Hallo,

mal ein ganz neues Thema - ich habe bereits einige Foreneinträge zu diesem Thema lesen müssen, hoffe aber einfach, dass sich inzwischen mal etwas getan hat.

Also: Ich bin seit einer Woche Besitzer eines BDP 5500. "Oblivion" Blue-ray lief, ohne Probleme. USB-Festplatte in NTFS lief, ohne größere Probleme, hier wurden allerdings die Dateien merkwürdig angeordnet (durcheinander, nicht nachvollziehbar, ein Graus zum Fotos gucken). Also Festplatte in exFat formatiert - wird nicht erkannt. Also umständlich die Festplatte in FAT32 formatiert - alles läuft gut. Dateien > 4GB kann ich mir dafür fortan nicht ansehen. Willkommen im Jahre 2013.
Dann noch eine DVD gesehen: Funktioniert. Was haben die Leute nur mit Ihren Abstürzen?

Gestern dann mal W-Lan aktiviert, um Lovefilm-App zu starten. Aha, Philips hat die nicht. Prima. Warum nicht? Find ich doof. Ein Grund für mich, Philips zu meiden und stattdessen Samsung oder Sony zu kaufen.
Naja, mach ich schnell noch ein Firmware Update - vielleicht werden dann ja wenigstens auch exFat Platten oder NTFS Platten richtig erkannt.

Gemacht und... Absturz beim nächsten Start. Stecker raus, wieder rein, läuft. Abends dann: "Schatz, ich zeig dir mal die neuen Fotos von..." ...abgestürtzt beim Starten.

Woran liegt das nun? Weil ich ein Firmware Update gemacht habe, oder weil ich W-Lan aktiviert habe?? Kann Philips mal bitte den Fehler benennen?! Wenn doch schon seit Monaten an dem Update gearbeitet wird, muss ja bekannt sein, was der Fehler ist.

Sollte der Fehler nicht behoben werden und in nächster Zeit noch ein Absturz vorkommen, geht der Player zurück, und Philips hat einen treuen Kunden weniger. Wirklich schade, denn bis gestern und bis auf die o.g. Dinge (Festplatte in FAT32 und Lovefilm) war ich sonst sehr zufrieden.