Hallo Leute! Habt ihr erfahrungen mit ruckelnden oder verzerrten Bildern?
Habe seit etwa 2 Wochen einen neuen Philips-LED-Fernseher Serie 4508 K 12. (32 Zoll). Anfangs tolles Bild.
Seit gestern ruckelt das Bild (nur) im oberen Bereich zeitweise, , es ist etwa wie ein kurzes Zittern. Dann sind da auch Objekte kurzzeitig verzerrt, zB gerade Linien schief und krumm . Immer nur ca. im oberen Fünftel des Bildes . Das Problem trat anfangs NICHT auf.
Der Fehler trat und tritt aber gar nicht auf, wenn ich über einen externen HD-Satelliten-Receiver von Comaq -der überScart angeschlossen ist- TV schaue ! (Den hatte ich auch von Anfang an angeschlossen, um mit dem zB auf Videocassette aufzuzeichen, weil das mit dem internen Philips-Reciever ja leider nicht geht. ). Allerdings gibt Fernsehen über den externen Reciever kein HD-Bild, da nur über Scart-Anschluss verbunden . Über HDI konnte der externe Reciever nicht angeschlossen werden, das nahm der Fernseher nicht an.

Es macht übrigens auch keinen Unterschied, ob das Sat-Kabel direkt an den Fernseher angeschlossen ist oder dieses erst zum externen Reciever geht und über diesen (Loop) ans Fernsehen "durchgeschleift" wird.

Es macht auch keinen Unterschied ob ich beim Fernseher irgendwelche Pixel-Plus- Verbesserer oder Schärfenverbesserer ein-oder ausschalte. Das Format ist auch korrekt auf Autozoom eingestellt.
Ist da irgendwas falsch eingestellt, oder hat der interne Receiver einen Schaden ? Oder ist das ein Software-Fehler, aber warum tritt der jetzt erst auf?

Erwähnen möchte ich noch, dass ich gestern kurz mal Smart-Tv nutzte um festzustellen ob der Fernseher meinen Router erkennt (JA). Und wir sahen später einen Film von einem USB-Stick . Ist da ein Zusammenhang ?
Gestern war auch mal in der Liste plötzlich ARD-HD und Programmplatz 1 ganz weg, aber Aktualisierung der Satellitensender stellte das wieder her. Ist da etwa irgendein Zusammenhang ??

Kann mir jemand weiterhelfen? Bin ziemlich frustriert von diesem nicht billigen Neu-Gerät.

Güro