher kaufen können oder gar ein Monitor?

    Bitte macht, dass das aufhört!

    Ich wäre froh um Feedback

    Gruss
    Sascha

  9. #39
    New Member
    Points: 24, Level: 1
    Level completed: 47%, Points required for next Level: 26
    Overall activity: 3,0%

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    2
    Points
    24
    Level
    1
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hi!

    Ebenso dieselben Probleme. Es erfolgt eine Trennung der WLan-Verbindung bei Wiedergabe vom Mediaserver. Auf der LAN-Schnittstelle gibt es bisher keine Probleme.
    Das TV-Gerät ist nun genau ein Jahr in Betrieb. Als bei der Erstinbetriebnahme diese Fehler auftauchten, stellte ich direkt auf Lan um. Da ich nun auf dieses Forum gestoßen bin, mein kleiner Beitrag hierzu.

    TV: 55PFL6007k/12
    FW: 000.150.091.000
    LAN Mac: 18:8E56:46:48
    WLan Mac: D0:AE:EC:38:29:96
    IP Zuweisung: DHCP-Server auf FritzBox 7390, aktuellste Firmware, einmal vergebene IP's werden per MAC gespeichert und wieder vergeben
    Netzwerkkonfig:
    Mediaserver (Twonkey 7.2 + WindowsHomeServer 2012) -> Netgear Gbit Switch -> WLan-Router Belkin F5D7231de4 (Verschlüsselung: WPA2-PSK AES) -> PhilipsTV

    Weitere technische Angaben dürften überflüssig sein, da das Problem von der Netzwerkschnittstelle des TV, oder deren Software (oder Treiber) kommt.
    Test:
    1. Fehlverhalten
    Vor und während des abspielens eines Videos (HD) die Schnittstelle positiv angepingt.
    Nach Abbruch der Wiedergabe (nach ca.30min) kein Ping möglich, ABER das Verzeichniss des Mediaservers wird an der Stelle angezeigt, an dem er unterbrochen hat. (?!?)
    Ungefähr 10min später scheinbar ein Reset der Schnittstelle, TV loggt sich automatisch ins WLan ein, Ping wieder möglich, Verzeichniss vom Mediaserver springt ins Hauptverzeichniss.
    Während des Test's ist der Fernseher nicht angerührt worden, andere Geräte im WLan sind positiv angepingt worden.

    2.Fehlverhalten
    Wiedergabe bricht am TV ab, Menü der Wiedergabeliste vom Server springt direkt ins Hauptverzeichniss. Der Ping läuft permanent durch (ping -t).

    3.Fehlverhalten
    Wiedergabe läuft, Menü zur Suche des Mediaservers poppt auf (Bildeinblendung: Schalten sie Ihren Computer ein und starten sie die Medienserver-Anwendung. Der Fernseher sucht kontinuierlich nach einem Medienserver-Programm). Aber Achtung: Im Hintergrund läuft die Wiedergabe des Films weiter (! kann man auch an der Netzwerklast vom Server sehen), bis ab und an ein paar Aussetzer kommen, der Ping läuft permanent durch (1-5ms), irgendwann bricht der Film komplett ab.

    4.Fehlverhalten
    Dasselbe wie 3., außer dass, kurz nach dem Popup der Mediaserversuche, der Ping verloren geht.

    zusätzlicher Fehler:
    Die WLan Schnittstelle übergibt nicht den DNS-Namen des TV's an das Netzwerk.

    Eine schlechte Verbindung kann man definitiv ausschließen. Der Router liegt versteckt direkt unterm TV, Pingzeiten: zu 90% 1-2ms, zu 5% <25ms und 5% <50ms. Andere Geräte mit Pingzeiten zw. 20ms und 200ms die ebenfalls vom Medienserver streamen. Schlechte Streamingqualität über WLan (Qualität der dauerhaften Verbindung) kann man ebenfalls ausschließen, da andere WLan-Geräte problemlos 3D-HD Videos abspielen (doppelte bis dreifache Netzwerklast), auch während auf dem TV das Video läuft (unterschiedliche Szenarien getestet, ebenso Netzwerklast vom Server).

    vorläufiges Fazit:
    Da das Problem bisher nicht über die LAN-Schnittstelle aufgetaucht ist, sondern vermehrt bzw. permanent über WLan festzustellen ist, kann nur wie oben beschrieben das WLan-Modul, deren Treiber oder zugehörige Software defekt und/oder fehlerhaft sein. Das wiederholte längere Aussetzen des Ping's (zwischen 5 und 10min) ist Beweis genug dafür.


    Ich werde (noch) kein Supportticket bei Philips öffnen, da ich wie erwähnt auf der LAN-Schnittstelle keine Probleme habe, sondern sehe den Beitrag als Hilfe zur Step by Step Fehlersuche und Beseitigung(!) bei Philips und den hier anwesenden Usern... obwohl locker davon auszugehen ist, dass den Technikern beim Hersteller dieses Problem in der Art bekannt sein dürfte.
    Außerdem sehen die technischen Spezifikationen des TV's eine derartige Konfiguration vor! Nicht dass mir jemand damit kommt etwa die Verschlüsselung des WLan zu deaktivieren... oder ähnliche Spielereien.


    vG, einen frohen Advent und fröhliche Weihnachten
    André

  10. #40
    New Member
    Points: 12, Level: 1
    Level completed: 23%, Points required for next Level: 38
    Overall activity: 0%

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1
    Points
    12
    Level
    1
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hallo zusammen,

    gleiches Problem hier. Getestet mit WLAN und LAN. Abbruch nach ca. 35min.
    Smart-TV funktioniert weiterhin.
    Absolut nervig, weiter geht's nur über die Vorzeit-Vorspul-funktion. Macht nach dem 2. Mal keinen Spass mehr :-(

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •