Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    New Member
    Points: 28, Level: 1
    Level completed: 56%, Points required for next Level: 22
    Overall activity: 3,0%

    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    2
    Points
    28
    Level
    1
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    AW 5000 und Linux

    Hallo zusammen,

    ich versuche momentan meinen AW 5000 Lautpsrecher mit (Ubuntu-) Linux ohne! AirStudio-App zu verwenden.
    Das Gerät wurde (über die App) mit dem WLAN verbunden und funktioniert auch bestens.
    Nun möchte ich zur Wiedergabe von Musik über den Linux-PC nicht unbedingt immer die App nutzen um auf DLNA-Server zuzugreifen. Inbesondere da ich kein Smartphone besitze.

    Über das englische SupportForum habe ich bereits das Webinterface (<IP>:8889/index) gefunden, das läuft auch sehr gut. Allerdings fehlt dort genau der Menüpunkt, mit dem man auf Netzwerk-DLNA-Server zugreifen kann.

    Gibt es irgendeine Möglichkeit mit dem Gerät zu einem DLNA-Server zu verbinden, ohne AirStudio oder den MediaManager (nicht für Linux verfügbar) zu verwenden? Laut Bediedungsanleitung sollte das mit jedem DLNA-zertifizierten Player funktionieren.

    Ich wünsche allen Usern ein schönes neuen Jahr!

  2. #2
    Moderator
    Points: 27.825, Level: 51
    Level completed: 25%, Points required for next Level: 825
    Overall activity: 37,0%
    Achievements:
    Overdrive1 year registeredTagger Second Class25000 Experience Points
    Avatar von Philips - Tino
    Registriert seit
    Jan 2012
    Beiträge
    4.707
    Points
    27.825
    Level
    51
    Danke
    63
    Thanked 175 Times in 155 Posts
    Hallo JRollin,

    auch dir ein frohes und gesundes neues Jahr! Und natürlich herzliches willkommen im Philips Sound Forum!
    Linux ist jetzt nicht gerade mein Thema, hast du mal nach einer Software für deinen PC geschaut, die die Musik per DLNA/uPNP an den AW streamen kann? Hab da leider auch auf Anhieb nur das Tool Genymotion „ergooglen“ können, die aber eine virtuelle Umgebung benötigt...
    Für Windows und MAC gibt es die Bluestacks-Software, die ein Android System auf dem jeweiligen Rechner emuliert. Die Steuerung über Port und Index-Schnittstelle ermöglicht lediglich die Ansteuerung der einzelnen Apps, nicht aber die DLNA-Steuerung, wie an einem Android oder iOS Gerät.

    Liebe Grüße Tino
    Forum Moderator

  3. #3
    New Member
    Points: 28, Level: 1
    Level completed: 56%, Points required for next Level: 22
    Overall activity: 3,0%

    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    2
    Points
    28
    Level
    1
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hallo Tino,

    danke für die Antwort. In der zwischenzeit habe ich weiter herum probiert, bin aber nicht wirklich weiter als vorher.

    Die Android-Emulatoren für Linux habe ich probiert. Soweit ich sehe, bieten diese aber keinen PlayStore, jedenfalls nicht auf legalem Weg. Genymotion scheint das nur früher gehabt zu haben..

    Software um Musik und andere Daten per DLNA ins Netzwerk zu streamen gibt es, habe ich auch probiert. Nur habe ich bisher keine gefunden mit der man dann auch das Gerät steuern kann. Auf dem Laptop kann ich den Stream wiedergeben, müsste aber mit der AirStudio+ -App auf dem Lautsprecher die Wiedergabe starten. Der MediaManager scheint diese Funktion ja zu haben?

    Ich hatte darauf gehofft, dass es bestimmte Befehle gibt, die ich von außen an das Gerät schicken kann um die Wiedergabe zu starten. Ähnlich wie die Weboberfläche auch mit bestimmten Links arbeit. der über UDP Pakte.

    Viele Grüße
    JRollin

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •