Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 11 von 11
  1. #11
    Superuser
    Points: 9.452, Level: 29
    Level completed: 17%, Points required for next Level: 498
    Overall activity: 100,0%
    Achievements:
    Overdrive1 year registered5000 Experience Points
    Awards:
    Frequent Poster

    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Hessen LK Limburg-Weilburg
    Beiträge
    2.820
    Points
    9.452
    Level
    29
    Danke
    20
    Thanked 656 Times in 516 Posts
    Inwieweit dieser Speedtest die reale Philips-Praxis des (neu codierten und verschlüsselten) Aufzeichnens simuliert, weiß ich nicht.

    Kannst du einen Qualitätsunterschied bei den (vermurksten) zeitversetzten Aufnahmen zwischen Sat-SD-Programmen und Sat-HD-Programmen (die Öffentlichen) feststellen? DVB-T ist ja knitterfrei.

    Bei den 2012er Modellen steht als Mindestübertragungsgeschwindigkeit für USB-Aufnahmen 30 MB/s in den Handbüchern. In den gleichen Handbüchern gibt es aber auch noch Mbit/s als Maßeinheit. Bei den 2013er Modellen steht bezüglich Mindestübertragungsgeschwindigkeit nichts drin.

    Kann hier mal ein Moderator laut und deutlich erklären, ob 30 MB 30 Megabyte oder 30 Megabit bedeuten soll und ob es bei der Mindestübertragungsgeschwindigkeit Unterschiede zwischen 2012er Modellen und 2013er Modellen gibt, also wurde was an der Aufzeichnungs-Technologie geändert?

  2. The Following User Says Thank You to glotze For This Useful Post:

    up&down (03-22-2014)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •